KiGa: Ist das wirklich so ????

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von clementine 17.08.07 - 20:55 Uhr

Hallöchen !!!!

Wir suchen im Moment einen KiGa Platz für unsere Tochter,die im Moment 19 Monate alt ist.

Die erste Einrichtung, in der ich angerufen habe, sagte mir, das Lena erst mit 3 1/2 Jahren -und zwar zu Beginn des KiGa Jahres im August-in den KiGa kommen würde.

Ist das immer so ???
Nehmen alle KiGa´s die Kinder ausschließlich im August auf???
Eigentlich dachte ich, das die Kinder auch zwischendurch aufgenommen werden könnten und zudem finde ich den KiGa-Start mit 3 1/2 Jahren auch etwas spät....

#kratz#kratz#kratz#kratz#kratz#kratz#kratz#kratz#kratz

#danke für eure Antworten !!!!

GLG Theresa, Lena ( 01.01.06 ) und Ben ( 06.03.07 )

Beitrag von binnurich 17.08.07 - 21:00 Uhr

Bei uns klappt es immer nur, wenn es freie Plätze gibt und das heißt in der Regel, wenn die Großen in die Schule kommen.

Zu anderen Zeiten muss man sehr viel Glück oder gute Beziehungen haben.

Bei uns (Sachsen) gibt es gemischte Einrichtungen, die bereits ab wenigen Wochen (dann aber meist nur sehr wenige Kinder - Schlüssel 1 Erzieherin :3 Babys) aufnehmen. i. d. R. aber meist ab 1 Jahr aufwärts (1:6)

Beitrag von sanny23 19.08.07 - 10:44 Uhr

Darf ich mal fragen,wo du den Schlüssel her hast????

Beitrag von twokid83 17.08.07 - 21:05 Uhr

Huhu,

ich glaub dass ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich.
Unser Großer konnte auch erst im August zum Kita und soweit ich das hier kenne, ist es in jeden Kita so. Unser Großer ist auch mit 3,5 Jahren in den Kita gekommen.


Lg Jule

Beitrag von philomene 18.08.07 - 09:02 Uhr

#kratz
Was heisst bei Dir eigentlich Kita? Ich dachte es heisst Kindertagesstätte.

Wieso schreibst Du "zum Kita", "jeden Kita" und "den Kita".

Nicht bös gemeint, aber total falsch, oder???

Grüße
Claudia

Beitrag von winni80 17.08.07 - 21:21 Uhr

Hallo, ich weiß nicht woher Du genau kommst, aber bei uns ist es auch so! Erst ab August und Du mußt auch RECHTZEITIG anmelden!

Eine Freundin hat ihren SOhn mt 2 angemeldet.... Erst ist jettzt 3 geworden und derzeit auf Wartepaltz 30!!!!!!!!! #schock

Mein Sohn ging mit 2 in die Krippe, dann war er von 3-4 zu Hause (wegen Umzug und mangelnde KiTa Plätze :-[) und seit letztes Jahr wieder in der KiGA

Das Jahr hat ihm allerdings nicht geschadet. Also keine Probleme gehabt.

Beitrag von sono 17.08.07 - 21:30 Uhr

Hallo,
bei uns ist es so, daß das Kind in den Kindergarten kommt, wenn es 3 Jahre alt wird.
Beispiel: Kind wird im Juni 3. Dann darf es 4 Wochen vorher zur Eingewöhnung kommen. Wenn es am 15. Juni Geburtstag hat, dann darf es ab 15. Mai in den Kindergarten gehen.
Einen festen Monat gibt es bei uns nicht. Vielleicht liegt´s aber auch daran, daß wir etwas ländlicher wohnen und die Kindergartenplätze hier nicht knapp sind.
Gruß sono

Beitrag von felix0907 17.08.07 - 21:56 Uhr

Hallo Theresa!
Ich finde 3 1/2 auf keinen Fall zu spät für den Kindergarten.
Du mußt Dich mal mit einigen Erzieherinnen und Kinderärzten unterhalten, die finden sogar daß Kinder teilweise erst mit 4 die soziale Reife für den Kindergarten haben.
Mein Sohn ist jetzt 3 1/4 und kommt im September auch erst in den Kindergarten... wenn es nach mir gänge.. würde ich ihn auch erst nächstes Jahr hineingeben, aber mein Mann hat mich überredet besser gesagt ich probiere es einfach.....
Ob es ihm gut tut... kann ich Dir in 4 Wochen sagen, denn alle die ich kenne und ihre Kinder ab 2 1/2 in den KIGA tun, beschweren sich irgendwann mal daß sie völlig austicken....
lese Dir mal die Mails hier durch ....WAWA.....!
Aber es kann ja auch sein, daß es manchen Kindern gut tut.
Ach ich denke, daß ist ein sehr umstrittenes Thema.....!!!!!

LG

Beitrag von delphina1980 18.08.07 - 17:49 Uhr

Hallo,

Sebastian ist mit 2,5 J. in die Kita gekommen und das war auch gut so!
Er ist hier zu Hause total durchgetickt und war total unausgeglichen.
Dann kam er in die Kita und siehe da: er war mit einem Mal das Liebste Kind der Welt #schein

Ich denke das es auch immer von der Einrichtung abhängt wie die Kids sich dort entwickeln. Unser Sohn geht in eine private Kita mit 4 Erziehern auf 15 Kindern (Alter: 2-6 J.).

LG
Bianca mit Sebastian (3) + #ei ( 25 ssw)

Beitrag von felix0907 18.08.07 - 19:15 Uhr

Das hört sich ja gut an, 4 Erziehern auf 15 Kinder!!
Bei uns im Kindergarten ist das voll grass, 27 Kinder und 2 Erzieherinen... ich finde irgendwie das das zuviele Kinder sind, wie sollen 2 Erzieher auf 27 Kinder aufpassen???

Naja, ich hoffe daß es mein Sohn auch so gut geht wie Deinem.........

LG
:-D

Beitrag von grisu111278 17.08.07 - 23:24 Uhr

Hallo,

ich kenne es nur so, dass die Kinder in dem Monat, in dem sie 3 Jahre alt werden, aufgenommen werden.

Sprich: Mein Sohn ist am 20.02. geboren und ist ab dem 01.02. in den Kindergarten gegangen.

So sind es nicht so viele "neue" Kinder auf einmal für die Erzieherinnen.

Ich finde diese Regelung super - wie regelt man das denn sonst mit seinem Arbeitgeber? Man muss doch schliesslich nach 3 Jahren Erziehungsurlaub/Elternzeit wieder "antreten" ;-)

Viele Grüsse

Beitrag von bi_di 18.08.07 - 15:49 Uhr

Das ist sehr abhängig von der Kommune, in der Du wohnst.
Bei uns (nordeutsche -NichtGanzGrossstadt) hast Du zwar den bekannten gesetzlichen Anspruch auf einen KiGa-Platz ab dem 3.Geburtstag Deines Kindes, aber WO der ist, darauf hast Du keinen Einfluss. Irgendwo in der NichtGanzGrossstadt...
Die meisten Plätze werden halt zum 1. August frei, wenn die Schulkinder den KiGa verlassen.
Für Mütter, deren Kinder vor dem 1. August 3 werden, ist das blöd, weil ja ihre Elternszeit ausläuft, für Mütter, deren Kinder nach dem 1. August 3 werden ist das auch blöd, weil das Jugendamt im Zweifelsfall interveniert, wenn 2jährige aufgenommen werden (die haben ja noch keinen gesetzlichen Anspruch).

Müssig zu sagen, das Krabbelgruppen- und Krippenplätze hier Mangelware sind.

Grüsse
BiDi

Beitrag von dreamaeusl 18.08.07 - 16:00 Uhr

Hallo ,

ich wohne in Berlin . Die Kita meines Sohnes nimmt Kinder ab 0 Jahren . Mein Kind kam mit 2 Jahren in die Kita und das im Februar . Vorher hatten wir fast 4 Wochen zu Eingewöhnung .

Solange Plätze frei sind , kann das Kind dann in die Kita gehen , wenn die Eltern es wünschen .

LG #sonne

Beitrag von hummelinchen 18.08.07 - 17:49 Uhr

Hallo Theresa,
es ist so, dass du bzw. dein Kind einen Anspruch auf einen Kitaplatz ab dem dritten Geburtstag des Kindes hast. Sollte kein Platz frei sein, muss dir die Gemeinde eine Ausgleichszahlung gewähren, denn dann musst du ja ggf. auf eine Tagesmutter zurückgreifen, falls du arbeitest.
Geh bitte mal zu deinem zuständigem Amt und mach dich schlau.
Leider ist die U3 Betreuung in diesem, unserem Lande noch in den Anfängen.
Solltest du die Möglichkeit haben, suche dir eine Einrichtung die eine U3 oder Krippengruppe hat. Dort nehmen sie auch kleine Kiddies.

In unserer Einrichtung gibt es noch keine U3 Gruppe aber das ist das Konzept der Zukunft, darauf arbeiten wir hin.
Und ich muss, solange ich Platz in der Gruppe habe, Kinder aufnehmen wenn sie drei Jahre alt sind. Das hat alles Vor- und Nachteile.

lg Tanja (die in SH arbeitet)

Beitrag von alpenbaby711 18.08.07 - 19:09 Uhr

Also bei uns könnte ich ihn auch problemlos unterm Jahr bringen. Wir sind nämlich nächstes Jahr auch fällig

Ela

Beitrag von sinaundbenedikt 19.08.07 - 22:30 Uhr

Bei uns nehmen sie Kinder auch unterm Jahr sobald halt ein Platz frei ist...