sie hat sich so verändert. sie beißt, haut und hört nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von dasu 17.08.07 - 19:30 Uhr

hallo,
emily ist im juli 3 jahre alt geworden und seit april im kindergarten zuvor war sie zwei jahre in der krippe. da war alles super. seit april, hat sie sich so verändert. sie ist richtig schlimm geworden. egal was wir sagen, sie hört einfach nicht, sie diskutiert, sie ist vorlaut und das schlimmste ist, dass sie jetzt sogar haut und beißt. sie hat heute ihre freundin in der kita so doll gebissen, dass man jetzt noch die zähne sieht. ich kenn das von meiner anderen tochter garnicht. was ich auch nicht verstehe, sie ist nur zu gleichaltrigen oder älteren so. zu ihrer kleinen schwester (13 wochen) und anderen kleinen kindern ist sie total lieb und fürsorglich. habt ihr ein tip für mich was ich machen könnte, dass sie wieder meine "alte" wird.
liebe grüße
die traurige und verzweifelte
dasu

Beitrag von winni80 17.08.07 - 21:24 Uhr

Hallo, mit Dir würde ich mich SOOOOOOOOOOOOOOOOOOO gerne austauschen! Mein Sohn ging in die Krippe. Dann war er etwas zu Hause und dann in die KiTA, seit ca. 5 Monaten ist er soooooooooo schlimm.

Genau wie Du es beschrieben hast!

Er hört überhaupt nicht mehr, hat eine riesengroße "Klappe" Haut, beißt, macht nur dummheiten etc.

Ohhh ich bin so froh, eine gefunden zu haben, der es genauso geht!

Ich bin auch etwas machtlos. Strafen hilft nicht, Schimpfen hilft nicht, was soll ich dann machen????? :-[

Es ist im Moment zum Verzweifeln und hoffe sooooooooooo sehr, dass er bald wieder ein lieber Junge ist, wie er zuvor auch war!!!!

Beitrag von dasu 17.08.07 - 21:43 Uhr

bin ich froh, dass ich nicht die einzige bin. die erzieherin meinte, sie sei noch zu klein um sich mit worten zu äußern und zu wehren so macht sie es eben in dem sie beißt. sie interessiert es auch nicht wenn wir meckern. wenn ich sie dann "bestrafe" in dem ich ihr kein gute nacht lied singe oder sie nicht frau holle kucken darf, rastet sie richtig aus, sie schreit, als würde ich sie erstechen und trampelt. oh gott. ich hoffe es vergeht bald.
ich drücke dir die daumen, dass dein kleiner bald wieder "normal tickt"
liebe grüße

Beitrag von winni80 17.08.07 - 22:33 Uhr

Das schlimme ist, dass mein Sohn sehr wohl weiß, was böse ist und was nicht und trotzdem:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

Es ist ein Lauf mit der Zeit, wer hat den längeren Atmen, er oder ich????

Ich hoffe ich!!!#augen#kratz

Das mit dem schreien kenn ich zu gut. Manchmal hatte ich schon Angst, jemand holt die Polizei, weil einer denkt, ich schlag mein Kind oder stech ihn ab. SO schlimm ist das. Wenn man versucht ihn zu beruhigen, dann wird er noch lauter und schreit das ganze haus zusammen, trampelt richtig laut auf der Erde, haut gegen die Wand etc.

Ich war schon beim Arzt, weil ich dachte er ist nicht mehr "normal" und hat ne "klatsche" Aber der Arzt empfindet meinen Sohn als außerordentlich lieb und sehr reif für sein Alter!

Ja er ist ja auch lieb....Beim ARZT!!!!!! Zu Hause rotz frech und auch zu anderen Erwachsenen (Oma,Opa,Onkel....)

Dann ist er mal für 2-3 Stunden lieb, wie ausgewechselt und dann gehts wieder los.

Ich lieb meinen Sohn wirklich über alles und ich würde ihn nie ein Harr krümmen, aber im Moment ist er wirklich #heul#heul:-[:-[#heul#heul

Ich weiß nicht was ich machen soll!

Dabei war er bis vor 5 Monaten ein total lieber Junge und seit 5 Monaten :-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

Er war auch nicht irgendwas ausgesetzt, also keine Trennung, kein schlimmes Erlebnis oder irgendwas!!!!!!


Aber auch die Erzieherin sagt, der ist im Kindergarten total lieb und hat eine sehr gute Allgemeinbildung, nichts auffälliges. Das geht vorrüber....

ABER WANN??????????????????????????????????????????

:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

Beitrag von dapa 17.08.07 - 21:47 Uhr

Hallo,
ich schließe mich an. Können ja ein Club aufmachen.
Spaß beiseite.
Mein Sohn ist im Juli 3 geworden und hat auch seit ein paar Monaten die "Phase". ich hoffe nur das es "nur" eine Phase ist.
Bin fast am verzweifeln. Meiner Spuckt, haut, .....

Also helfen kann ich dir leider auch nicht.
Aber vielleicht hilft dir ein wenig der gedanke, du bist nicht allein.

LG
Dapa

Beitrag von felix0907 17.08.07 - 21:49 Uhr

... Mein Sohn ist im Juli auch 3 geworden und er ist noch nicht im Kindergarten, aber er hatte ca. 3 Wochen nach seinem Geburtstag auch soooooo eine schlimme Phase....!
Er hat gehauen, gebissen, ... ich war mit den Nerven ziemlich am Ende, hatte mich sogar hier im Forum ausgekotzt.
Eine Erzieherin hatte mir dann geantwortet und mir erklärt daß das nur eine Phase sei. Seit einer Woche ist er wieder wie ausgewechselt, total lieb und er küsst mich nur noch.
Ich hoffe daß das so bleibt, in 2 Wochen kommt er auch in den Kindergarten, dann kann ich euch berichten, ob er wieder zurückschlug oder ob er normal bleibt?!!!
#schmoll