Lungenreifungsspritze, wer hatte sowas?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von si_mo77 17.08.07 - 22:13 Uhr

Hallo ihr lieben,
war heute bei meiner FÄ und meine "Untermieterin" ist einiges zu klein. Bin ab morgen in der 30 ssw. Sie meinte, es sei kein Grund zur Sorge, aber sie würde mich gerne in die Klinik schicken um eine Lungenreifungsspritze setzen zu lassen. Hat das von euch jemand bekommen? Wie bekommt man die Spritze, in die Venen? Bin aufgeregt, am Montag gehts ab in die Klinik. Es soll nur ein paar Tage sein, und es gäbe keine Risiken. Hoffe ihr könnt mich ein bissl aufbauen.
#danke

Liebe Grüße
Simone + #baby Joana Chiara inside & #stern Leonie

Beitrag von ramona_27 17.08.07 - 22:15 Uhr

Hallo!!

Also wenn ich mich recht erinnere, habe ich diese Injektion in der 36 SSW vor dem KS bekommen. Intramuskulär.

Alles gute #klee

Beitrag von saya82 17.08.07 - 22:22 Uhr

Hallo,
meine Freundin sollte die bei ihren Zwillis auch bekommen.
Nach der Untersuchung im Kh war der Arzt dort aber recht sicher das sie keine braucht.
Die Babys waren normal entwickelt und es deutete auch nix auf eine Frühgeburt hin.
Sie hat die beiden dann auch ganz normal kurz vor dem eigentlichen Et bekommen.
Obwohl ihre Fa ganz sicher war das die Babys ja viel zu früh kommen müssen (und auch nicht den richtigen Entwicklungsstand haben ) #augen
VLG

Beitrag von knuddeltriene 17.08.07 - 22:32 Uhr

Hallo Simone,

ich habe damals auch 2 Stück bekommen. Lag eine Woche im KH weil sich der MuMu geöffnet hatte und ich vorzeitige Wehen hatte, da war ich 33. SSW. Die werden in den Muskel gespritzt, sind aber nicht sehr angenehm...
Aber zum Glück hat man es bei mir gemacht, 3 Tage später war unsere Maus auf der Welt, und sie brauchte keine Atemhilfe!!!

Wünsche dir alles Gute

LG Knuddeltriene (15. SSW)

Beitrag von luzie2 17.08.07 - 22:42 Uhr

Hallo Simone,

während meiner 1. Schwangerschaft hatte ich in der 34.SSW vorzeitige Wehen, und bekam daher alle 2 Tage eine Lungenreifungsspritze in den Po (ca. 1 Woche). Sie sind ein wenig unangenehm, aber Augen zu und durch. Gehen schnell vorrüber #augen.

LG
Kiki

Beitrag von eselyn 17.08.07 - 22:48 Uhr

Huhu,
ich hatte im März eine Frühgeburt (anfanng 34 SSW). In der 30. SSW habe ich mit 24 Stunden Abstand 2 Lungenreifungsspritzen (Medikament Celestan)m bekommen. Ich habe sie in den Muskel bekommen. Nebenwirkungen waren vorhanden , waren aber aushaltbar. Mach Dir nicht zu viele Sorgen, es gibt Schlimmeres.

LG, Eselyn

Beitrag von mrs.malawi 17.08.07 - 23:28 Uhr

hi,

habe die lungenreife über flexüle also i.v. bekommen....
lag wg wehen und offenen mumu im kh....habe sie auch 2mal bekommen bei 32+0ssw und 32+1ssw....

lg ina(38.ssw)

Beitrag von biene21083 18.08.07 - 09:49 Uhr

Hallo,

ich hatte sie in der 24.SSW bekommen und wie die anderen schon schrieben in den Muskel. Wie die Thrombosenspritzen (falls du diese zufällig kennst, hast du einen sehr ähnlichen Vergleich) Die sind nicht sehr angenehm, tun aber nicht weh.

Lg Maja & Lenya 25.07.07, die dann zum Glück nur 2 1/2 Wochen zu früh kam

Beitrag von luckylena 18.08.07 - 20:18 Uhr

Hallo Simone,

also soweit ich mich erinnern kann,wird seitlich in den Muskel vom Po gespritzt.Und ich glaube es sind zwei,innerhalb 48 Std.
Ne an wirkliche Nebenwirkungen kann ich mich nicht mehr erinnern...Aber es liegt jetzt auch schon 10 Jahre zurück#augen

Wünsche Dir alles Gute ....

LG Steffi mit Liona Emily inside 28+2ssw