Genervt von der Mutter! Achtung lang und Silopo :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von petite27 17.08.07 - 19:32 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Ich muss heute mal wieder was loswerden was mich tierisch geärgert hat.
Habe mal wieder mit meiner Mutter telefoniert und beim Thema Stubenwagen hat sie mich echt total genervt!
Hab zu Anfang gedacht ich hätte gerne einen.
Inwischen halte ich eine andere Lösung für sinnvoller für mich.
Nämlich das Reisebettchen dass ich habe aufzustellen und dort hinein nochmal einen Korb oder ein Nestchen zum schlafen zu machen.
Ich hab hier zwei Hunde, und auch wenn ich bestimmt nicht vorhabe das Kind mit Hunden alleine zu lassen ...... ich halte das mit dem Stubenwagen für unsicherer.
Wenn die mal dagegenrempeln kann mit dem Reisebett gar nix schiefgehen.

Na wie auch immer, als ich ihr das sage tickt sie fast aus.
Es hat jetzt gefälligst nicht nur um die Hunde zu gehen und die müssen halt anständig erzogen werden und sie will nicht dass ihr Enkelkind sich wie im Gefängnis fühlt....und das sähe hässlich aus ...usw!
Ich meinte mir geht Sicherheit ganz klar vor hübsch, und hässlich ist das Bettchen schliesslich auch nicht!
Als sie nicht aufhörte meinte ich nur dann solle sie sich eins kaufen, ist mir egal jetzt.
Dann hat sie sich zwei Wochen vor meinem ET Urlaub genommen.
Ist ja auch nett gemeint und ich freu mich bestimmt wenn ich da mal Hilfe brauche und sie mal vorbeikommen kann.
Aber sie will hier zwei Wochen wohnen und rumräumen usw!
Sorry, aber das halte ich nicht aus, da dreh ich durch.
Ich hoffe nur sie kommt nicht auf die Idee mit zur Geburt zu wollen! #schock
Ich meine, es ist ja echt schön dass sie sich auf ihre Enkelin freut usw.... aber das wird mir so langsam echt zu heftig und nervt mich ganz einfach.
Sie denkt auch nicht daran mal den Vater des Kindes zu fragen. Ok, wir haben uns getrennt, aber wir wohnen noch als WG zusammen und das klappt momentan gut.
Der hat schliesslich auch noch ein paar Wörter mitzureden und sie versucht ihn total auszugrenzen.

Sorry für das ganze lange #bla !

Kennt ihr sowas? Sind eure Mütter ähnlich drauf?
Ich weiss auch dass momentan meine Hormone mal wieder Pogo tanzen, aber leider ändert das an meiner Wut gar nix.

LG,

Jessi + #baby (26.SSW)

Beitrag von bissou 17.08.07 - 19:39 Uhr

Hey Jessi,
das hört sich ja einbisschen wie aus nem schlechten Film an wie sie mit dir spricht #augen
Auch wenn es wahrscheinlich lieb gemeint ist, tu das wonach dir ist was du für das Beste hältst...
Es ist schließlich DEIN Baby....;-)
Also ich wünsche dir alles, alles gute und wenn du nicht möchtest das sie 2 Wochen bei dir/ euch rumläuft würde ich ihr das auch schonend sagen!
Ganz lieben gruß kann dich gut verstehen #liebdrueck
Karina & 10+5

Beitrag von baby0707 17.08.07 - 19:40 Uhr

Hi Jessi
Als erstes mal geht es mir genauso :-(

Als meine Mutter erfahren hat, dass wir ein #baby bekommen, seit dem Tag an dreht sie völlig durch.
Es fängt mit Kleider an geht über den Kinderwagen Zimmer usw. #kratz
Ich habe schon zu Ihr gesagt sie soll mal ein bisschen langsam machen, denn schließlich habe ich und mein Mann mitspracherecht.
Sie würde am liebsten alles kaufen und es uns in die Wohnung stellen, doch ich bzw wir haben dazu auch unsere eigene Meinung.
Naja so ist es halt mal sie wird das 1 mal Oma und da ist sie echt nicht zu bremsen.
Wünsche Dir alles gute und hoffe das sie dich nicht all zu viel stresst.

Lg Tanja mit #baby( 24 SSW)

Beitrag von nana141080 17.08.07 - 19:41 Uhr

hi!
du arme.da würde ich auch durchdrehen.zum glück gibts das bei uns nicht.ich würde dir empfehlen ihr das ganz klar zu sagen.das frisst dich sonst auf und stresst dich bei der geburt.das kannste da gar net gebrauchen!
was hälst du denn von einem laufstall?es gibt soooo süße und bei e-bay auch günstige!ich fand das immer klasse.mein kleiner hat da immer wunderbar platz gehabt und später auch mal kurz alleine gespielt wenn ich gekocht habe oder zur tür mußte.das war sein reich das er geliebt hat.auch wenn viele leute da waren!
also,sags ihr einfach!wahrscheinlich denkt sie das du als "alleinerziehende" sie unbedingt bei allem brauchst!
lg nana

Beitrag von maryj 17.08.07 - 19:42 Uhr

hi
also ich wohne mit meinen eltern in einem haus...
da hilft nur ehrlichkeit!
ansonsten stresst dich das nur innerlich...
lg maryjane

Beitrag von schnuffel32 17.08.07 - 19:45 Uhr

Hi Jessi,

laß dich erstmal ganz viel #liebdrueck.

kenne sowas, allerdings Thema Schwiegermu!!!

Bleib mal ganz locker, denn es wird vielleicht ganz anders kommen, ich bin nun schon 3 Tage drüber #heul#augen#schock#gaehn da hat sie es ja mit dem Urlaub gut gemeint, aber das Kind entscheidet wann es kommt!!!

Das mit dem rumräumen ist deine Sache, du entscheidest wie was steht usw. laß es dir nicht aus der Hand nehmen, das ist deine Wohnung!!!!!

Thema Reisebett, ich habe auch eins, da wir unser Schlafzimmer oben im Haus haben und ich mich am Tage aber unten aufhalte habe ich unten ein Reisebett für den Kleinen und oben eben ein richtiges Kinderbett. Hundchen haben wir auch, ist doch ganz sicher mit so nem Reisebett.

Finde deine Lösung gut!!!

Sei ganz lieb gegrüßt und gedrückt, und Kopf hoch

Antje + Lukas inside ET+3

Beitrag von petite27 17.08.07 - 20:14 Uhr

Hallo Antje,

danke für deine lieben Worte!

Ich bin mir eh ziemlich sicher dass die Kleine bei mir ihren ET auch nicht einhalten wird! :-)
Ich hatte auch schon den Gedanken wenn es mir zuviel wird und ich mehr genervt bin als alles andere dann sag ich ihr ganz einfach sie soll mich lieber wieder alleine lassen, denn wenn ich gestresst bin schadet das ihrer Enkelin!
Ich denke mal das wird dann spätestens ziehen! ;-)

Ich hab die gleiche Situation, das Kinderzimmer und Schlafzimmer ist oben und ich werde mich auch tagsüber bevorzugt unten im Haus aufhalten.
Somit wollte ich halt eine Schlafmöglichkeit für die Kleine auch unten haben. Und wie gesagt so ein Reisebett scheint mir einfach sicherer als wenn da ein Stubenwagen steht.
Ich denk mir einfach, die Hunde hören draussen jemand, springen auf, bleiben vielleicht dabei an so einem Stubenwagen hängen und das Ding fällt um.
Beim Reisebett kann das nicht passieren.

Ich hoffe dir gehts noch so einigermassen und du kannst es noch aushalten bis sich dein kleiner von alleine auf den Weg macht?

Lg,

Jessi

Beitrag von rosenengel 17.08.07 - 19:49 Uhr

Hallo

Ich hatte noch nie einen guten Draht zu meiner Mutter!!

Sie hat mir noch nicht mal gratuliert und mich im gleichen Atemzug gefragt ob ich es denn abtreiben werde#schock:-[!!!
Wir hatten nie ein liebevolles Verhältnis zueinander und ich bin der Meinung wer keine gute Mutter ist kann auch keine gute Oma sein. Diese Frau hat sich Dinge geleistet wo ich Mich frage wie sie mir sowas antun konnte.

Mein Kind wird leider keine Großeltern haben aber das ist mir lieber als das mein Kind mit so einer Frau was zu tun hat.

So du siehst es gibt noch schlimmere Mütter;-)ich denke das man Euer Problem lösen kann oder nicht??

Vielleicht macht sie sich einfach nur Sorgen?#gruebelich würde versuchen in ein paar Tagen das Gespräch zu ihr suchen und es wird sich sicher alles wieder zum guten wenden:-)


LG

Beitrag von petite27 17.08.07 - 19:56 Uhr

mensch das tut mir leid, ehrlich!
Und ich weiss, da kann ich wirklich froh sein dass ich ein eigentlich noch gutes Verhältnis zu meiner Mutter habe.

Ich glaube hätte meine Mutter sowas gesagt als ich ihr von der SS erzählt habe,..... ich hätt sie wohl gefragt ob sie noch ganz richtig tickt!

Du hast aber Recht, ich finde es dann auch besser wenn keine richtigen Grosseltern da sind als wenn du ihr nicht trauen kannst oder es ständig nur Ärger gibt.
Vielleicht findet sich ja eine Ersatzoma oder ein Ersatzopa im Bekanntenkreis, man weiss nie.

LG, und alles Gute,

Jessi

Beitrag von petite27 17.08.07 - 19:52 Uhr

Ach ihr Lieben, ich danke euch schonmal ganz herzlich!!!
#herzlich
Es tut einfach schon so gut wenn einen Jemand versteht.
Und ich sehe schon ich bin da bestimmt keine Ausnahme und andere Mütter oder Schwiegis ticken wohl auch ein bissel aus.

Ich werd ihr das auch klar machen und sagen dass ich das nicht will und dass ich die Wohnung und das Kizi so gestalte wie ich oder wir hier es für richtig halten.
Mit Sicherheit wird sie das ein bissel vor den Kopf stossen, aber ich denk mal das ist besser als wenn ich mich dann immer wieder verrückt machen muss wegen irgendwas.
Wenn sie unbedingt nen Stubenwagen kaufen will soll sie halt, den kann sie ja bei sich aufstellen wenn wir zu Besuch sind.

Ehrlich, mir gehts grade schon sehr viel besser!!!

Vielen Dank nochmal an Euch! #blume

Beitrag von sil_fide 17.08.07 - 20:00 Uhr

Hallo Jessi,

mmhhh, ich muss jetzt erstmal was zugeben: Ich bin neidisch. Deine Mama freut sich wenigstens.

Meine Mutter hat bei meiner ersten SS gehofft, dass ein Pullover rauskommt. Und nun ist sie über die zweite auch nicht glücklich und zeigt das natürlich jeden.

Zwar liebt sie meine kleine Larissa abgöttisch...
Aber trotzdem ist das doff..

So, kannnst du wenigstens mit ihr reden. Weil die Grundbasis ist schlichtweg besser als in meiner Situation.

So, ich muss mich gegen eine strickende Oma wehren, die bald ihr zweites Urenkel bekommt und mich nun schon fragt ob meine Tochter auch was zum Frühstück bekommt *nein, ich lasse sie hungern *grr** Meine Kleine ist ein Fressmonster *glücklicherweise*

Aber noch ein paar Geschichten, die dich hoffentlich besser stimmen:

Oma-Geschichte: Meine Oma hält ihr 5 Wochen altes Urenkelkind in den Armen. Als sie sie mir wiedergibt, sagt sie zu ihr: "Na jetzt gehst du wieder zurück, zu deiner Rabenmutter" #schock Spätere Ausrede: " Sie wusste nicht das es eine beleidigung ist, sie hat nur mal so ein witziges Buch gelesen. Die drei Rabenmütter.." Jaja...:-[

Mutter-Geschichte: War gerade am Streichen meiner neuen Wohnung (hatte mich von meinem EX getrennt und bin ausgezogen mit Kind natürlich) und sie ruft mich an und will das ich ihr verspreche, dass ich mein Kind niemals alleine zuhause lasse. ich habe das versprechen verwehrt mit dem Kommentar ob sie spinnt und das ich ihre tochter bin und nicht mal auf die idee kommen sollte mich sowas zu fragen und was sie denn von mir hält und und und... 4 Wochen habe ich nicht mit ihr geredet....


Ich würde mir ein Bein abschneiden und dass kochen oder braten, damit mein Kind was zuessen hat. Ich würde meine kleine süsse nie alleine lassen :-[:-[:-[:-[:-[

So ne frechheit...

Was ich eigentlich dir damit sagen will: Es gibt viel schlimmeres...

Also lass dich erstmal #liebdrueck...

Mia + Larissa (2 3/4 Jahre) und 17+3 #ei

Beitrag von petite27 17.08.07 - 20:20 Uhr

#schock Ohgott!!!

Ok, ich sehe es ein!
Es geht mir noch seeehr gut mit meiner Mutter!
Ne also ich glaube ich hätte die gesamte Verwandtschaft auf den Mond geschossen!
Du Arme! #liebdrueck

Beitrag von bommel1610 17.08.07 - 20:02 Uhr

Mein Suesser hat anfangs auf dem Stillkissen auf der couch gelegen bzw. auf dem Boden, wenn ich mal nicht im Raum war oder er gepennt hat.

Als er sich dann in beide Richtungen gedreht hat und mobil wurde haben wir ein Laufgitter gekauft und fefstgestellt, dass wir das schon zur Geburt haetten haben sollen, dann haette unser Suesser nicht so oft auf dem Boden liegen mueesen. Was ihm aber auch nicht geschadet hat.

Stubenwagen fnde ich extrem kitschig, hat fuer mich was von Puppenhaus???
Aber ich bin da wahrscheinlich eh etwas pragmatischer. Ausser Wandfarbe und Farbe fuer eine alte Kommodo zu streichen haben wir nicht wirklich viel investiert ins Kinderzimmer. Aber jetzt wird dann bald mal was richtiges faellig

Claudia mit Paul (20M) und Murmelchen A + B (16+0)

Beitrag von bommel1610 17.08.07 - 20:04 Uhr

ach so wegen Reisebett - da muss man sich immer so tief buecken und haengt so komisch drueber wenn man das Baby mal beruhigen will oder streicheln, auch ein Grund warum ich das Laufgitter so praktisch fand (kann auf 3 verschiedene Hoehen eingestellt werden)

Beitrag von jollymax 17.08.07 - 20:48 Uhr

Liebe Jessi,

laß dich nicht ärgern! Sieh es einfach als Übung an;-).
Wenn dein Kleines erst einmal da ist, dann werden noch viele andere Leute (vorallem ohne Kids) tausend tolle Rat-Schläge parat haben und alles besser wissen. Also übe dich abzugrenzen, das ist wirklich wichtig! Überlege dir, was du wirklich selbst willst und soviel erlaubst du ihr zu tun und dann kannst du ihr auch von Herzen danken, dass sie dir hilft. Alles was dir zu viel ist, sage ihr ganz ehrlich und offen "Stop".

2 Wochen vor dem Termin finde ich ehrlich gesagt auch irgendwie total unnötig! Da sollst du dich ausruhen und dich auf euch und euere Geburt konzentrieren und nicht das Haus umräumen (lassen);-). Hilfe ist gut, wenn sie nach der Geburt kommt! Aber nicht das Baby abnehmen, das gehört die erste Zeit einfach nur (oder überwiegend zur Mama), sondern einkaufen, kochen, putzen, waschen,... Da kann sie dir/euch wirklich eine gute Hilfe sein.

Liebe Grüße und viel Kraft beim Durchsetzen, wie gesagt das ist eine gute Übung, das wirst du noch oft brauchen, wenn das Kind erst mal da ist.

Alles Liebe
Jollymax

Beitrag von petite27 17.08.07 - 20:58 Uhr

Hallo Jollymax,

Ja ich fürchte da wirst du Recht haben.
Das ist etwas was ich so ganz langsam nach und nach mitbekomme.
Ich bin ja so der Typ der fast alles erzählen muss....also wenn ich merke dass ich anderen nicht allzu sehr auf den Wecker falle damit dann quatsch ich mit denen schonmal über Kizi und SS und Baby usw.
Es ist auch immer öfter so dass ich da nicht nur Meinungen oder Tips bekomme sondern es kommt schonmal sowas wie
"also das wird so nix, das musst du dann aber anders machen...."
Erst dachte ich mir vielleicht wäre es besser nicht so viel mit Anderen darüber zu reden, aber wenn ich das jetzt mal so sehe wie du sagst erscheint mir das wirklich als gute Übung!

Ich glaube auch wenn meine Mutter jetzt echt zwei Wochen vor der Entbindung hier wäre, ich hätte einfach keine Ruhe mehr.
Und die will ich aber haben!
Ich werd mir Gedanken drüber machen wobei sie mir helfen kann und was mir auch etwas bringen würde.

Danke dir!

LG,

Jessi