Ich hätte sie schlagen können!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von charmed666 17.08.07 - 17:15 Uhr

Hallo,
ich war gerade bei meiner Tante zu Besuch.Die Älteste Tochter wohnt noch zu Hause(zieht bald aus in die eigene Wohnung/hat nur Ärger mit dem Kindsvater/war ein "Unfall"/sie ist eine sehr aggresive Person und gerade mal 20.
Sie hat Stress mit der Mutter(meine Tante) und sitzt mit dem Baby nur in ihrem Zimmer(6Monate jung)!!!
Sie bat mich das Fläschchen zu machen, da sie nicht nach unten wollte,weil sie ja Stress mit der Mutter hat und ihr nicht begegnen wollte.
Ich habe es natürlich gerne gemacht, nur ging es nicht so schnell wie der kleine Hunger hatte....meine Tochter musste ich schließlich auch versorgen.
Dann schreit sie rum "Wo bleibt die Flasche"(aber in welchem Ton, da wollte ich sie schon fragen wie es wäre wenn sie ihren Arsch selbst bewegt um ihrem Kind die Flasche zu machen....)

Die Flasche mit der ich die Milch zubereitet habe war kaputt,also der Nuckel....der Kleine hat nichts getrunken und nur rumgeschrien.Aus der Wut heraus hat sie dann die Flasche gegen die Wand geschmissen....natürlich alles ausgelaufen.

Sie sagt dann"Halt endlich dein Maul, dann bekommst du halt garnichts"(Ich wäre fast geplatzt, aber was soll ich machen????Meine Tante wollte auch schon hoch aber meine Kusine ist unzurechnungsfähig....)
Ich schnell in die Küche um ne neue Flasche zu machen, siehe da, die Nahrung ist leer(man sollte ja schon wissen wieviel man noch zu Hause hat.....)!!!!
Kein Auto war da, ich war auch zu Fuß bei denen.
Es war noch ne geschlossene Packung pre Nahrung da.Er trinkt die 1er.Ich frage ob ich die zubereiten soll, damit wenigstens der Magen ein bißchen voll wird, bis jemand neue Nahrung holen kann.Sie schreit mich an und sagt die würde er eh nicht trinken(wäre besser als garnichts)!!!
Im Kühlschrank noch ein neues Gläschen, ich wollte es erwärmen, sie sagt das isst er eh nicht.Davon würde er nicht satt werden.
Dann war noch Brei da, den wollte sie mich auch nicht machen lassen....sie hat den Kleinen dann bestimmt ne halbe Stunde schreien lassen und zwischenzeitlich versucht ihn zu beruhigen.
Wir alle hatten schon Angst hochzugehen und was zu fragen, oder Hilfe anzubieten.
Meine Tante(mit der sie erst gestern den übelsten Streit hatte)war schon am Weinen.Weil der Kleine so geschrien hat, und ich hatte auch keinen Bock "Vermittlerin"zu sein.
Für mich ne Sache der Unmöglichkeit, mein hungriges Kind schreien zu lassen und dann nichtmal versuchen zu improvisieren, damit er wenigstens was im Magen hat,wenn die richtige Nahrung schon nicht da ist.
Mir wurde es zu blöd, ich bin dann nach Hause gegangen habe mein Auto geholt und ihr die Milch gebracht.
Ich hätte sie schlagen können.....
Sorry fürs#bla
aber ich musste es loswerden, bevor ich da noch anrufe und sie mal frage was sie vom Jugendamt oder sonstiges hält.
Sowas ist doch nicht normal, man kann ein Baby nicht schreien lassen wenn es hunger hat.....
LG
Charlize

Beitrag von lucie_neu 17.08.07 - 17:21 Uhr

Ich würde sie gar nicht erst groß fragen was sie vom Jugendamt hält sondern gleich bei denen anrufen

Ich glaube, du hast alles Menschenmögliche getan. Jetzt handle, bevor die Mutter noch komplett austickt.

Allerdings stellt sich für mich hier noch die Frage, warum ihr die eigene Mutter (sie wohnen ja in einem Haus, oder?) nicht zu Hilfe kommt.
Streit hin oder her, das Wohl des Babys muss hier doch eindeutig vor gehen.

Schön, dass du dich so zum Affen machen lässt (nicht böse gemeint ;-)) aber hier muss man harte Bandagen anwenden, glaube ich.

Lg
Lucie

Beitrag von charmed666 17.08.07 - 17:26 Uhr

Ich schäme mich das niederzuschreiben, weil es meine Familie ist und demnach auch ein wenig peinlich.
Meine Kusine ist gestört und hat ihrer Mutter gestern einfach eine geklatscht(sie kommt seitdem das Baby da ist garnicht mehr klar...der Kindsvater kümmert sich auch nen scheiß Dreck um beide)!
Meine Tante hatte Angst vor ihrer Tochter....
Ich versuche am besten nochmal mit ihr zu reden, wenn sie sich abgeregt hat....
Ich habe nur Angst was sie macht wenn sie die eigene Wohnung hat.
Sie will morgens immer lange schlafen, wenn der kleine dann wach ist kümmert sie sich nicht um ihn.Sie füttert ihn und überlässt ihn dann sich selbst...und sie pennt gemütlich weiter....
Ist echt der Hammer sowas....:-[:-[:-[
Und andere Menschen wollen Babies und werden nicht schwanger....
Von dem ganzen Geld was sie bekommt lebt sie ja zur Zeit im Luxus(wenn man das so sagen kann)!!!
Da kann man ja wenigstens mal an die Milch denken(die ich jetzt bezahlt habe, weil sie schon wieder blank ist und wir nichtmal den 20.haben)
Echt schlimme Verhältnisse.
Was soll ich sagen, Freunde kann man sich aussuchen.Die Familie leider nicht.
Gottseidank bin ich nicht so!!!Auch wenn ich nicht die "Perfekte" Mutter bin!
LG

Beitrag von dragonmother 17.08.07 - 17:29 Uhr

Grad wenns so schlimm ist, wärs gut wenn sie unter Beobachtung vom Jugendamt steht.

Du sagst selber sie ist agressiv, wer weiß was sie mal ihrem Kind antut...es muss ja nicht bewusst sein, aber in einer Kurzschlusshandlung kann leider viel passieren...und sie hat sich ja gar nicht unter Kontrolle wie du es sagst.

Lg Steffi * Kilian

Beitrag von lucie_neu 17.08.07 - 17:30 Uhr

Wie gesagt, Jugendamt

Sorry aber das was da abgeht kannst du glaube ich nicht mit Gesprächen abfangen.

#liebdrueck

Beitrag von dragonmother 17.08.07 - 17:22 Uhr

Boa ist ja häftig...die hat ja nicht mehr alle oder???

Wie kann sie ihren Frust an dem armen Kind auslassen...ist ja nicht zu glauben.

Ich hätt an ihrer stelle alles probiert...egal ob Pre, Gläschen oder Brei...aber ich hätt nie mein Kind so schreien lassen.

Die hat echt kein verantwortungsgefühl. Das Kind tut mir schon sehr leid.

Lg Steffi * Kilian

Beitrag von dotterblume1483 17.08.07 - 17:29 Uhr

Hi,

wenn ich sowas höre......:-[:-[:-[
Ich kann dich voll und ganz verstehen!
Das ist z.b. sowas wo ich sage, mit 20 Mutter werden ist zu früh! Warum hat sie sich für das Kind entschieden???#kratz Klar ne Abtreibung ist immer so eine Sache (ich könnte es auch nicht), aber das kann man doch mit seinem Kind nicht machen, man eh:-[:-[:-[
Also ich würde glaub ich auch mal (wenn es immer so zu geht)sie mal drauf ansprechen was sie vom Jugendamt hält usw.!
Denn das tut dem kleinen überhaupt nicht gut!
Und das sie stress oder mit der Situation überfordert ist, das ist meiner Meinung nach keine Entschuldigung! Dann hätte sie sich nicht für das Kind entscheiden dürfen!
Das ist meine Meinung!!!

So nun habe ich auch mal luft abgelassen!

Lg Maria die immer noch total wütend ist:-[:-[:-[

Beitrag von alleinerziehend_bln 17.08.07 - 17:44 Uhr

Sorry, aber mit 20 (!!!) sollte man echt schon so weit sein, dass man das nötigste hinbekommt ;-)

Beitrag von mila... 17.08.07 - 17:49 Uhr

genau, ich binauch mit 20 mutter geworden , und habe alles in griff, vielleicht sogar besser als manch andere mutter,
p.s.:ICH KOMME AUCH AUS BERLIN;-)

Beitrag von dotterblume1483 17.08.07 - 17:53 Uhr

hi,

so hab ich da auch nicht gemeint!
Klar das manche mit 20 oder noch jünger reifer sind wie manch andere muttis in dem alter!

Aber da sieht man mal wie unterchiedlich reif die Leute sind!

Lg Maria

Beitrag von dotterblume1483 17.08.07 - 17:51 Uhr

Ja so hatte ich das ja auch gemeint!
Sollte auch nicht so rüber kommen, das man mit 20 oder noch jünger nicht klar kommt!;-)

Aber manche wissen es wohl in dem Alter nicht!:-[

Beitrag von alleinerziehend_bln 18.08.07 - 03:25 Uhr

Ich glaub manche wissens LEIDER nie #schmoll

Beitrag von naddelchen18.01. 17.08.07 - 21:49 Uhr

du kannst nicht alle über einen kamm scheren. ich bin auch mit 20 mutter geworden. heißt das automatisch, dass ich mit meinem kind überfordert bin oder dass es ihm schlecht geht?
überlege dir bitte was du schreibst!!!:-[

Beitrag von dotterblume1483 17.08.07 - 23:02 Uhr

hi,

sorry wenn du dich angegriffen fühlst!
Da kann ich aber nichts dafür#kratz

Klar gibt es unterschiede aber diese Frau wenn man sie so nennen kann, wirkt für mich noch ziehmlich unreif!
Das soll nicht heissen das du oder andere Mami´s in dem selben Alter das gleiche machen bzw. unreif sind!

Man kann durch aus auch eine gut Mutti mit 20 oder 18 sein!

Nochmal ein grosses Sorry, aber ich habe nicht alle über einen Kamm geschert!

Wünsche dir ein schönes Wochenende!

Lg Maria

Beitrag von alleinerziehend_bln 17.08.07 - 17:34 Uhr

Weißt Du was meine Mutter gemacht hätte wäre sie die Tante? Sie hätte sich meine Tochter geschnappt und hätte ihr was zu essen gegeben, ganz egal was ich gesagt oder getan hätte - und mit Recht wie ich finde. (Meine Mutter mischt sich sonst nie ein, aber würde ich so mit meinem Kind umgehen, wäre sie nicht mehr zu halten)

Beitrag von 27.04.01 17.08.07 - 17:57 Uhr

Da sage ich nur eins:

SOFORT JUGENDAMT HINSCHICKEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wenn sie schon zu ihrem 6 Monate altem baby "HALTS MAUL" sagt, ey was sind denn das für zustände????

Wenn sie das Baby schreien lässt und ihm nichts zu essen gibt und wirklich so unzurechnungsfähig ist, würdest du deine Hand ins Feuer legen, dass sie ihr Kind nicht schon mal geschlagen hat??

Schick das Jugendamt hin, dem Baby zu liebe #schwitz

Beitrag von annkay 17.08.07 - 18:05 Uhr

:-[:-[:-[:-[booaahh!!! die soltte man mal hungern lassen...also ehrlich,das arme baby...also ,an deiner stelle,und zum WOHLE des KINDES sofort das JA einschalten!!!!!!wie kann man denn ein baby anbrüllen?! und hungern lassen??!!!#schock#schock#schockmir zerreißt es das herz,wenn mein kleiner nur mal kurz weint!!!!
und solche menschen wie deine cousine,machen junge mütter dadurch schlecht..kein wunder,das so viele menschen dann vorurteile haben...
gott,ich könnte mich da so aufregen...das wohl meines kindes steht IMMER an 1. STELLE!!!!und dann kommen erst andere und ich!!!!
lg annkay and#baby diego

Beitrag von marmelade_82 17.08.07 - 18:09 Uhr

An erster Stelle steht das Kind und dann die Mutter. So sehe ich es. Aber wird dem Kind und vor allem der Mutter auch genug geholfen? Anscheinend nicht. Das klärt einiges über ihren Umstand auf. Kurz gesagt, sie braucht unbedingt HILFE. Und zwar schnell!!

LG
Melli

Beitrag von noahmama2006 17.08.07 - 19:09 Uhr

Oh Gott!"!!!!!

Da würde ich nicht lange rummachen sonder gleich das Jugendamt rufen!!!!
Egal obs deinen Cousine ist oder jemand anderes!!!

Bevor dem Kind etwas passiert..........!!!!!

Oh Gott ich hab erstmal schlucken müssen als ich deinen Text gelesen hab!!!!!!

Katharina

Beitrag von jose2004 17.08.07 - 19:48 Uhr

Zeig sei beim Jugendamt an!! Tu es für den Kleinen, der hat soetwas nicht verdient :-(. Du musst beim Jugendamt nicht deinen Namen erwähnen, bzw. kannst du auch darum bitten, dass du anonym bleibst.

Aber BITTE schweig nicht!! Tu es für den Kleinen!!

LG

j. :-(

Beitrag von essa202 19.08.07 - 10:59 Uhr

Ich muss mich echt immer wieder wundern, was hinter manchen Haustüren für Zustände herrschen. :-(

Traurig! echt!

Das arme kleine Kind!

Ich würde auf jeden Fall das Jugendamt informieren, bevor es zu spät ist.

Heutzutage muss man für alles Prüfungen oder so ablegen, aber jeder Idiot darf Kinder bekommen. Es müsste in manchen Fällen echt verboten werden.