Gestern 1. ICSI Punktion - ein Horrortrip Vorsicht lang (u. heftig)

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von georgiasleute 18.08.07 - 12:36 Uhr

Hallo, ich habe vorgestern gepostet, dass ich Freitag zum 1. Mal PU habe.
Ich habe mich schon Tage vorher nicht gut gefühlt, stark geschwollener Bauch, schmerzende Brüste, Kopfschmerzen, Müdigkeit, sehr wechselhafte Laune, halt das ganze Programm. Das halb hatte ich euch gepostet, wie es wohl wird mit der PU und so.

Gestern früh war es dann soweit: um 07:20 war unser Termin, um 08:00 sollte ich punktiert werden. Ich wollte erst noch meinen Mann begleiten, der sich Sorgen machte, ob er unter dem "Leistungsdruck" die Spermaabgabe hinkriegen würde. Er ist da sehr sensibel und hatte das Problem beim SG auch schon, sodass ich damals geholfen habe!

Tja, und gestern ging es dann auf einmal überhaupt nicht, mit mir nicht, und ohne mich nicht, eine Blockade im Kopf!!!#schock
Nach einer Stunde haben wir dann aufgegeben, ich wollte die PU schon gar nicht mehr machen lassen, aber der Arzt redete auf uns ein, wir könnten es hinterher weiter probieren, es würde schon gehen; notfalls Zuhause.

Ich habe die PU dann um 09:00 machen lassen, um 09:15 saß ich völlig benebelt im Auto nach Hause: die Punktion sei gut gewesen, hieß es. Wir hätten Zeit bis 11.00 um Sperma abzugeben. Nach 30min Heimweg sind wir dann sofort zur Sache, ich war natürlich immer noch nicht wieder ganz fit, hab mir aber gedacht, das muss jetzt gelingen, ich krieg das hin.#schwitz Und ich habe auch nicht aufgegeben, aber um 10:40 hatten wir leider immer noch keinen Erfolg, also war alles umsonst gewesen #heul#heul....ich rief in der Klinik an. Die Arzthelferin bat, dass wir trotzdem bis halb 12 noch mal vorbei kämen, ich dachte sie wollen das Geld kassieren und die Unterschrift, dass sie meine Eier wegwerfen dürften.

Aber stattdessen teilte uns der Arzt mir, es wären 16 schöne Eier punktiert worden, wir sollten es unbedingt nochmal versuchen mit der Spermaabgabe, diesmal mit GV und speziellen Kondom, notfalls mit einem Fläschchen Sekt dabei und Zeitschriften usw. , bis 12 Uhr hätten wir noch Zeit.

Wir also nochmal in den Raum, ich habe echt gedacht nun gelingt es vllt., mit GV, aber nach weiteren 15 min erkannten wir, es war zu spät: mein Mann hatte durch das stundenlange Probieren schon Schmerzen dabei und mir klappte dann doch nach der Hektik mein Kreislauf zusammen. :-( :-(

Da sagte der Arzt, es gäbe noch die Möglichkeit, einer Hodenbiopsie, falls er ein urologisches "Notfallteam" aus dem KH finden würde, dann allerdings ohne Vollnarkose. #schock Wir willigten ein, nach allem was wir durchgemacht hatten, an Kosten haben wir in dem Moment natürlich nicht mehr gedacht, alles egal, nur irgendwie muss es doch noch klappen...

Die Ärzte kamen, mein Mann wurde auf dem Stuhl festgeschnallt, auf dem ich zuvor meine Punktion hatte, ich blieb natürlich bei ihm, es war mittlerweile 12.30 und man hatte die Hoffnung, dass die Eier bis 13.00 noch befruchtungsfähig blieben.
Also bekam mein Mann ein paar Spritzen in seine sensiblen Teile #schock und jede Menge , und es wurden 2 oder 3 Ausstanzungen gemacht, die wohl ziemlich scheiße waren für meinen armen Mann. Er wurde dann auch weiß wie die Wand. Die schlechte Nachricht: keine #schwimmer in den Proben, die Probe war zu klein. #heul
Also gab es noch eine Betäubungsspritze und dann wurde der Hodensack aufgeschnitten und ein Stückchen rausgenommen. Darin waren dann endlich genug Sperrmien.
Um 13.15 war mein Mann wieder genäht und kam erstmal an den Tropf. Um 14.00 konnten wir nach Hause. Bis jetzt habe ich den Schock noch nicht ganz überwunden.
Ich hatte gestern sehr große Schmerzen und dachte ich werd bekloppt, weil ich so müde war, aber wegen der Schmerzen nicht schlafen konnte. Um 01.00 schlief ich dann aber doch und nun geht es mir schon etwas besser. :-)
Heute morgen wurde ich angerufen: 9 von 16 Eizellen wurden befruchtet, 4 davon haben aber eine Chromosomenanomalität. Am Montag werden 2 davon transferiert, die anderen 3 lassen wir kryokonservieren. Nach diesem Krimi haben wir uns dazu spontan entschlossen.
Wie wir die hohen Kosten für den gestrigen Tag und die Kryo bezahlen sollen, wissen wir noch nicht. Aber nach dem gestrigen Tag fällt uns da sicher auch noch was ein....#cool



Beitrag von suesfrosch 18.08.07 - 12:44 Uhr

Sorry wenn ich da jetzt mal so böse schreiben muss, du kannst mich auch gerne Steinigen. Es ist gut und schön alles für ein Kind zu tun aber das was ihr da gemacht habt grenst schon an Missbrauch. Hallo da müssen die erst deinen Mann aufschneiden??????????????????????????? Nur weil es nicht klappt. Entschuldigung aber gehts noch?
Ich meine Klar wünscht ihr euch von Herzen ein Kind aber doch nicht so. Dein Armer Mann was wäre gewesen wenn etwas schlimmes passiert wäre? Oder was jetzt noch als I-Tüpfelchen kommen müsste wäre er wäre Unfruchtbar nur deshalb gewurden. Also du kannst mich jetzt echt Steinigen aber das finde ich echt ne Nummer zu heftig. So etwas würde ich nicht mahl mit meinen Feinden machen.

Aber ich wünsche euch trotzdem viel Glück das es nach solch einer Strapatze geklappt hat#klee

P.S. steinigen darfst mich jetzt;-) stehe jetzt zum Abschuss bereit.

Beitrag von georgiasleute 18.08.07 - 12:56 Uhr

Tut mir leid ich verstehe ich einfach nicht.
Ich kann nur sagen wahrscheinlich hast du keine Ahnung davon, wir haben nur noch wenige Monate zum probieren, bis Feb.08, und du weißt ja nicht, was ich im Vorfeld schon alles durchgemacht habe, und darüber hinaus gibt es einen Namen für die angewandte Methode: TESE, das wird bei Männern ohne Samen im Sperma regelmäßig so gemacht.
Und wer hat den hier meinen Mann mißbraucht? Mein Mann hat es so entschieden. Und ich finde das toll, auch wenn ich natürlich nie sowas von ihm verlangen würde.
Mädchen du bist noch jung, daher denke ich mal du hast einfach keine Vorstellung wie das im Leben machmal läuft. Und wieso unfruchtbar werden? Hey, das ist eine gängie Methode und das Gewebe regeneriert sich wieder....*kopfschüttel*

Nur zur Info: wir haben uns das auch anders gewünscht!

Beitrag von suesfrosch 18.08.07 - 13:03 Uhr

QWieso habt ihr nur noch wenige Monate?

Klar bin ich jung aber ich arbeite auch im KH und das ist nicht soooooooooooooooo normal wie du das jetzt denkst. Klar kann sich das Gewebe regenerieren. Aber nicht immer und da steht die Change bei 50 zu 50.

Kann schon gut möglich sein das ihr viel durchgemacht habt, aber sicher hat man dich noch nicht aufgeschnitten.

Also ich kenne viel Männer und diese würden das mit Sicherheit nicht machen lassen. Habe auch Freundinen die sich ein Kind von Herzen wünschen aber das würden sie nie machen lassen. Immer höre ich zu jung, meine Freundinen sind zwischen 25 und 38 die sich ein Kind wünschen und sind immer noch am Versuchen. Wenn das regelmäßig mit em Sperma gemacxht wrden würde hätte ich im Kh davon sicher schon mehr gehört.

Naja hast mich ja gesteinigt, kannst ja ruhig auch. Ich wollte halt nur mal was dazu schreiben da ich es echt nicht normal finde.

Aber Hoffentlich hat es bei euch geklappt jetzt mit der #schwanger schaft Viel Glück#klee

Beitrag von georgiasleute 18.08.07 - 13:15 Uhr

Suesfrosch, ich kann es nur nicht verstehen wieso du erstmal losgeschrien hast, ohne dir alles anzuhören. Also TESE wird 1. nicht von allen Praxen gemacht und 2. normalerweise bei Männern, die wirklich keine Spermien mehr im Ejakulat haben. Daher ist es selten, aber eigentl. schon sicher. Es wird ja kein halber Hoden abgeschnitten sondern ein kleines Stückchen.

Habe dich jetzt gesteinigt und nun ists gut, und ehrlich: danke für deine guten Wünsche! :-)


Beim nächsten Mal, falls es eines gibt, sind wir vorgewarnt und lassen sowieso vorher eine Spermaportion einfrieren.

Wir haben nur eine Zusage der Kasse bis mein Mann am 23.2. 08 50 Jahre wird, danach wären wir Selbstzahler, und da wir jetzt schon sehr viel Geld ausgeben müssen für die ICSI`s werden wir sehr sparen müssen, bis wir so viel Geld zusammen haben. Da mein Mann aber auch kein Greis werden will, ehe er Papa wird, werden wir den Kinderwunsch erfolgreich oder erfolglos in 1,2 Jahren spätestens abschließen.

Übrigens: klar würde ich mich für den kinderwunsch aufschneiden lassen, wenns sein muss, egal ob Eileiterdurchgängigkeit, KS oder was immer nötig wäre.

Beitrag von einstein99 18.08.07 - 13:20 Uhr

Hallo suesfrosch,
bitte, bitte keinen Streit - die Diskussion wird sonst schneller geschlossen, als wir gucken können.

Es ist ja auch okay, wenn Du dazu eine andere meinung hast & niemand möchte Dich vom Gegenteil überzeugen, nur bedenke bitte, dass es ein paar Petzen in URBIA gibt, die unsere informative Diskussion schnell schließen lassen.

#herzlich Einstein

Beitrag von maus81a 18.08.07 - 12:57 Uhr

Werf jetzt nicht mit Steinen ;-)

16 Eier sind recht viel -> da hast du schon eine Überstimmulation. wenn sich eine Frau das antut und dann scheiterts an den #schwimmer, dann ist das sicher :-[

Eine Stimmulation ist eine super heftige Sache. In diesem Fall hätte ich nicht gerne entschieden, was zu tun ist.

Ich bin mir auch sicher, dass ihnen das NIE WIEDER passieren wird. Es gibt ja für die Zukunft (ich wünsche ihnen, dass es die Mühe wert war) die Möglichkeit, dass die Spermien früher gewonnen, und sofort eingefrohren werden. Dann gibts auch kein Nervenflattern mehr...

lg, maus

Beitrag von suesfrosch 18.08.07 - 13:06 Uhr

Ja sowas hätten sie machen sollen. Aber doch nicht so. Mein Lebensgeferte würde mich verlassen wenn ich dazu auch noch ja sagen würde. Naja es soll ja jeder selber wissen was er macht. Aber sie hat mir auch gerade geschrieben ich sei noch jung. Freundinen von mir sind zwischen 25 und 38 jahre diese würden so etwsa nie machen lassen. Weil der mann dadurch unfruchtbar werden kann. Sie schreibte mir dazu das es öffter bei Männern geamcht wird#kratz Komisch das ich das im Kh noch nicht soooooooooooooooo oft gehört habe. Naja ich wünsche ihnen viel Glück das es nach solch einer Strapaze geklappt hat

Beitrag von georgiasleute 18.08.07 - 13:22 Uhr

Maus,
danke, so ist es. Wenn wir das mit dem Einfrieren vorher gewußt hätten, hätten wir es gemacht, leider wußten wir es aber nicht und die KiWu-Praxis hat vorher, genau wie wir, auch nicht damit gerechnet, dass das mit dem Sperma schwierig werden würde. :-(

Der Arzt sagt, sowas ist dort überhaupt noch nie passiert!

Ich fühle mich heute ganz gut, mein Mann auch, und heute habe ich hier gepostet, weil ich auch mal sagen wollte, was passieren KANN. - Also Leute, wenn ihr auch Angst davor habt, dass es am Tag X evtl. schwierig werden könnte, friert das Sperma vorher lieber ein. Ist aber leider recht teuer sowas: 700 EUR extra kostet es schon.

Beitrag von maus81a 18.08.07 - 12:46 Uhr

Hallo!

WOW - das tut mir echt leid!!! Lass dich #liebdrueck

Und ich hab immer gedacht, dass das, was wir Frauen durchmachen müssen, das Schlimmste überhaupt ist #schein

Mein Mann hat kürzlich ein SG machen müssen. Na klar wars nicht angenehm, aber im Vergleich zu dem, was ich schon "durchgemacht" hab, wars nix.

Wie gehts deinem Mann jetzt?

Ich wünsch euch von ganzem Herzen, dass es klappt und dass der ganze Stress und Aufwand euch zum #baby bringt.

Mein Daumen sind gedrückt, alles Liebe,
Maus

Beitrag von georgiasleute 18.08.07 - 13:02 Uhr

Danke, es geht ihm ganz gut, er ist sogar heute arbeiten gegangen. Sein bestes Stück ist ramponierter als die Hoden.
;-)
War einfach zu viel Probiererei.


Ich fand es sehr tapfer was er gemacht hat und bin stolz auf ihn! :-)

Und für alle Kritiker hier, möchte ich noch sagen, dass es ihm so besser geht, als wenn er sich nun sagen würde, dass wegen seiner fehlenden Probe die ganzen Strapazen die ich hatte und alle 16 Eier umsonst gewesen wären.
Und bitte übertreibt es nicht so, andere Leute lassen sich den Sack piercen, nur aus Spaß an der Sache sozusagen. Das ist viel idiotischer in meinem Augen.

Beitrag von maus81a 18.08.07 - 16:42 Uhr

Hallo!

Meine Kritik ging nicht an dich, sondern an die 22Jährige.

16 Eier sind eine ganze Menge - da will ich mir lieber gar nicht vorstellen, wie schmerzhaft das ist! ich hatte selber eine überstimmulation durch clomifen; ist sehr ungewöhnlich, aber ich bin ein "high-responder". hatte anschluss zysten von 9cm am linken eierstock... das war auch kein spass #schock

ich drück dir für montag ganz fest die daumen!!!

alles liebe,
maus

PS: ich fürchte bei uns wirds leider auch auf eine IVF rauslaufen: ich hab eine schwere endometriose und es will und will nicht klappen. ist sehr frustrierend #augen, aber dass wirst du ja auch wissen.
bei meinem mann ist alles in ordnung - deswegen IVF und nicht ICSI

Beitrag von einstein99 18.08.07 - 12:57 Uhr

Hallo Daniela,
das ist echt der Hammer - meine Güte, was habt Ihr da mitgemacht?????
Wie geht es Euch beiden jetzt, oh Gott ich bin immer noch geschockt, habe das jetzt nochmal lesen müssen.#schock

Wünsche Euch, dass Ihr das Erlebte ganz schnell verarbeiten & am besten fix vergessen könnt.

Hoffe, Eure Opferbereitschaft wird belohnt.....

Alles Gute Einstein

Beitrag von georgiasleute 18.08.07 - 13:06 Uhr

Danke Einstein,

wir hoffen auch, dass es sich auch lohnt. Aber Hauptsache wir haben unsere Chance ergriffen. Alles weitere liegt nicht in unserer Hand.
Wir sind als Paar schon durch dick und dünn, und halten auch weiterhin zusammen. Ich würde mir für meinen Mann die bein ausreißen und weiß, auch wenn wir machmal wie alle paare ziemlich streiten, dass wir zusammen halten wie Pech und Schwefel.#freu

Beitrag von einstein99 18.08.07 - 13:11 Uhr

Hallo Daniela,
das glaube ich Dir gern, denn nur wenn beide dahinter stehen, kann es funktionieren. Ihr seid sicher ein starkes Paar & egal was da noch kommen wird, Ihr geht da gemeinsam durch.
Viel Glück zum Transfer & viellecht magst Du uns danach davon berichten - würde mich freuen.

#herzlich Ute, die vllt. am 03.09. mit ICSI beginnt

Beitrag von zwerg07 18.08.07 - 12:58 Uhr

Hallo,
tut mir leid was mit euch da passiert ist. Schlimmer gehts eigentlich nicht mehr. Aber ich glaube wir hätten auch so gehandelt. Ich wünsche euch beiden jetzt gute Besserung und hoffe das beim Transfer alles gut geht. Fühl dich gedrückt. Viel Glück.

Beitrag von wunschmama83 18.08.07 - 13:19 Uhr

Hey!


Lass Dich mal #liebdrueck!
Das klingt fürchterlich. Aber toll, dass ihr das gemeinsam durchgestanden habt #pro
Ich bin guter Dinge dass es klappt mit dem #schwanger werden!

Ihr könnt stolz aufeinander sein! #huepf Ihr nehmt beide einiges in Kauf! Das zeugt davon, dass Dein Mann sich genauso ein Kind wünscht wie Du, sonst hätte er wohl die Strapazen genauso wenig mitgemacht wie Du! Respekt euch zweien!


Ihr habts wirklich verdient! #freu
Alles #klee der Welt für Montag & genießt das Wochenende!

Beitrag von georgiasleute 18.08.07 - 13:25 Uhr

Danke, dir auch alles Gute! #blume

Ich glaube man muss zueinander halten, dann wird alles gut. :-D

Beitrag von ciara_78 18.08.07 - 14:33 Uhr

Hallo

WOW - da habt ihr gestern ja ganz schön was mitgemacht! An Eurer Stelle hätten wir uns aber auch so entschieden! Wäre schon ärgerlich gewesen, wenn die 16 Eizellen gestern entsorgt hätten werden müssen!

Für Montag wünsche ich Euch auf jeden Fall viel Glück!!! Hoffentlich haben sich die Strapazen für Euch gelohnt!!!

Alles Gute!
Ciara

Beitrag von misxy 18.08.07 - 18:07 Uhr

Hallo,

erstmal tut es mir leid das ihr da gestern so einen Horrortrip durchmachen mustet. Aber euer einsatz wird bestimmt mit einem wunderschönen #baby belohnt.

Ich finde es total klasse das die Ärzte euch da so unterstütz haben und euch noch spontan eine Tese ermöglicht haben und nicht einfach gesagt haben "Pech - wenn es nicht klappt ist es halt so" Denke das ist nicht normal das die so kurzfristig noch eine OP einfach mal dawischen nehmen und somit helfen sperma zu bekommen. Denke ihr habt mit dem Team da echt glück gehabt.

Ich habe balt auch wieder Punktion und hoffe das da alles gut läuft und wir keine "Schwierigkeiten" bekommen.
Darf ich wohl mal fragen wo Du in behandlung bist in welcher klinik ??

Wünsche dir alles gute.

Beitrag von georgiasleute 18.08.07 - 20:59 Uhr

Also wenn dein Schatz Schwierigkeiten hat mit dem SG, dann lasst auf jeden Fall zu Sicherheit vorher Sperma einfrieren. Das ist sicher besser als das was wir erlebt haben.
Aber es kostet mal eben 550 + MWST....:-(

Wir sind in Neuwied in Behandlung, haben uns dazu entschlossen weil die Praxis Dr. Beran uns angenehmer erschien als die Uniklinik in Bonn, obwohl letztere für uns etwas näher ist.

Kannst den Namen mal googlen wenn du willst.....

Alles Gute für die PU!


Beitrag von jacqui29 18.08.07 - 18:34 Uhr

Ich will es mal so ausdrücken...

So etwas wird mit jedem Mann gemacht, bei dem beim SG keine Spermien gefunden werden, allerdings mit vorheriger Ankündigung...

Und bis jetzt hat es auch jeder überlebt. Wieso sollen immer die Frauen dran glauben müssen?


*Duckundweg*

Beitrag von mimi-windi 18.08.07 - 19:55 Uhr

Hallo , ihr armen das ist ja echt heftig, was ihr da gestern erlebt habt.
Ob mein Mann das so mitgemacht hätte weiß ich nicht, aber eher nicht.
Also Hut-ab.
Ich hoffe ihr verdaut den schrecken ganz gut und wünsch euch alles Glück der Erde für Montag
LG
Myriam;-)

Beitrag von georgiasleute 18.08.07 - 21:00 Uhr

Danke! #blume

Ich bin auch furchtbar stolz auf meinen tapferen Mann! #freu

Beitrag von hiffelchen 18.08.07 - 20:12 Uhr

Oh Mann,

das war ja wirklich übel. Aber wenn dein Mann da so sensibel ist, was soll man machen? Vielleicht fürs nächste Mal (hoffentlich ja nicht!!!!!) vorher Sperma kryokonservieren lassen? Ist bestimmt günstiger!!! Und schmerzfreier.

Aber was soll man machen, wenn die PU vorbei ist und man so viele Eizellen hat, einfach wegwerfen?? Ich glaube ich hätte das auch nicht getan, so wurdet ihr eben beide punktiert bzw. operiert und ich hoffe die Rechnung wirft euch nicht total aus der Bahn!!!

Viel #klee das es euer erster und letzter Versuch war!!!

LG,

Sarah

  • 1
  • 2