Wie ist es nach dem Kaiserschnitt ?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von yelda81 17.08.07 - 20:49 Uhr

halli hallo,

ich bekomme am dienstag einen ks mit pda wollte fragen wie sich das an anfühlt nach der op, ich werde ja wach sein und alles mittbekommen, werde ich dann gleich die schmerzen spüren oder bekomme ich schmerzmittel ?#schein

danke im voraus für eure antworten ?


Beitrag von carrie23 17.08.07 - 20:54 Uhr

Ich hatte einen mit Spinale und hab danach schmerzmittel bekommen.
Als die zu wirken aufhören wollte ich keine mehr und ja es hat weh getan aber nicht so schlimm.

Der schmerz ist zum aushalten und ich fand die Nachwehen schlimmer als die Kaiserschnittschmerzen.

2 Tage nach dem Kaiserschnitt bekam ich für 6 Stunden Ausgang damit ich meinen kleinen in der Kindrklinik besuchen konnte.
Die schmerzen beim gehen waren teilweise etwas hart und ich war langsamer als die alten Frauen am Stock aber es ging.

lg carrie

Beitrag von terrortoertchen 17.08.07 - 21:13 Uhr

hallo!

meiner ist nun 11 monate her, aber ich kann mich noch gut erinnern ;-)

hatte auch spinale, habe alles mitbekommen, konnte 6 std. später aufstehen, alleine zur toilette, kind versorgen ohne hilfe und alles gut. habe ab und zu schmerztabletten genommen, aber keinen katheder und alles recht entspannt eigentlich. das aufstehen aus dem sitzen war unangenehm und laufen ging langsam, aber nach ein paar tagen war auch das weg.

alles in allem eine recht entspannte geschichte. kein horror-szenario wie viele es darstellen :-)

lg
tt

Beitrag von pimper 17.08.07 - 22:02 Uhr

Hallo Yelda,
also ich hatte leider auch einen Horror KS...#heuloder vielmehr war das "danach" schlimmer. Die Betäubung ist klasse, das merkt man fast nicht. Es tut nicht weh, man malt sich hier ja immer aus wie schlimm das sein muss aber ist echt in Ordnung:-). Die OP selber tut nicht weh aber ich finde sie sehr anstrenegnd. Man wackelt und ruckelt auf dem Tisch und merkt das ganze gezerre. Ich musste immer stöhnen wegen dem Druck, unangenehm ist es eigentlich nur wenn das Kind und die Nachgeburt rausgedrückt werden. #augenDie erste Nacht hab ich alle halbe Stunde schmerzmittel bekommen, die Nachwehen waren schrecklich. Nimm die Hilfe mit den Schmerzmittel an wenn Du weh hast. Ich finde man braucht sich das nicht antuen wenn es anderst geht. Ich konnte erst nach drei Tagen aufstehen als der Katheter gezogen wurde und ich fand es schrecklich...:-[aber ein Blick in das Gesicht Deines Baby´s lässt Dich die Schmerzen gut aushalten.#freu
Sorry, wurde lang...#hicks
Liebe Grüße
Tanja und Tim Elias *22.06.2007

Beitrag von lilly69 18.08.07 - 14:09 Uhr

die schmerzen sind ordentlich. ich lag 24 stunden am schmerztropf, und trotzdem. 4, 5 tage danach bin ich gelaufen wie ein zombie... autsch!


es ist nun 2,5 wochen her und vergessen. :-)



#liebdrueck

Beitrag von bea20 18.08.07 - 15:03 Uhr

Hallo,

ich empfand die Schmerzen als eine der schlimmsten die ich je hatte in meinem Leben:-[#heul.
Nie wieder möchte ich solche Schmerzen haben!!!
Ich hatte Vollnarkose, wegen Notsectio, aber das spielt ja von den Schmerzen her keine Rolle. Ich konnte erst 3 Tage später aufstehen und mich haben die Schnecken überholt#kratz.

Wünsche dir alles gute für die bevorstehende Geburt und melde dich doch mal, wie es dir ergangen ist...
Mußt du unbedingt nen KS kriegen?? Was ist wenn es vor DI losgeht??

LG BEA+MAX

Beitrag von tyrice 19.08.07 - 00:49 Uhr

Hallo !

Ich habe 3 Kinder und jedesmal einen Ks. Ich fand es nicht wirklich schlimm. War auch schnell wieder auf den Beinen. Eine Freundin von mir meinte, das sie die Schmerzen bei einer spontan Geburt schlimmer fand als die Schmerzen nach einer Sektio. Sie hat nämlich beides schon hinter sich. Aber ich denke mal, egal wie doll der Schmerz auch ist, es lohnt sich und es ist vergessen, wenn man sein Baby erstmal in den Armen hält.
Wünsche dir aber alles Gute...

LG
Tyrice