Pille absetzen...

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von aleasmama 18.08.07 - 13:21 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin vor drei Jahren trotz Pille schwanger geworden. Das lag allerdings nicht an Einnahmefehlern oder meiner Dusseligkeit.
Ein Kind war in der Zeit nicht geplant, trotzdem ist meine kleine ein absolutes Wunschkind.
Ich nehme jetzt seit zwei Jahren die Pille Novial, ein drei-Phasen-Präparat. Ich bin momentan in der ersten Phase.
Da bei meinem Mann und mir der Kinderwunsch sehr groß ist, möchte ich die Pille vor der zweiten, stärksten Phase, absetzen.
Ich habe aber schon ein bisschen Angst vor langanhaltenden Zwischenblutungen oder sonstigen Problemen...
Hat jemand von euch damit Erfahrungen gemacht?
Über jede Meinung und jeden Ratschlag bin ich erfreut.
LG aleasmama

Beitrag von pueppi142 18.08.07 - 14:19 Uhr

huhu,
also: ich hab zwar weder eine dreiphasenpille, noch war bei mir schon mal ein baby geplant. aber ich hatte im letzten jahr ziemliche probleme mit der petibelle. damals habe ich sie zwei monate durchgenommen (wegen urlaub wollte ich meine mens verschieben). als ich dann zwischenblutungen bekam, habe ich sie mittendrin abgesetzt mit dem "erfolg", dass ich monate lang keinen gescheiten zyklus bekommen habe. mal 28 tage, mal 60, mal 45... meine fä meinte, ich hatte trotz zwischenblutung die pille zuende nehmen sollen, sie nicht eigenmächtig absetzen sollen, weil so erst recht alles durcheinander gekommen ist. nur mit möpf bekam ich das allmählich wieder in den griff... :-(
und die moral von der geschicht': ich an deiner stelle würde die packung zuende nehmen, also alle phasen. dann kann es sein, dass du sofort wieder einen regelmäßigen zyklus mit eisprung und allem drum und dran bekommst, während du andernfalls riskierst, dass auch bei dir alles durcheinander kommt... dieser "hormonschrott" ist nicht zu unterschätzen... hab doch noch die letzten zwei phasen die geduld! vielleicht wirst du dann eher schwanger, als wenn du jetzt übereilt reagierst?!? bis dahin könnt ihr ja trotzdem fleißig üben ;-)!
frag doch vielleicht auch mal im ss-forum oder im kiwu-forum nach. vielleicht hat da noch jemand eine idee! was sagt denn dein fa dazu???
alles liebe und viel erfolg!#klee

Beitrag von muffin357 19.08.07 - 19:49 Uhr

ich kann dir nur sagen: dein körper ist nach der pille eh durcheinander -- mach das nicht noch schlimmer, indem du mitten drin aufhörst -- nimm einen streifen zu ende...

danach kann es gut ein halbes jahr/jahr zyklusprobleme geben mit vollem programm: zwischenblutungen, zwei monate gar nichts und dann alles wieder andersrum....
ich selbst hab nach absetzen nicht zugenommen, dafür haarausfall bekommen, wie sonst noch was -- die ersten drei monate hatte ich auch mehr pickel.... jeder körper reagiert anders... aber mit einigen umstellungen und unregelmässigkeiten würd ich auf jeden fall rechnen, -- und wenn sie nicht kommen, dann bist du froh .... --

auch wenn ihr zwei euch sehr ein kind wünscht und es eilig habt.... stell dich lieber drauf ein, dass es ein jahr gehen kann, bis es klappt -- -und wenns früher klappt ist ja auch gut .... aber bis zu einem jahr ist normal und kann durchaus sein...

ich wünsch euch viel glück.....

lg
tanja