ganz wunder popo..........dringend

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gurya 18.08.07 - 15:37 Uhr

hallo

seit ein paar tagen hat meine tochter einen sehr wunden popo.ich wasche sie mehrmals ,und wickele sie sehr oft.die wundschutzcremen wirken plötzlich auch nicht mehr.

sie weint während dem wickeln.

habt ihr irgend welche tipps(vielleicht häusliche mittel)?

Beitrag von ta2 18.08.07 - 15:43 Uhr

Hallo!

Häusliches Mittel kenn ich keins, aber bei uns hilft Multilind sehr gut. Gibts in der Apotheke.

LG Tamara

Beitrag von miau2 18.08.07 - 15:45 Uhr

Hi,
welche Wundschutzcreme(n) verwendest Du denn?

Empfehlenswert ist die von Weleda, wenn die nicht (mehr) hilft und es richtig wund ist, hilft Multilind oder Bepanthen (beides Apotheke).

Ansonsten...Heilwolle in die Windel packen, optimal mit Muttermilch getränkt, mit Muttermilch den Po behandeln oder mit schwarzem, aufgebrühten Tee, an der Luft ohne Windel strampeln lassen, und die Ernährung überdenken (bei Stillkindern natürlich die der Mama) - falls es nicht die Zähne sind. Und keine Feuchttücher verwenden.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von julianstantchen 18.08.07 - 15:54 Uhr

Häusliche Mittel kenne ich weniger. Kamille ist sicher gut und Schwarztee-Beutel.

Aber gegen jede Wunde - ob Kratzer oder wunder Po - wirkt bei uns innerhalb von einem TAg - Inotyol Salbe.
Innerhalb von paar Stunden wirkt die schon.
Haben sie mir auf der Intensiv empfohlen. Gibt es rezeptfrei in der Apotheke.

LG Alex

Beitrag von wenke77 18.08.07 - 16:05 Uhr

Hausmittel:

Betroffene Stelle mit lauwarmen schwarztee ( 5Minuten gezogen) betupfen, danach antrocknen lassen.

Wir haben sehr gute Erfahrung mit Baby-u.Kindersalbe namens " Dr. Erfurth", da wir kürzlich durch Magen-Darm Infekt wunden Po hatten.

Kinderarzt verschrieb uns auch Pilzsalbe & wir hatten so blaue Desinfektiobslösung zum bepinseln erhalten.

Die " Dr.Erfurth" Slbe gibts so in der Apotheke...

Beitrag von gurya 18.08.07 - 16:18 Uhr

danke für die tipps aber hab noch eine frage sid diese mittel von der apotheke rezeptpflicht oder kriegt man sie gebühren frei?

Beitrag von miau2 18.08.07 - 16:38 Uhr

Hi,
die meisten genannten Mittel sind rezeptfrei und die musst Du oft selbst bezahlen - frag mal Deinen KiA. Nur, wenn Dein Kind jetzt und heute einen wunden Po hat, dann würde ich nicht bis Montag warten, um die 3 oder 4 Euro für eine - rezeptfreie, aber vielleicht verschreibungsfähige - Salbe zu sparen. Evtl. könntest Du auch ein Rezept nachreichen.

Mindestens die Bepanthen (bzw. das preiswertere Panthenol von Ratioph.) und Multilind sind rezeptfrei erhältlich.

Pilzsalben sollte man nur verwenden, wenn es auch ein Pilz ist, und diese Diagnose sollte der KiA stellen. Ansonsten kann es passieren, dass die Salbe nicht mehr wirkt, wenn sie wirklich gebraucht wird.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von wenke77 18.08.07 - 16:45 Uhr

die " Dr.Erfurth" ist frei,kostet 4€ die 100g Tube oder so.

Sehr bewährt in Kinderklinik..

Pilzcreme die wir haben müßte ich erst nachsehen,da wir eh privat versichert

Beitrag von eifelkind 18.08.07 - 16:30 Uhr

Hallo!

Bei Dominik hat damals Karoffelstärke geholfen. Ich fands erst auch komisch (hab den Tipp auch hier bekommen) und ich hatte Angst, dass das Zeug vielleicht wie Puder bröckelt - war aber nicht so. Es hat tatsächlich super geholfen.

Einen Versuch kannst Du ja wagen. Schön dünn auf den Pops streuen und leicht verteilen - oft erneuern. Keine Sorge, die Schicht geht ganz einfach wieder mit Wasser runter. Ausserdem solltest Du die Kleine so oft es geht ohne Windel lassen.

Nach 2 Tagen waren die Wunden trocken und es fing an abzuheilen.

Liebe Grüsse
Astrid mit klein-Dominik und Böhnchen (16. SSW)

Beitrag von fee1972 18.08.07 - 17:41 Uhr

Hallo !!

Möchte mich miau2 anschließen .

Falls du stillst solltest du wirklich Muttermilch drauf machen und ansonsten viel frische Luft dran lassen .

Emily war auch letztens das erste mal so wund und so haben wir es in den Griff bekommen.
Und keine feuchten Tücher verwenden , lieber einen Waschlappen.

Alles Gute und schnelle Genesung , das wird schon !

LG Dany