Wann bekommt man Kaiserschnitt?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von polly1978 18.08.07 - 10:20 Uhr

Hallo,
meine erste Geburt war schrecklich!
Jetzt wurden bei mir durch Zufall noch B-Streptokokken festgestellt.
Da kann man während der Schwangerschaft nichts machen und während der
Geburt würde man Antibiotika bekommen. Obs dem Kind hilft ist fraglich!
Wenn es ganz schlecht läuft kann es sogar durch die Ansteckung im Geburtskanal
sterben. Ich möchte hier keinen Angst machen die hab ich schon selber.
Ich mach mir echt Sorgen!
Bin zwar erst in der 14. Woche schwanger.
Wann bekommt man eigentlich einen Kaiserschnitt auf Wunsch?
Muss man diesen selbst bezahlen?
Was würde der Kosten?
Lieben Dank!
Polly

Beitrag von dragonmother 18.08.07 - 10:40 Uhr

Also...Nen KS auf Wunsch bekommst du wenn du den willst.

Da muss gar kein medizinischer Grund dafür da sein.

Wie das mit Bezahlen ist kann ich dir nicht sagen.

Bei meinem Nächsten Kind wirds wieder ein KS...aber bei mir aus medizinischen Gründen.

Lg Steffi + Kilian

Beitrag von miau2 18.08.07 - 10:52 Uhr

Hi,
ich muss meiner Vorrednerin widersprechen - zumindest hier gibt es keinen KS auf Wunsch, es MUSS einen (medizinischen/psychologischen) Grund dafür geben.

Nur wird dieser Grund wohl bei 100% aller Frauen, die einen KS wollen auch gefunden...letztendlich gibt es also doch Kaiserschnitt auf Wunsch, nur wird das nicht so genannt.

Und da es kein Kaiserschnitt auf Wunsch ist, sondern einer mit Grund übernimmt die Krankenkasse auch problemlos die Kosten.

Sollte eigentlich bei einer Erkrankung, die die Geburt für das Kind gefährlich macht überhaupt kein Problem sein. DAS hat dann mit einem "Wunschkaiserschnitt" auch nichts zu tun.

Mach Dir keinen Kopf wegen der Entbindung, wenn ein KS besser ist, bekommst Du den erst recht ohne Diskussionen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von sarah722510 18.08.07 - 17:01 Uhr

Hallöchen,
wenn du einen KS willst, dann bekommst du den auch. Viele reden einem noch rein und versuchen einem reinzureden, aber wenn du zu deinem Wunsch stehst, dann werden das auch andere akzeptieren.
Die Kosten übernimmt die Krankenkasse.

LG Sarah & #ei(14+6ssw.)

Beitrag von pimper 18.08.07 - 17:36 Uhr

Hallo Polly,
bei mir wurden auch die B-Strpto. festgestllt und mir wurde dann ein KS empfohlen da anscheinend die Ansteckungsgefahr hier nicht besteht. Letztendlich wurde ein KS in der 33. Woche gemacht wegen Hellp#heul, aber mein TimElias hat sich nicht angesteckt wie versprochen. #freuBei uns auf der Intensiv Station lag ein Baby das sich angesteckt hat #schockund ich würde nur jedem raten in dem Falle einen KS zu machen. Auch wenn es nicht die schöne Vorstellung einer Geburt entspricht, aber ich denke die Gesundheit des Würmchen hat vorrang, oder?#kratz Die Ärzte bei uns in der Uni Klinik meinten das der Wunsch KS nichts kostet, wenn man aus irgendwelchen Gründen zum Beispiel große Angst hat (z.B. bei den B-Strepto.) dann wird der auch ohne Probleme gewährt.#bla
Hab keine Angst, selbst wenn Du Dich für eine normale Geburt entscheidest wissen es die Ärzte und geben gleich Antibiotika und das kann ja auch helfen falls was passieren sollte.
Ich drück Dir die Daumen.#liebdrueck
Liebe Grüße
Tanja und #babyTim Elias 8Wochen

Beitrag von kathrincat 18.08.07 - 17:43 Uhr

wenn du einen ks haben willst bekommst du einen, da müssen nicht mal med. gründe vorliegen. selbst bezahlen muss man ihn natürlich nicht.