Frage zum Bauchnabel und Blähungen.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ola1806 18.08.07 - 13:08 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Erstmal möchte ich mich hier bei euch vorstellen.
Unser Sonnenschein Samuel ist am 08.08.07 per Kaiserschnitt zur Welt gekommen.
Jetzt habe ich ein Paar Fragen. Er ist heute genau 10 Tage alt und sein Bauchnabel ist immernoch nicht abgefallen. Ist das normal? Darf ich ihn trotzdem baden? Bis jetzt habe ich das nicht gemacht, weil ich denke mal, daß er austrocknen muß?!

Und die 2. Frage, er hat im Moment ziemliche Blähungen, was hilft dagegen? Ich habe schon mit Sab Simplex versucht, mal hilft es, und mal gar nicht.

Vielen Dank für eure Antworten im Voraus.

LG Ola mit Louis (2 Jahre) und Samuel(10 Tage)

Beitrag von gemeinhardt 18.08.07 - 13:13 Uhr

Hallo,

hast Du keine Nachsorgehebamme, die Dir mit Dir das 1. Mal badet?
Also, dass der Nabel noch dran ist ist normal. Du kannst ihn auch trotzdem baden. Du musst nur danach um den Nabel gründlich abtrocknen (z.B. vorsichtig mit nem Wattestäbchen trockentupfen) und dann pudern (wir haben von der Hebi ein spezielles dafür bekommen).

Saab hilft lt. meinem Kia gar nix (soll sogar wissenschaftlich belegt sein). Wir versuchen es manchmal mit Kümmelzäpfchen und Windsalbe. Allerdings auch nicht mit Durchschlagendem Erfolg...

Lg, Cora

Beitrag von lunily333 18.08.07 - 14:06 Uhr

Das Sab Simplex vermindert lediglich die Blähungen, es wirkt rein pysikalisch, das heisst, es nimmt die Luft bzw den Schaum aus der Milch! Achte mal drauf!
Natürlich sehr sinnvoll um nicht noch mehr Blähungen zu verursachen!

Es gibt von Wala Kümmelzäpfchen .... die sind gut!
Alternativ kannst du auch Kümmeltee geben!

Der Bauchnabel müsste jetzt bald abfallen!Man sagt 7 - 10 Tage! Es gab noch kein Baby, wo es nicht abfiel;-)
Baden kannst du - würde allerdings kein Puder an den Nabel geben! Richtig trocknen lassen den Nabel, das langt!
Trocken fönen zum Beispiel! Aber vorsicht, falls er
Pipi macht ....

LG
Britta

Beitrag von mari30 18.08.07 - 14:24 Uhr

hi

ich hab die maus auch baden dürfen trotz den nabels. was die blähungen angeht: mir gehts genauso. seit sei auf der welt ist (jetzt 8 wochen) ist es rel. mies. aber es hlft nix: massieren, wärmflasche, saab (völliger scheiß sorry) kümmelzäpfchen, windsalbe (andere schwören darauf)...ich kann nur hoffen, das die nach den berühmt berüchtigten drei monaten von allein weggehen oder besser werden. ich hoff auch das sich dann mal langsam ein rythmus einschleicht den wir noch immernicht haben...lg
kathrin und emely

Beitrag von wenke77 18.08.07 - 16:54 Uhr

unser nabel viel genau nach 14tagen ab,vorher immer nur "katzenwäsche",also ohne baden.

gegen blähungen hilft bauchwohltee,zum beispiel der milupa -> ist pulver...

die meisten babys bekommen wohl auch von den flour tabletten blähungen; dies müssen wir auch mal mit kia besprechen was alternativ geht...

Beitrag von gemeinhardt 18.08.07 - 17:38 Uhr

das gibts auch als öl....
soll für bauchwehbabys super sein...

lg cora

Beitrag von wenke77 19.08.07 - 15:52 Uhr

in dem Öl, du meinst wohl das Vigantolöl?, ist aber KEIN Flour enthalten,sondern nur Vitamin D3 , womit Flour fehlt

Beitrag von gemeinhardt 19.08.07 - 18:00 Uhr

Ja, das stimmt - da hast du Recht. Da hab ich jetzt gar nicht dran gedacht...
Wir geben kein Fluor, aber vielleicht kann man das ja auch "anders" verabreichen?

Lg, Cora

Beitrag von wenke77 19.08.07 - 20:56 Uhr

das wird auch eine frage an den kinderarzt sein, aber laut meines wissens als zahnarzthelferin,geht flour nur über tabletten zu verabreichen...

wenn dem nicht so ist, werden sich viele #baby freuen,denn flour finde ich schon wichtig, aber dadurch dauer- blähungen finde ich #schmoll

mal schauen..

Beitrag von gemeinhardt 20.08.07 - 10:57 Uhr

Hm, ist es sicher - reicht aber lt. unserem Zahnarzt auch, wenn man Fluorhaltige Zahnpasta ab dem ersten Zahn benutzt.
Unser Kia stimmt dem zu, deshalb geben wir nur Vitamin D...

Aber da scheiden sich die Geister extrem - das weiß ich....
Wär ja schon dran intressiert was Dein Kia sagt...

Lg, Cora

Beitrag von wenke77 20.08.07 - 21:35 Uhr

Hi!

Termin bei unserem KIA hier haben wir erst am 28.August.

Der Kinder-Oberarzt v.Kinderklinik ist der Meinung,flour von anfang an, bevor Zähne durchbrechen.

Ich bin auch der meinung, da bereits die Zahnkeime im Embryoalter angelegt sind.
Bei den zahnpasten wiederrum muß man schauen,wieviel der empf.Dosis drin ist ....