Plötzlich Panik in der Badewanne...Hilfe!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von silvy76 17.08.07 - 18:26 Uhr

hallo

mein sohn fabian ( 21 monate) hatte bisher das baden geliebt.
seid anfang juli hat er immer mehr angst vor der badewanne.
er freut sich , wenn ich das wasser in die wanne laufen lasse, wenn er aber merkt, das diese für ihn ist, na dann gute nacht.

ich weiß nicht ob das irgendwie zusammenhängt...ich hatte anfang juli einen vorzeitigen blasensprung in der 15 ssw und mußte schnell ins kh und mußte dort bleiben. meine mutter nahm ihn zu sich und dort mußte/durfte 3 wochen bleiben.ihm ging es dort wirklich gut. seid dem ist es richtig schlimm geworden. meine mutter versichert mir, das nicht passiert sei

mitllerweile zittert er am ganzen körper, wenn ich ihn in die wanne stelle(vin hinsetzten brauchen wir erst garnicht zu reden) kein spielzeug, keine beruhigende worte helfen...

ich bin echt am verzweifeln und habe einfach keinen rat mehr, was ich machen soll.
bitte helft mir....

gruß
silvy mit fabian (bald 2 jahre und lukas in bauchi 22ssw

Beitrag von buebi19 17.08.07 - 18:59 Uhr

Hallo!

Eva (28 M) hatte die selbe Phase so vor nem halben jahr.Wußte auch nicht warum,war nix passiert und wenns darum ging zu baden war sie sofort da und hat sich ausgezogen.Aber dann hat sie geschrien wie am Spieß...Von einem tag auf den anderen. Tja hab sie dann entweder trotzdem reingestellt und schnell gewaschen(mit großem Protest) oder halt nur mitm Waschlappen gewaschen. Und nach 2 - 3 Wochen war auf einmal alles wieder ok.Also was sie da geritten hat keien Ahnung.Hab mal gehört,dass manche Kinder nur so ne Phase haben...

Also abwarten und gut zureden :-)

LG Sophia

Beitrag von silvy76 17.08.07 - 19:03 Uhr

naja....zuerst dachte ich auch an eine phase...aber diese dauert ja jetzt schon fast 2 monate und diese panik in seinem gesicht ist(denke ich) wirklich echt und keine phase mehr

lieben gruß
silvy:-(

Beitrag von elaine 17.08.07 - 19:03 Uhr

also ich kann mir nur vorstellen das bei deiner mutter was passiert ist. er kann ausgerutscht sein oder beim haare waschen kann er schaum in die augen bekommen haben, irgendwas muß es ja gewesen sein ansonsten haben sie keine angst.

meine tochter hatte damals da war sie 2 jahre bei ihrem leiblichen vater 1 woche urlaub und als sie wieder kam hatte ich das gleiche problem, nach 3 jahren stellte sich dann raus das er sie gezwungen hatte haare mit der brause zu waschen. wir haben das in dem alter mit der hand oder einem badeeimer abgespült-spielerisch. jetzt wird sie 7 jahre alt und erst jetzt klappt es ohne probleme.

sprich mit deiner mutter darüber.
sie muß dir doch sagen können was passiert ist, vielleicht hat sie angst es dir zu beichten.
aber ich denke das deine mutter soviel mumm haben sollte !!!

alles gute und viel geduld beim baden mit fabian !!!

lg elaine

Beitrag von danuschka 18.08.07 - 15:46 Uhr

Hallo,

ich bin die Schwester von silvy und meine Mutter würde es meiner Schwester berichten, wenn etwas passiert wäre. Und meine Mutter hätte auch soviel Mumm. Meine Mama ist da absolut ehrlich und ich finde es echt nicht gut, dass du solche Vermutungen anstellst.

Gruß danuschka

Beitrag von leoniemariesmama 17.08.07 - 19:35 Uhr

lies mal

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=3&tid=1031178

können uns die hände reichen #schmoll

Beitrag von kartfahrerin 17.08.07 - 19:48 Uhr

dadavon kann ich gerade auch ein Buch darüber schreiben

aber bei uns ist es eigentlich nur so schlimm beim Haare waschen.
Spielen und reingehen tut meine noch aber so bald es ans haare waschen geht macht sie so ein Theater das man meint sie wird abgestochen

ISt dann auch fast nicht mehr zu beruhigen

Beitrag von sanja73 17.08.07 - 20:13 Uhr

Hallo Silvy,

bei uns war es ganz genauso. Jan war auch über Nacht bei der Oma und hat dort auch gebadet und plötzlich hatte er Panik. Bei uns ging es aber auch sehr schnell wieder vorüber.

Ich habe meine Mutter auch gefragt, ob irgendwas war (evtl. das Wasser zu heiss, oder ä.?) aber sie hat mir auch versichert, das alles o.k. war und er Spass beim Baden hatte!

Ist schon komisch!?

Ich drück´Dir jedenfalls die Daumen, dass es schnell wieder vorbeigeht und Fabian sich wieder baden lässt...

LG
Sandy + Männerbande

Beitrag von jezzi 17.08.07 - 20:32 Uhr

Ist bei unserem genauso. Seit ungefähr zwei Wochen ist das Baden ein Alptraum! Vorher hat er es sehr gemocht!
Er fängt schon an zu schreien wenn er sich in die Wanne setzten soll, geschweige denn Haare abwaschen....#schock!
Und wir machen nichts anders als sonst! Hoffe das geht wieder rum....


Gruß JEssi

Beitrag von tulips84 17.08.07 - 21:59 Uhr

hallo
habt ihr schon mal probiert mit dem kleinen zusammen zu baden?
vielleicht klappt es ja wenn er mit dir oder deinem mann zusammen in der badewanne sitzt.
viel erfolg.
glg die tuli mit klein connor *26-07-06 und 4#stern ganz tief im #herzlich