nachtspeicherheizung bei hartz IV??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von krissy1985 18.08.07 - 11:37 Uhr

Hi

Bitte nur vernümpftige antworten und keine beschimpfungen weil wir hartzIV beziehen!!

Wir haben eine neue wohnung aber die hat nachtspeicherheizungen werden die kosten auch vom amt übernommen??

Beitrag von zwiebelchen1977 18.08.07 - 12:24 Uhr

Hallöchen

Wieso sollte man dich beschimpfen? Jeder kann in die Situation kommen. Als die Kosten werden in angemessener Höhe übernommen. Wie viel das ist, kann ich Dir leider nicht sagen. Frage doch malbei der Arge nach



Bianca

Beitrag von september07 18.08.07 - 15:06 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur baraten in so eine Wohnung zu ziehen!!!

Wir hatten selbst mal Nachtspeicherheizung...auf ca 100 m2 und vier Zimmern. Wir haben im Monat 170€ Strom gezahlt, für Heizung und normalen Stromverbrauch. Wir waren zwei Erwachsene und ein Baby...hatten ganz normalen Verbrauch, also keinen Trockner etc.

Nachzahlen durften wir jedes Jahr immer um die 800-1500 €

Wir sind dann ausgezogen!

Es ist sauteuer!!!

Ich kann nur abraten!

*LG*
September07

Beitrag von verro85 18.08.07 - 15:22 Uhr

es kommt darauf an wie alt die Nachtspeicher sind. Sind ältere eingebaut ist es teuer.

Beitrag von nick71 18.08.07 - 17:11 Uhr

Nachtspeicher ist m.W. immer teu(r)er, weil ja über Strom geheizt wird. Ich würde mir so ne Wohnung auch nicht ans Bein binden...

Beitrag von verro85 18.08.07 - 18:42 Uhr

das stimmt aber nicht.
Naja wir sind zufrieden mit unserer ETW.

Beitrag von scullyagent 18.08.07 - 18:51 Uhr

Ich hab heute erst gehört, das ALLE Nachspeicherheizungen bis 2010 rückgebaut werden MÜSSEN, wegen der schlechten ECO2 bilanz.

Ich würd da auch nicht einziehen - zum einen weil sauteuer, zum anderen wegen bevorstehender umbauarbeiten und der dann folgenden Mieterhöhung.

Scully

Beitrag von verro85 18.08.07 - 19:24 Uhr

Quelle?!
Das hätte uns unser Hausverwalter bei der Eigentümerversammlung erzählt. wäre diese Vorlage danach beschlossen worden, wäre eine zusätzliche Versammlung eingerufen worden.
Oder meinst du die Nachtspeicheröfen?

versteh nciht warum immer gesagt wird das es teuer ist. wir zahlen mit Heizung und Strom 100 im Monat und hatten keine Nachzahlung.

Beitrag von scullyagent 18.08.07 - 19:47 Uhr

N-TV

Aber google mal....ist irgentein neues Gesetz..

Wie man auch immer dazu stehen mag, so wird die "vermeindliche" klimakatastrophe dazu genutzt uns noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen - Meine Meinung

Scully

Beitrag von verro85 18.08.07 - 20:03 Uhr

mach ich.
werd aber mal unseren Verwalter fragen, normal teilt er wenn was ist es gleich mit.

Beitrag von klau_die 19.08.07 - 06:17 Uhr

Hi,

mal aus reinem Interesse: 100 Euro für Strom UND elektr. Heizung??? Wie geht denn das, was ist das denn für ne Heizungsanlage? Wie lange wohnt Ihr denn da schon?

Gruß,

Andrea

Beitrag von verro85 20.08.07 - 09:57 Uhr

Wir haben Fußbodenheizung.
Der Vorbesitzer der Wohnung hat auch soviel bezahlt und wir selbst wohnen jetzt hier seit 2 Jahren. sind mit 4 Personen.

Beitrag von klau_die 19.08.07 - 06:20 Uhr

Hi,

seid Ihr schon eingezogen bzw. habt Ihr den Vertrag schon unterschrieben?
Ansonsten würde ich das dringend von der ARGE absegnen lassen. Es werden ja grundsätzlich nur ANGEMESSENE Heizkosten übernommen und es ist gut möglich, dass Eure Heizkosten dann höher sind als die angemessenen. Dann müßt Ihr die Differenz selbst zahlen. Ich gabe gestern oder vorgestern gerade hier gelesen, dass bestimmte ARGEN gar keine Wohnungen mit Nachtspeicherheizung genehmigen wegen der hohen Heizkosten, mußt mal hier suchen!

Gruß,

Andrea

Beitrag von devadder 19.08.07 - 11:21 Uhr

Hi!

Bei unserer Arge ist es so, daß sie die Heizkosten übernehmen, jedoch nur eine Pauschale. Das sind so um die 86 Cent pro Qm.
Ich kenne jemanden, die heizen mit Strom ohne einen extra Zähler zu haben. Bei denen werden die oben genannten kosten übernommen. Was mehr ist, müssen sie selbst zahlen. Geht ja auch nicht anders, da ja der Stromverbrauch für Heizung nicht separat erfasst wird.

Gruß