ES erst am 22 ZT?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von korfu03 18.08.07 - 09:20 Uhr

Hallo Mädels,

ich muß seit dem 10. ZT Utrogest nehmen. Hatte Dauer-PMS und eine Verhärtung in der Brust.
Ich weiß, das es besser ist nach dem ES damit anzufangen, aber mein FA meint es in diesem Fall wäre besser so. Hatte keinen MS und keinen ZS, bis gestern. Da bekamm ich MS, ZS und mein MuMu war ganz tief und offen. Bisher konnte ich ihn kaum ertasten.
Kann das sein, dass Utrogest den ES verschiebt, bis zum 22 ZT? Sonst immer so um den 16 ZT.
Eigentlich müsste ich am Sonntag Utro wieder absetzen, aber ich denke es wäre besser es noch eine Weile zu nehmen. Was meint Ihr?

Mein Liebster meinte, dass wir gerade einen Venus-Hochstand haben und man da am besten Kinder zeugen kann. Deshalb hätte sich alles verschoben.

Danke für Eure Antworten

LG
Petra

Beitrag von mtspa 18.08.07 - 09:49 Uhr

Ich bin auch Utrogest-Userin, aber ich sollte es nach dem ES nehmen...

Hab aber hier auch mal gelesen, dass man es vor dem ES nehmen kann/soll, da es eine optimale "Umgebung" für den Eisprung schaffen würde (oder so ähnlich).

Misst du keine Tempi?? Also bei mir ist zum Eisprung immer so gewesen, dass der Mumu ganz weit oben (kaum zu erreichen) und offen war.... Nach dem Eisprung kommt er wieder runter. Aber bei mir fühlt er sich fast immer "offen" an, ist aber wohl doch zu #freu

Beitrag von korfu03 18.08.07 - 11:42 Uhr

Danke für Deine Antwort. I
ch habe auch noch mal im Net rumgelesen und bin jetzt sicher, keinen ES gehabt zu haben. Na ja, in meinem Alter hat man keine regelmäßigen mehr.

Ich werde Utro noch bis So nehmen und dann auf die Mens warten.
Und wieder auf in den nächsten ÜZ diesmal mit Utro nach dem ES.

Beitrag von sunflower.1976 18.08.07 - 12:57 Uhr

Hallo!

Laut meiner FÄ sollte man Utrogest ausschließlich nach dem ES nehmen. Denn das Hormon Progesteron wird vom Körper ja auch immer erst nach dem ES produziert.
Sie hat es mit auch folgenden Informationen begründet:
Das Utrogest bewirkt, dass der ZS wieder cremiger wird und Spermien nicht oder nur sehr schwer zum Ei durchdringen können. Progesteron bewirkt auch die Schließung des Muttermundes nach dem ES.
Außerdem verringert es die Bildung des Hormons LH, das den ES auslöst. Daher kann der ES ganz verhindert oder eben auch verschoben werden.

Schau auch mal hier:
http://www.frauenarzt-herbertz.de/Progesteron_Gestagen.4844.0.html

Wenn Du keinen KiWu hättest, schadet die frühe Einnahme sicher nicht. Aber bei KiWu ist es kontraproduktiv.

LG Silvia

Beitrag von korfu03 18.08.07 - 14:40 Uhr

Hallo Silvia,

danke für die Info. Meine Beschwerden waren schon nach der Mens so stark, dass ich es wie vom FA empfohlen eingenommen habe.
Nächsten Monat nehme ich es erst nach dem ES.

LG
Petra