Ich glaube er wird nicht satt... bitte um euren Rat !!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von puschel80 17.08.07 - 21:30 Uhr

Hallo,
hab meinen Sohnemann heute 10 Tage alt grade an einer Brust 35 Minuten trinken lassen und weil er noch nicht genug hatte an der andren nochmal 10 Minuten. Das ist schon ungewöhnlich normal trinkt er nur an einer Brust ca 25 Minuten und ist dann satt.
Ich hab aber immer noch das Gefühl das er Hunger hat, weil er immer noch suchende Bewegungen macht.
Ich hab soo Angst das er Hunger hat. Ich weis grad gar nicht was ich machen soll.
Von einer Freundin hab ich ne Packung Nestle Beba 1 Anfangsnahrung geschenkt bekommen, aber das darf ich doch nicht einfach probieren zum zufüttern oder???

Bitte helft mir, ich bin momentan echt grad verzweifelt das meine Milch nicht reicht.

Lg Katja

Beitrag von sabine0411 17.08.07 - 21:38 Uhr

Hallo du!

Keine Angst solange er nicht brüllt hat er auch keinen Hunger! Auch wenn er lange trinkt. Jedes Kind ist da unterschiedlich. Deiner ist halt ein Genießer!
Fang bloß nihct mit der Nahrung an sondern vertau auf dich! Wenn du schon anfängst zu zweifeln kann die Milch zurück gehen!

Die suchenden Bewegungen sind normal, das ist ein Reflex. Biete ihm einen Nuckel an wenn es für dich ok ist. Er will einfach an etwas saugen. Bei meiner wars genauso!!!

LG und alles Gute Sabine mit Juliette 3 Monate

Beitrag von jennylein19 17.08.07 - 21:38 Uhr

Hallöchen!

Das kann jetzt auch ein Wachstumsschub sein. Die Kleinen wollen dann ein paar Tage ständig an die Brust und man hat das Gefühl, dass sie nicht satt werden. Die Brust muss sich dann auf Mehrbedarf einstellen.... #augen

Nach ein paar Tagen legt sich das bestimmt wieder. Ich würde nicht zufüttern. Wenn du weiter stillen möchtest, dann leg deinen Sohn sooft es geht an.... umso mehr Milch wird produziert.

Ich habe auch eine zeitlang zugefüttert, weil ich dachte, dass Joshi nicht satt wird. Hatte keine Ahnung vom Stillen. #augen Er hat dann mehrere Wochen eine kleine Flasche (gerade mal 90 ml) dazu bekommen. Dann war er zufrieden. Habe da aber keine Lust drauf gehabt ... wollte ja "voll-stillen". Habe ihn dann 1 woche lang sehr oft angelegt und danach war alles prima. Er wurde satt und jetzt bin ich glücklich, dass ich immer noch stille. #freu

Halte durch... es lohnt sich.#pro Die 1. Zeit ist immer sehr hart, aber das Stillen wird mit der Zeit immer schöner finde ich.

LG

Jenny + Joshi 16 Wochen

Beitrag von merete 17.08.07 - 21:39 Uhr

hallo..

vielleicht will er einfach nur nuckeln und braucht deine nähe. die erfahrung habe ich auch gemacht.vorallem in den ersten paar wochen.außerdem hat mein sohn hat auch ganz unterschiedlich getrunken.mal 30 min ,mal bis zu 1 stunde.solange er nicht immer schreit nach dem stillen ist alles in ordnung.ich würde aufkeinenfall zufüttern.lieber solange anlegen wie er will.

lg merete und aaron 3 mon.

Beitrag von sparrow1967 17.08.07 - 21:45 Uhr

Zwischen dem 9. und 14 .Lebenstag steht der 1. Schub an. Laß ihn an die Brust, wann immer er will. Am besten legst du dich mit ihm ins Bett und bleibst dort ( bist ja eh noch im Wochenbett ;-) und brauchst Schonung).

Vertrau dir und ihm- ihr beide macht das schon!!!


sparrow & Langzeitstillkind Moritz*20Monate*

Beitrag von nicolep 17.08.07 - 22:58 Uhr

Hallo Katja,

ich kann mich den anderen Antworten nur anschließen. Gib Euch beiden etwas Zeit. Auch für ihn ist das ja neu.

Zufüttern würde ich nicht. Nach 10 Tagen hast weder Du Dich noch hat sich Dein Kleiner ans Stillen gewöhnt.

Meine Hebamme hat Therese damals einen Nuckel gegeben. Da hat sie weiterhin was zum nuckeln;-). Das beruhigt. Es gibt natürlich auch Mamis, die das nicht wollen. Bzw. kenn ich auch Kinder, die die Nuckel verschmähen. Versuchs einfach und halt durch.

Alles Gute

Beitrag von tul 18.08.07 - 00:19 Uhr

hi ,

auf keine fall zu füttern , das führt meist zum abstillen !
Ist mir leider damals bei meinem sohn passiert ..hatte auch keine ahnung vom stillen und dachte er hat hunger so oft ...#augen
er hat bestimmt nen wachstumsschub ...dann kann es sogar passiern das du jede stunde oder alle halbe stunde anlegen musst ...so war es jetzt bei meiner tochter ...wenn sie wachstumsschübe hat dann hat sie so alle 1-2std. hunger und trinkt 2 brüste ..wenn sie keinenhjat dann kommt sie alle 2-3 std. und trinkt nur eine brust ....:-)

hab bloß keine angst ....wird schon alles ! und wenn du wirklich noch stillen willst dann fütter auf keinen fall zu ...!!!

meine tochter ist jetzt 7 wochen ..und das stillen fängt jetzt langsam an spaß zu machen !!!!!!

liebe grüße jenny #baby2 jahre+#schrei7 wochen