Schwierige Namen...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von heidi2876 18.08.07 - 16:52 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Wir schlagen uns momentan auch mit der Namenswahl für unseren Junior rum und haben uns für einige wichtige Punkte entschieden.

Nur ein Vorname.
Dieser sollte kurz sein(Nachname ist schon so lang).
Außerdem nicht zu kompliziert.

Ich bin Lehrerin und sehe es momentan bei ca. 180 neuen Schülern: Die armen Kinder mit total außergewöhnlichen Namen müssen immer wieder ihren Namen wiederholen, manchmal buchstabieren und schlimmstenfalls lachen die anderen Schüler, wenn ein Name total bekloppt (sorry!) ist. #schock#heul

Manchmal schaut man schon vorab die Listen durch und dann findet man super-außergewöhnliche Namen und ist ganz gespannt auf das Kind, das dazu gehört. ;-) Besonders heftig fand ich einen englischen Doppelnamen, gefolgt von einem französischen Zweitnamen und dann kam noch sowas wie Schmidt. TSSS, was sich die Eltern dabei gedacht haben...???

Natürlich sollen nicht alle Kinder Marie oder Leon heißen (obwohl ich die beiden Namen super finde, ist nicht bös gemeint!!!), aber macht's Euren Kindern nicht soooo schwer.

Wollte nur mal meinen Senf dazu geben und Euch nicht ärgern!!! Ehrlich!

Ich weiß, dass es schwer ist, einen schönen Namen zu finden. Ich drücke Euch allen die Daumen für eine tolle Rest-SS!!!

Heidi (25.SSW)

Beitrag von keksiundbussi 18.08.07 - 17:05 Uhr

#pro#pro#pro#pro#pro#klee

Beitrag von rosenengel 18.08.07 - 17:14 Uhr

:-)Hallo

Ehrlich gesagt finde ich es aber genauso schlimm wenn ich die ganzen Leonies ,Leons ect.pp höre#schock. Mittelerweile macht mir die Vornamenssuche auch keinen Spaß mehr#schwitz#augen

Aber Du hast Recht einen richtigen Namen zu finden ist wirklich schwer#schwitzund am Ende gibt man dann vielleicht doch einen ganz anderen Namen mit dem man zuvor nie gerechnet hätte weil es einfach zum Kind paßt.




LG

Beitrag von spinat76 18.08.07 - 17:25 Uhr

Ich lach auch manchmal über die Namenswahl anderer. Aber wir haben dann auch Kopfschütteln und verwunderte Blicke geerntet als wir unseren bekannt gaben. Bei Julia (unsere große) waren ja noch alle einverstanden. Aber Jannis...das hat hier noch keiner gehört. Ja ich weiß es ist kaum zu glauben, denn ich habe schon gehört in anderen Redionen ist der Name häufig. Hier in Dresden kennen ihn ganz wenige. Na und uns gefällt es immernoch.

Dir würde ich wenn ihr noch nix habt BEN vorschlagen. Find den so toll und mein kleiner Au Pair Junge hieß so. Ist aber ja nicht typisch englisch. Hät den auch genommen aber Ben passte nicht zu unserem Nachnamen. Leider.

Anja (in deren Jahrgang 76wohl 35 % der Kinder so genannt wurden#schmoll)

Beitrag von jindabyne 18.08.07 - 17:47 Uhr

Tja, ich denke, jeder hat andere Kriterien. Und Du schreibst es ja selber: Außergewöhnliche Namen machen interessant! Und ich denke, das wollen viele ihrem Kind mitgeben: Interessant für andere zu sein, einzigartig, aus der Masse herausstechend.

Grundsätzlich habe ich auch nichts gegen außergewöhnliche Namen. Aber:

- sie dürfen nicht "konstruiert" klingen
- sie müssen zum Nachnamen passen
- sie sollten eine Länge haben, mit der man gut leben kann

Wir wollten einen Namen, der

- leicht und eindeutig auf deutsch auszusprechen ist
- trotzdem international verständlich
- mindestens zwei Silben (da einsilbiger Nachname)
- zwei Vornamen, aber KEINEN Doppelnamen

LG Steffi


PS: Als Kind fand ich es nie schlimm, einen 08/15-Namen zu haben, aber mit zunehmendem Alter geht es mir doch ab und zu auf die Nerven, einen über Jahrzehnte in den Top Ten vertretenen Vornamen zu tragen...

Beitrag von alienor 18.08.07 - 18:19 Uhr

#pro

Meine Tochter heißt Sophie, hier wird oft über den Namen gemeckert weil er ja so häufig ist, so "ausgelutscht" etc.

Aber für sie ist es ein perfekter Name! Sophie stört es nicht, dass ihr Name bekannt und häufig ist.

Wir Eltern machen uns darüber echt oft solche Gedanken, manche suchen immer mehr ausgefallenere Namen aber die Kinder mit den häufigen Namen fragt niemand, wie sie sich fühlen.

Denen ist auch egal, dass 10 andere Kinder angelaufen kommen (was meiner Meinung nach VÖLLIG übertrieben ist!) denn sie wissen, wer ihre Mama ist.

lg

Beitrag von diejulimaus 18.08.07 - 18:45 Uhr

Naja, aus Lehrersicht kenne ich das auch. In den Schulen hier gibt es aber ca. zu 80% ausländische Kinder, und bei denen kann man auch nicht verhindern, dass sie ihre Namen buchstabieren müssen.
Ich finde aber, mittlerweile gibt es auch von eigentlich einfachen Namen so merkwürdige Schreibweisen, dass man die meisten Kinder fragen muss, wie ihre Namen geschrieben werden, außer wenn sie wirklich Marie oder Tim heißen. Schlimm finde ich auch manche ausländischen Modenamen, wo die Eltern selbst gar nicht wissen, wie man die schreibt oder ausspricht. Leider kann man das aber nicht verbieten :-)
Unser Baby bekommt einen afrikanischen und einen europäischen Namen, weil der Vater Afrikaner ist, und da ist es auch nicht ganz einfach, einen Namen zu finden, den sich jeder merken oder aussprechen kann.
LG, Juli

Beitrag von hiffelchen 18.08.07 - 20:01 Uhr

Hallo Heidi,

ich glaube ich mache hier mal eine Umfrage unter den Erwachsenen mit aussergewöhnlichen Vornamen und frage mal wie sehr sie unter ihrem Namen w i r k l i c h gelitten haben oder ob das damals nur die Generation der Älteren nur so gesehen hat!

Tut mir echt leid aber aus allen die ich aus meiner Jugend kenne mit etwas aussergewöhnlicheren Namen sind ganz normale Leute geworden und falls nicht dann lag das bestimmt nicht an der Namensgebung!!! Das ist ja nicht soo ein neues Phänomen, ein paar KInder mit wirklich ausgefallenen Namen waren doch bestimmt bei jedem in der Klasse.

LG

Sarah (sooo langweilig mein Name ;-) und trotzdem musste ich ihn mein Leben lang immer buchstabieren weil jeder Sara oder Sahra geschrieben hat!!!)

Beitrag von mira160684 18.08.07 - 20:32 Uhr

Hallo Sarah!

Also sooooo langweilig finde ich den Namen gar nicht! Wenn ich nicht selbst so heißen würde, würd ich meine Tochter (wenn ich eine bekomme :-p) so nennen!

Aber das mit dem Buchstabieren kenn ich! Mich hat jeder falsch geschrieben, am beliebtesten war Sahra warum auch immer. #augen

Lg Sarah + #baby Silas + #ei

Beitrag von hiffelchen 18.08.07 - 20:36 Uhr

#freu Ich finde ihn eigentlich auch ganz prima! Aber eben nicht sehr aussergewöhnlich und trotzdem muss man immer wieder buchstabieren!
Und Sahra kenne ich eigentlich nur eine (diese Sahra Wagenknecht, Politikerin) und trotzdem schreibt es fast jeder so.
Beliebteste Frage: Sarah mit H oder ohne? Mit H. Ok, dann also Sahra!!!! #augen

LG,

Sarah

Beitrag von paula2604 18.08.07 - 20:04 Uhr

Na da fühle ich mich doch direkt angesprochen;-)

Unser 2 Sohn heißt Tyren Steven

und jetzt kommt unser Nachname:

MÜLLER


Und wir Haben lange nach diesem exotischen Vornamen für unser Kind gesucht, um uns von allen Jonas, Leons ...usw. Müllers abzuheben. Dabei haben wir auch schon die tollsten Aussprachen den Namens gehört, ist uns aber egal, denn uns gefällt er und das ist as wichtigste.

P.S. der Name wird nicht Türen ausgesprochen, wie die meisten denken:-p

Beitrag von shakira0619 18.08.07 - 20:38 Uhr

Hallo!

Sorry, wenn ich mich mal einklinke....ich finde das gerade gut.

Wenn Du mit einem - sorry - Sammelbegriff ;-) wie Müller Dein Kind auch noch mit einem Sammelbegriff wie Markus, Stefan, Tim getauft hättest, dann hätte ich das "kritisiert".

#freu ;-)

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von ianneke 18.08.07 - 20:43 Uhr

Ich sehe das auch so! Es kommt immer auch auf den Nachnamen an. Man muss auch an später denken und in großen Unternehmen gibt es sicher 100te Markus Müller und Andreas Meyer. Ein bisschen Individualität hat jedes Kind verdient!

LG
Anneke (die glücklicherweise einen sehr ausgefallenen Nachnamen hat, aber ich hab ihr mir (durch Heirat) ja auch ausgesucht :-D)

Beitrag von paula2604 18.08.07 - 21:01 Uhr

Sammelbegriff ist gut- den Ausdruck muß ich mir merken #freu

Beitrag von shakira0619 18.08.07 - 21:14 Uhr

Ui, hab gerade gesehen, daß Du erst entbunden hast.

Herzlichen Glückwunsch noch zum kleinen Erdenbürger!!

Liebe Grüße, Shakira0619

(die seit der Geburt einen doofen Nachnamen hatte, der sich auf EIER reimt und nun nach der Hochzeit einen Nachnamen hat, der eine Hunderasse ist..... #augen)

Beitrag von paula2604 18.08.07 - 22:02 Uhr

Vielen Dank,

den Geburtsnamen kann ich mir ja fast denken, aber bei der Hunderasse bin ich etwas überfordert. #hicks

Bin mit Müller so naja zufrieden, hatte vorher einen Namen, der sich wie Schmuck anhörte.Fand ich irgendwie cool ihn 5 mal zu buchstabieren und dann wurde doch ein Schmuck draus.

Hat mich nie gestört, fands immer lustig.

Finds heute viel schlimmer irgendwo anzurufen, meinen Nachnamen zu sagen und dann mindestens 15min. am Telefon zu warten, bis der andere Gesprächspartner erst mal alle Müllers durch hat. DAS NERVT! #gaehn

Beitrag von shakira0619 18.08.07 - 22:15 Uhr

Hihi, Du denkst bestimmt an Meier. Isses aber nicht.

Naja, die Hunderasse ist der Rottweiler. Wird bei uns nur ein bissl anders geschrieben und anders ausgesprochen.

Ist auch nervig, beim Arzt mit Frau Rottweiler aufgerufen zu werden. #augen

Beitrag von paula2604 18.08.07 - 22:25 Uhr

Ooooooooooch das geht ja noch. ;-)

Arbeite Beim Arzt, da finde ich Namen wie Hasdenteufel ( ja, den Namen gibt es wirklich), Penner, Sacklos oder Max Mix ein wenig schlimmer.

So möchte ich auch nicht heißen.

Beitrag von shakira0619 18.08.07 - 22:32 Uhr

Hihi,

Penner heißt die Freundin meines Bruders mit Nachnamen. Ich glaube, wenn sie mal heiratet, möchte sie den Namen ihres Mannes annehmen. *grins*

Ich hatte mal einen Arbeitskollegen, der heißt Maximilian-Josef Kotz.

Er ist schon über 50 und fand`s immer witzig! #freu

Beitrag von paula2604 18.08.07 - 22:40 Uhr

Na das ist doch mal ein deutscher Vorname zu einem deutschen Nachnamen. So wie es viele Userinnen hier mögen!!! #freu

Der Bruder einer Freundin heißt Ed Eck, ist doch auch ein netter Einfall, oder?!

Beitrag von shakira0619 18.08.07 - 22:52 Uhr

Oh mann, ich krieg gleich nen Hustenanfall vor Lachen.

Aber so lange es nicht Claire Grube ist. *fall vom Stuhl*

#freu #freu #freu

Ein Schulfreund fällt mir noch ein, der kein Deutscher war. Ich finde, er hat einen sehr schönen und schweren Namen. Aber ich kann mir schwere Namen sehr gut merken:

Kian Chitsazian

Hört sich toll an, oder? Das ist mal ein Name, wo ich 100% sagen würde, DER paßt zum Nachnamen.

Liebe Grüße

Beitrag von paula2604 18.08.07 - 23:01 Uhr

Oh man, habe mir eben fast die Zunge verknotet bei dem Versuch den Namen auszusprechen, aber die Namen passen wirklich zusammen.

Breche auch auf der Arbeit immer in Schweiß aus, wenn ich Leute mit solchen Nachnamen aufrufen muß. Ist echt toll, wenn das ganze Wartezimmer auf einen lauscht, wenn man versucht solche Namen laut und deutlich auszusprechen, geht ja fast immer in die Hose.

Apropo Hose: schön ist doch auch Rosa Höschen, zwar nicht so gut wie die Clair, aber nicht schlecht.

Beitrag von shakira0619 18.08.07 - 23:07 Uhr

Hihi, ich hab mir heute auch schon die Zunge verknotet. Ich musste heute im Krankenhaus anrufen, weil ich eine Einweisung habe.

Aber bei den lateinischen Wörtern hast Du wahrscheinlich Übung als Arzthelferin, oder?

Beitrag von emilylucy05 18.08.07 - 23:08 Uhr

Ich find das auch genau richtig so! Gerade bei einem häufigen Nachnamen muss man sich doch irgendwie von der masse absetzen. Denke für viele ist es nur ungewohnt aber wir haben uns auch für einen englischen Namen entschieden - zu einem deutschen Nachnamen. #freu

lg emilylucy

Beitrag von alienor 18.08.07 - 23:11 Uhr

Ich finde es ja immer wieder witzig wenn die meisten englische Namen wählen, um sich von der Masse abzuheben und meist nicht merken, dass sie dann direkt in die nächste Masse rutschen.

ausgefallen muss nicht immer gleich englische Namen sein.

Soll nix gegen dich sein, aber fiel mir gerade so ein :D

Soll der Name Emily Lucy sein, wegen deinem nick?

lg

  • 1
  • 2