Wer bekommt ein Mädchen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von supikee 18.08.07 - 16:54 Uhr

Hallo werdende Mamis,

ich habe mal ne Frage an euch:

Leider bin ich noch nicht soweit, wir üben noch mit dem schwanger werden. Ich habe schon einen Sohn und wünsche mir jetzt noch eine Tochter. Wie habt ihr das hinbekommen? :-p
Nee, im Ernst. Hattet ihr auch den Wunsch und habt irgendwas beachtet?? Ich habe gehört, wenn man ein paar Tage vor dem Eisprung #sex hat, erhöht sich die Chance auf ein Mädel (weil XX-Spermien wohl widerstandsfähiger sind und länger überleben?)

Würde mich über ein paar Tipps freuen.

Natürlich würde ich ein 2. Kerlchen, wenn´s denn so sein soll, nicht mehr hergeben wollen...aber probieren kann man ja mal ;-)

Liebe Grüße

Beitrag von mienele 18.08.07 - 17:36 Uhr

Beeinflussbar is das gar net!
Deine Theorie stimmt schon...aber trotzdem kann auch ein Sperma mit y dei Ei befruchten...auch wenn vor ES Verkehr hast!
Das is nunmal Glückssache!
Leider!

Bei mir hat es so geklappt...ich hat eben Glück!

Liebe Grüße Jasmin 30ssw

Beitrag von sonja09 18.08.07 - 17:42 Uhr

Hallo!

Vor dieser SS habe ich mich sehr mit allen "Mädchen-Mach" Theorien auseinander gesetzten. Nach zwei süßen Jungs wollte ich doch gerne bei Nr. 3 nichts dem Zufall überlassen und meinem Mädchenwunsch ein bisschen nachhelfen.
Tja, es kam alles anders. Ich wurde einen Monat bevor wir mit der Planung anfangen wollten überraschend schwanger. Und was soll ich sagen: ein paar Stunden vor ES, mit einmaligem GV (spielt eine Rolle wg. der Spermiendichte - wenig GV spricht eher für Junge), der Mond stand in einem Jungenzeichen, chinesischer Kalender und boyorgirl.de sagten Junge...es stellte mich also fest auf einen kleinen Mika ein.
Auch mein FA sagte in der 20. SSW dass wir zu 70% einen Jungen bekommen. Eine Woche später war ich zur Feindiagnostik und der Arzt sagte plötzlich: " Und hier sehen sie die Gebärmutter und die Schamlippen vom Baby" #kratz..."Gebärmutter? Bei einem Jungen?".
Und es wurde mir seitdem nochmal beim 3D US bestätigt...trotz perfekter Jungenplanung bekommen wir unsere Prinzessin. Ich habe mich auch schon mit einem 3. Jungen angefreundet, trotzdem freu ich mich jetzt wie verrückt.

Obwohl ich dir sagen kann, dass zwei Brüder wirklich was ganz Besonderes füreinander sein können! Du wirst es toll finden.
Also ich für meinen Teil glaub nicht mehr an die Planbarkeit oder Beeinflussung des Geschlechts, wünsche dir aber viel Glück!

LG
Sonja mit Babymädchen 22. SSW