@all mit 2Jahren Auszahlung Elterngeld/ bitte um Erklärung !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wenke77 17.08.07 - 19:34 Uhr

Hallo!

Mein bewilligter Bescheid kam etwa 8Wochen nach Eingang..
Nun haben wir das Geld auf 24Monate Auszahlung gewählt.
Beim Bescheid,wo einzelne Beträge für den jeweiligen Monat angegeben ist, habe ich noch ne Frage...

Und zwar ist erster Zahlungstermin 23.August2007 ( MuSchu Ende=22.August) und der letzte aufgeführte der 19.März 2009.

Bei 24 Monaten Laufzeit/Auszahlungsmonaten müßte es doch länger gehen,da es insgesamt von mir "nur" gezählte 20Monate sind.!??

Der zuletzt aufgeführte Monat ist der 19.März 2009, obwohl 1Seite weiter in der allgemeinen Mittteilung gemäߧ soundso

Zahlung 23.8.2007 bis 17.4.2009 angegeben...

____________________________________________________

Wo sind die offensichtlich 4fehlenden Monate,da 24 Monate Auszahlungsszeit und nur 20Monate mit Betrag-x angegeben sind?? Okay,8Wochen nach geburt ist noch MUSchu -> fehlen 2Monate..#kratz

Noch ein paar Daten:

Tochter wurde, 9Tage früher als ET, am 18.6.2007 geboren.
Allgemeiner MuSchu 16.5.-22.8.2007...

Könnt Ihr mir also die ( für mich) Differenz von 2-4Monaten klarmachen??

Was bedeutet es für mich,dass #baby 9Tage früher kam?
Länger Mutterschutz oder sonstiges???

Hoffe,mich verständlich ausgedrückt zu haben,da ich erst nächste Woche beim Amt direkt nachfragen kann.

#danke für Fakten wie es zu verstehen ist

Beitrag von annemarie75 17.08.07 - 19:42 Uhr

hallo
das ist so richtig!!!!!!!!!!!!!

die beiden ersten monate werden angerechnet, da bekommst du ja das Muschu-geld und das man das nicht halbieren kann, bleiben dir "nur" 10 monate von den 12 die du dier zu helfte also20 monate lang auszahlen lassen kannst.

gruss
annemarie

ps mache es auch so :)
wenn du fragen hast, kannst mich gern fragen, habe mich monate lang damit beschäftigt

Beitrag von wenke77 17.08.07 - 19:58 Uhr

hm,okay+#danke

was mache ich mit den 2Mitteilungen gemäß & 203 fünftes Buch Sozialgesetz??
Doppelte ausführung- bekommt 1Formular irgendeine Stelle von mir???

Was vom ganzen bescheid muß ich bei Lohnsteuererklärung beisenden nächstes Jahr???

Total nervend,dass immer was an Zeit/geld bei Behörden mit eingerechnet wird!#augen
Sonst wäre es für den Leien einfacher,und ich hätte mir nicht so oft die Haare gerauft :-[

Also,hat schon alles seine richtigkeit und ich brauche beim amt nichtnochmal fragen!?!!!#aha

besten #danke

Beitrag von annemarie75 18.08.07 - 17:52 Uhr

nein :)
passt so... ist zwar eine leichte verrasche.... weil wir ja nicht 24 monate geld bekommen sonder "nur" 20.....
aber ist leider so...

mit den ganzen steuern und so kenn ich mich noch nicht aus.

muss abwarten was alles an unterlagen wierder zurück kommt am ende des jahres

gruss
annemarie

Beitrag von stopf79 17.08.07 - 21:42 Uhr

Huhu!

Bei mir ist es genauso. Vom Elterngeldanspruch werden Dir die 2 Monate MuschuGeld abgezogen, also hast Du ( als vorher berufstätige Mutter ) nur Anspruch auf 10 Monate Elterngeld. Die lässt Du splitten und somit bekommst Du das EG 20 Monate lang.

LG von Steffi mit Nils *17.03.2007 und Nr. 2 ( 12. SSW )