Faktor V Mutation - Wer kennt sich aus?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kuschelgirl 18.08.07 - 17:25 Uhr

Hallo,
kennt sich jemand mit den Folgen/Gefahren der Faktor V Mutation in der SS aus? Leider hatte ich gestern in der 8.SSW eine Ausschabung. Bei mir wurde im Frühjahr 2007 die Störung festgestellt. Mein FA sagte nur das Fehlgeburtsrisiko sei erhöht! Was heißt das genau? Kann sich das Ei nicht einnisten?
Bei mir war am 2.08. eine zeitgerechte Fruchthöhle zu erkennen. Kurz danach keinerlei SS-Anzeichen, und ich hatte irgendwie das Gefühl irgendetwas stimmt nicht. Am Ende der Woche dann die traurige Gewissheit. Die Fruchthöhle hat sich innerhalb von 2 Wochen nur um 2mm vergrößert, HCG nur 2000 und vor allem kein Dottersack und kein Embryo.

Jetzt mache ich mir Gedanken ob hier ein Zusammenhang mit der Faktor V Gerinnungsstörung besteht. Kann sich auf Grund dieser Störung ein Ei nicht richtig einnisten. Oder ist es eher unwahrscheinlich dass hier ein Zusammenhang besteht.

Ich bin total durcheinander und mache mir tausend Gedanken. Vielleicht kennt sich ja jemand von Euch aus.

LG und Danke
Claudia

Beitrag von riebele 18.08.07 - 17:30 Uhr

Liebe Claudia,
oh je, das tut mir leid mit Deiner Fehlgeburt. Ich wünsche Dir, dass Du einen guten Weg findest, damit umzugehen.
Vielleicht als kleinen Trost für Dich: Ich habe die Genmutation von meiner Mutter geerbt und bin mittlerweile damit in die 40ste Woche gelangt, völlig problemlose Schwangerschaft. Meine Mutter hat immerhin vier Kinder damit bekommen und von einer Fehlgeburt ist mir nichts bekannt.

Bei mir ist es nur so, dass ich nach der Geburt Heparin spritzen soll. Während der Schwangerschaft musste ich auf nichts besonderes achten.

Alles Gute für Euch wünscht
riebele

Beitrag von urmel_hh 18.08.07 - 18:40 Uhr

Hallo!

Es gibt verschiedene Arten der Faktor V Mutation.

Ich kenne jemanden, wo auch dadurch eine Fehlgeburt ausgelöst wurde.
Sie hat bei der nächsten Schwangerschaft einfach von Anfang an Heparin gespritzt und alles war in Ordnung.

Ich habe auch eine Faktor V Mutation und muß mich jetzt beim zweiten Kind erst zum Ende spritzen und dann auch nach der Geburt.

Bei mir wurde während der Schwangerschaft oft ein Blutbild gemacht und jetzt sind die Werte so erhöht, dass ich spritzen muss.

Mein Arzt meinte aber ich mußte nur nicht von Anfang an gespritzt werden, weil in der ersten Schwangerschaft alles gut gegangen ist.

Ich wünsche dir für die nächste Schwangerschaft alles Gute #blume

LG Anne