Fruchtwasser auch tröpfchenweise verlieren möglich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von juleslorchen 18.08.07 - 09:05 Uhr

Guten Morgen,

gestern hatte ich ja schon mal gepostet: da gings mir echt schlecht und ich bin ins KH gefahren. Aber mehr als "MuMu weich" konnte nix festgestellt werden. Der Kleinen gehts super #freu aber es ging doch noch nicht los.

Nachts hatte ich dann noch eine große Wehe (und da dachte ich schon, es geht endlich los...!).

Als ich heute morgen aufgestanden bin, habe ich gemerkt, daß ich ein paar Tropfen verloren habe (beim Aufstehen quasi in den Slip gelaufen). Das Indikatorpapier zeigt blau. Eigentlich hatte meine Hebamme gesagt, daß blau Fruchtwasser heißt. Aber geht das überhaupt? Fruchtwasser tröpfchenweise verlieren?#gruebel

Tja, und nu?? Man es soll endlich losgehen oder aufhören sich so peu a peu zu zeigen. Macht ja jeden wuschig...#augen

Was meint ihr? Was würdet ihr machen? Momentan gehts mir "normal". Ruhe vor dem Sturm?

Liebe Grüße!!!
Jule + Ida (39 + 3)

Beitrag von nirttac 18.08.07 - 09:08 Uhr

Hallo!

Na wenn der Indikator blau zeigt und das Fruchtwasser heißt, dann würde ich ins Krankenhaus fahren. Ich weiß nicht wie das DIng anzeigen muss, wenn es echt Fruchtwasser ist. Aber wenn du das weißt ist´s ja gut ;-)
Also man kann auf jeden Fall das Fruchtwasser auch nur Tröpfchen-oder Schubweise verlieren...

Grüße und viel Glück
sarah

Beitrag von eishockeybluemchen 18.08.07 - 10:16 Uhr

Hallo!
Ich würde unbedingt ins KH fahren und das abklären lassen. Bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich das auch und dachte nicht, das man Fruchtwasser tröpfchenweise verlieren kann. Erst nach 2 Tagen bin ich ins KH und ein "hoher Blasensprung" wurde festgestellt. Leider hatte sich auch schon eine Infektion gebildet. Drum lasse ich jetzt lieber zu oft als zu wenig untersuchen.
Alles Gute...
Claudia mit Tom ( 3 ) und Baby ( 32 SSW )

Beitrag von skaxi 18.08.07 - 10:16 Uhr

Hallöchen,

Fruchtwasser tröpfchenweise verlieren ist möglich. War bei mir z.B. so. Ich bin morgens aufgestanden naja und ich dachte es wäre urin, hab mir den ganzen Tag auch nicht wirklich was dabei gedacht. Ich war ja erst in der 36. ssw. War dann noch fleißig unterwegs.
Abends um 19 uhr bin ich mit meinem Mann dann doch mal ins Krankenhaus gefahren. Und siehe da, wir waren gerade mal 15 min da und auf dem Flur sprang die Fruchtblase dann entgültig.

Also husch husch ins Krankenhaus kontrollieren lassen und Tasche nicht vergessen.

Alles Gute

Beitrag von njenny2011 18.08.07 - 12:18 Uhr

Hi,

klar geht das. Bei mir ist es gerade mal 18 Tage her. Ab ins KKH mit dir, denn das Kind sollte innerhalb von 24 Stunden nach Blasenriss oder Blasensprung kommen, da sonst die Gefahr einer Inefktion zu hoch ist. Und vergiss deine Tasche nicht, denn bei einem Blasensprung lassen sie dich nicht mehr gehen!

Viel Glück bei der Geburt!!!

LG
Jenny