HILFE wer hat noch SS Diabetes ??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicky1401 17.08.07 - 17:00 Uhr

Hallo Ihr Lieben...

ich weiß nicht ob es hier schon mal gepostet wurde - aber ich bin zu nervös um zu suchen..
Heute rief mein FA an und meinte, die Werte aus dem am Mittwoch gemachten Zuckertest seien erheblich erhöht und ich soll sofort einen Termin bei einem Diabetologen machen.
Ich hab jetzt einfach nur noch Angst, heule nur und weiß nicht wie das weiter gehen soll, ich bin erst in der 15. SSW
Hat jemand von Euch damit Erfahrungen gemacht ? #schmoll #heul

Danke Euch schon jetzt für Eure Antworten

LG Nicky

Beitrag von emmy06 17.08.07 - 17:04 Uhr

Hallo...

warum Angst und weinen :-) #liebdrueck Es wurde erkannt und Du wirst jetzt behandelt bzw beraten wie es weitergeht.
Wichtig ist, das Du Dich an Dinge hälst, die der Diabetologe und die Ernährungsberater sagen und dann wird alles gut.

Schlimm wäre ein nicht erkannter SS-Diabetes.

Kopf hoch und alles wird gut #liebdrueck


LG Yvonne 26.SSW (die den Belastungstest nächste Woche macht)

Beitrag von wurzelolm 17.08.07 - 17:06 Uhr

Hallo Nicky,

cool down, mach Dir doch nicht so einen Streß.

Ich habe zwar keine SS Diabetes aber mir ist das Thema geläufig. Vor der SS wurde Diabetes Typ 2 festgestellt, die sich durch Gewichtsreduktion verflüchtigt hat. Trotzdem meinte eine Ärztin mir voll Terror machen zu müssen.

Mein Diabetologe hat abgewunken und gemeint ich solle ruhig bleiben. Selbst wenn es zu einer SS Diabetes kommt, gibt es heute genug Mittel und Wege die zu behandeln.
Mach einen Termin und sprech mit einem Diabetologen in Ruhe über die Werte und das weitere Vorgehen.
Schlimm ist die Diabetes doch nur wenn nichts gemacht wird.

Übrigens meinte mein Gyn gestern: SS Diabetes ist ein Modeerscheinung. Vor 10 Jahren wurde da noch gar nicht so viel Theater drum gemacht. Das kann ich nur bestätigen.

Halt die Ohren steif, wird schon werden!

LG
Silke

Beitrag von bieneandreas 17.08.07 - 17:07 Uhr

habe ich auch. ich musste nur meine ernährung etwas umstellen.
und wenig obst essen. am besten ohne obst durch die ssw.
nur vollkornprodukte viel gemüse. kein mc doof mehr usw.
hole dir montag so schnell es geht einen termin bei denen, damit die dich vor ort besser beraten können.
bekommst messgerät usw nach hause zur kontrolle

mfg sabine 28ssw

Beitrag von babydollbell 17.08.07 - 17:16 Uhr

Und solche Post´s könnte ich schon wieder HASSEN!

Obst ist WICHTIG!! Du sollst NIEMALS auf Obst verzichten, denn es sind VITAMINE, die der Körper braucht!

Mensch, jetzt rede hier nicht so einen scheiss und zu Mc Doof kann man auch gehen..

Echt #augen :-[

Beitrag von bieneandreas 17.08.07 - 17:30 Uhr

hallo das hat meine ernährungsberaterin gesagt nicht ich selber.
kann ich doch nichts dafür. man darf wenn nur 7 stück weintraube 3mal am tag essen oder 3 äpfel über den tag hinaus also sehr eingeschränkt obst essen.wegen fruchtzucker
mc doof da müsstest du das weißbrot wegschmeißen weil das blutzuckererhöhend ist. usw.
ich kann nur sagen was die beraterin gesagt hat. mehr nicht da ich sonst die scheiße nicht habe. muß mich auch dran halten. leider.
aber du scheinst ja superschlau zu sein. dann sag doch wasw man essen darf und was nicht.
entspann dich mal
mfg

Beitrag von babydollbell 17.08.07 - 17:15 Uhr

Hallo Liebe Nicky!

Erstmal #liebdrueck mach Dir nicht zu viele Sorgen, bei mir wurde die SS Diabetes noch um ganze 5 Wochen eher entdeckt, wie bei Dir. Ich war zu einem Zuckerbelastungstest bei meiner FÄ und die hat den auch nur so früh gemacht, aufgrund meines Übergewichtes und ich bin froh, das Sie ihn gemacht hat, denn sonst wäre es noch lange verborgen geblieben.

Ich bin seit der 11.ssw auch schon Insulinpflichtig und ich kann Dir sagen, das Du dir keine Sorgen machen brauchst, denn das ist wirklich nicht schlimm. Sei lieber froh, das deine FÄ oder dein FA den so früh gemacht hat, bestand denn irgendein Verdacht, das es so früh gemacht wurde?!

Wenn Sie dich doch gleich zu einem Diabetologen geschickt haben, dann brauchst Du dir erst recht keine Gedanken machen.. Das einzige was Dir passieren kann, das du vielleicht auch Insulin spritzen musst. Hört sich viel viel schlimmer an, als es ist, glaub mir. Ich hatte auch panische Angst davor, mich selbst zu spritzen.. Aber die Nadeln sind so fein, das man es garnicht merkt. Und wenn ein "normaler" Diabetiker wissen würde, was ich jetzt schon, in der 21ssw an Einheiten spritze, der würde wahrscheinlich nur mit dem Kopf schütteln, denn es sind insgesamt über den Tag schon 138 Einheiten und das ist eine Menge.

Versuch einfach, Dir nicht allzu viele Sorgen zu machen, schau, das Du so schnell wie möglich einen Termin beim Diabetolgen bekommst und dann bist Dú auf der sicheren Seite! Für mich war es auch nicht einfach, aber Du willst doch sicher, das es deinem Wurm gut geht und es Gesund auf die Welt kommt, oder? #liebdrueck

Wenn Du noch fragen hast, meld dich ruhig, hier oder über meine VK, ganz wie DU magst!

Lass den Kopf nicht hängen

LG Nadine mit #baby Inside 20+5

Beitrag von nicky1401 17.08.07 - 17:27 Uhr

Ich danke Euch schon mal für die schnellen Antworten !!
Habe bereits sofort heute Morgen einen Termin beim Diabetologen gemacht, der ist am Dienstag um 10.30
Da muß ich bis dahin halt abwarten, hab nur gedacht eh ich mich übers Wochenende kaputt mache frage ich bei Euch nach.
Natürlich will ich das es meinem Würmchen gut geht, darum hab ich ja so ne Angst. Man hört gleich von allen Seiten " boah da mußt Du aufpassen, dann bekommst Du ein Riesenbaby usw bla bla.." Solche Dinge sind nicht gerade aufbauend...
Meine Tochter wurde 1997 mit einem Gewicht von 4100g und 55 cm geboren, da hat man keinen Zuckertest gemacht und die Arzthelferin meinte, das ich das schon damals hätte haben können nur da hat noch niemand so drauf geachtet. Und es wäre auch ein Ammenmärchen das alle SS Diabetes Kinder per Kaiserschnitt auf die Welt kommen würden.
Ich sollte wirklich Eure beruhigenden Antworten mir zu Herzen nehmen und bis Dienstag warten..

DANKE #blume

Beitrag von missholiday 17.08.07 - 17:36 Uhr

Hallo Nicky,

das ist natürlich nicht so schön, aber es gut, dass es festgestellt wurde.

Bei mir wurde am Di. nochmal Zuckerbelastungstest gemacht und der mittlere Wert war zu hoch. Jetzt bin ich schon in der 35. SSW und hätte da gut drauf verzichten können, aber was solls.

Ich war heute bei der Ernährungsberaterin und habe das Messgerät mitbekommen. Dann hat sie mir erklärt, was ich essen soll. Wie gesagt, ich habe wohl keine richtige Schwangerschaftdiabetes. Das wollen sie jetzt eben nochmal mit den Werten überprüfen.

An Deiner Stelle würde ich halt mit dem Essen bis Di. etwas aufpassen. Wichtig ist, dass Du Kohlenhydrate und Zucker reduziert. Also keine Weismehlprodukte, lieber Vollkorn, aber die auch nicht in rauen Mengen. Obst darfst Du essen. Mir hat sie heute erklärt: keine Bananen, keine Honigmelone, keine Trauben. Von dem anderen Obst halt ein Stück und keine 5. Was Du unbedenklich essen kannst, sind Milchprodukte und Fleisch und Fisch.

Genauer erklären die Dir das dann am Di.

Schöne Schwangerschaft, lg Christine