SS kein Sex , danach auch nicht ?? Armer mann *heul

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von traurigefrau 18.08.07 - 18:37 Uhr

Puh, schwere geburt bis ich mich getraut habe hier in die Tasten zu hauen.

Ich will es schnell und kurz machen.

Bin schwanger 35 SSW , liebe meinen Mann über alles. Jetzt haben wir seit etwa 8 Wochen schon keine Intimitäten mehr , nichts , was an mir liegt #heul . Ich habe einfach das Gefühl das mein Körper nicht mehr meiner ist jedes gefummel geht mir sofort aufn Keks, mag mich ja selber kaum noch anfassen (brustwarzen , rasieren usw.). Oder auch der gedanke ihn so zu befriedigen ist nicht gerade antörnend für mich #schmoll
Er trägt das ganze noch mit in meinen Augen guter Miene , obwohl man ihm auch manchmal anmerkt das es ihn traurig macht #heul
Ich könnte mich Ohrfeigen...........
Vorallem weil ich ja auch weiß das es nach der Geburt nicht umbedingt besser wird, oder??Wie lange soll er denn noch warten.Aber ich kann mich auch einfach nicht aufraffen.Und wenn man nicht wirklich bereit ist macht es ja auch sicherlich keinen Spaß.
Man sone Sch*****

Ich weiß auch Ihr habt wahrscheinlich kein Patentrezept , aber es hat mir einfach schon geholfen das hier mal los zu werden.

#danke an euch

LG

Beitrag von kleinertiger1984 18.08.07 - 19:53 Uhr

Huhu!

Ich kann Dich zwar gut verstehen, da ich selber derzeit schwanger bin, aber eben nur teilweise. Klar, hat man selber nicht mehr so viel Lust darauf (jedenfalls viele Frauen), aber mir macht es auch Spaß meinen Mann zu befriedigen. Das ist für mich fast genauso schön, als wenn ich zum Zuge komme. Fände es eher egoistisch ihm am ausgestreckten Arm verhungern zu lassen... Sorry, kann ja jeder eine andere Meinung zu haben, aber meine ist eben so. Es ist ebenso wichtig, dass der Mann Rücksicht nimmt, aber 8 Wochen??? Hättest Du ein Problem damit ihn bei der Selbstbefriedigung zu erwischen? Ich frage nur, weil eine Bekannte von mir genau so gehandelt hat wie Du und gleichzeitig einen riesen Ärger gemacht hat, als sie ihren Mann dabei erwischt hat.

Ich war vorher in einer Beziehung, wo der Mann nicht so viel Lust hatte und habe selber darunter sehr gelitten, deswegen ist meine Meinung wahrscheinlich auch so... no idea! Aber wenn Du Dich zwingen musst ist auch nicht schön. Wie gesagt, mir macht es totalen Spaß meinen Mann zu verwöhnen.

LG!

kleinerFrechdachs + #baby -girl 32. SSW

Beitrag von traurigefrau 18.08.07 - 20:02 Uhr

Danke für deine Meinung und Antwort.

Nein ich hätte absolut nichts dagegen ihn bei der selbstbefriedigung zu "erwischen" ist für mich total normal.

ich glaube auch du hast es etwas falsch verstanden , wir haben vor der SS ein ganz normales Sex leben gehabt ich habe ihn genauso gerne befriedigt wie er mich :-)

Nur jetzt ist alles anders und ich könnt mich Ohrfeigen.
Ich würde auch niemals sagen das die Männer dadurch müssen das wäre nicht fair.Mich frißt ja auch mein schlechtes gewissen auf, aber ich finde einfach keine Lösung #heul

Und ich habe einfach Angst oder lese es hier auch einfach zu oft das es nach der SS nicht besser wird.
Sorry fürs #bla #bla bin einfach irgendwie verzweifelt.......

LG


Beitrag von kleinertiger1984 18.08.07 - 20:07 Uhr

Habe Dich schon richtig verstanden, dass es vor der SS anders war. Kann es auch echt nachvollziehen, dass Dir die Lust dazu vergangen ist. Geht mir zum Teil genauso. Versperrst Du Dich zu sehr davor oder was ist los mit Dir? Ich denke, dass Du Dir selber auch ein Problem "einredest". Es hört sich so an, als hättest Du ein Problem mit Deiner körperlichen Veränderung, aber Dein Mann findet Dich doch wunderschön und hat noch immer Lust auf Dich. Versuche Dich doch mal zu entspannen und lass alles auf Dich zukommen.

Selbst wenn ich keinen Lust auf Sex habe, macht es mir Spaß meinen Mann zu befriedigen. Schließlich bekomme ich dabei ja was zu sehen :-) Ist auch irgendwo ganz schön!

Das renkt sich schon irgendwann wieder ein!

LG

Beitrag von traurigefrau 18.08.07 - 20:21 Uhr

Na klar ich denke schon das es eine Art von sperrung ist , weil ich einfach das Gefühl habe das ich auch nicht mehr herr der Lage bin über meinen Körper.
Figurmäßig finde ich mich nun nicht schlimm denke das ist nicht das Problem weil er mir ja auch immer wieder sagt und auch gerne zeigen möchte das er mich toll und sexy findet.

Vielleicht ist es doch eher ne Kopfsache das gefühl zu haben das ein Baby in meinem riesen Bauch ist , mit dem Kopf schon sehr tief liegt und ständig strampelt , ich mich fast mehr so bewegen kann(riesen Bauch und Symphysenlockerung) , ich das gefühl habe das meine ganze Scheide geschwollen ist, und ich nicht den Sex haben kann wie ich ihn vorher hatte............#bla #bla #bla


Könnte jetzt schon wieder über mich selber lachen und schmunzeln , #danke fürs zuhören und antworten


Es liegt an mir und ich werd es ändern , gucken wir mal , morgen kommt er nach hause , habe ihn mal auspannen geschickt :-)

LG und alles gute

Beitrag von ***---*** 18.08.07 - 19:53 Uhr

Hallo!

Manchmal mache ich mir auch die Gedanken... Aber dann schaue ich meinen Sohn an und denke, er ist jetzt wichtiger! Weiß nicht, ob es richtig ist, aber so denke ich momentan nunmal.

Nachdem ich erfahren habe, dass ich schwanger bin, hatten wir noch einmal Sex. Seitdem nicht mehr! Und unser Sohn ist jetzt schon fast 4 Monate...

Wenn ich Lust habe, schläft er schon oder ist nicht da. Und wenn er will (redet super oft davon), habe ich keine Lust oder der Kleine ist wach und lässt sich nicht mal eben in die Ecke legen...

Da müssen die Männer durch!
Und "es" zuzulassen, obwohl man keine Lust hat, finde ich auch nicht richtig. Wenn dann sollte man schon voll bei der Sache sein.

Rede mit ihm!

LG

Beitrag von paula2604 18.08.07 - 22:49 Uhr

Wer sagt Dir denn, daß es nach der geburt genauso sein soll?Hatte am Ende meiner SS auch keine so große Lust mehr, Bauch zu dick, Luftnot ...usw. Aber danach ging ganz schnell die Post wieder ab, zwar mit einem Gummi, was ich nicht so beonders mag, aber naja.

Bin auch müde vom nachtsaufstehen. Aber trozdem siegt da einfach manchmal die Lust auf meinen Mann. Muß ja außerdem nicht immer nachts sein, Babys schlafen doch auch mal am Tag.

Also warts erstmal ab, wie es nach der Geburt wird.

Gruß

Paula

Beitrag von anarchie 18.08.07 - 23:28 Uhr

Hey...

Wollte dir nur schreiben,dasses auch ganz nanders sein kann....

1. schwangerschaft: sex bis um letzten Tag - dannach sehr bald auch wieder...

2. schwangerschaft: sex nicht sooooo oft, aber meisst schon einmal die Woche(hatte ja auch bei ss-Beginn noch ein baby von 7 Monaten, dass alle 2 Stunden nachts kam...)
nachdem auch 2 Monate nicht...aber DANN#schein;-)

3. schwangerschaft: NULL Bock!#cool
ab und an mal...mal 3 Monate garnicht, dann wieder ein paar mal...dann wieder nicht....

Warten wir es ab!

Ich bin dagegen aus "Gefälligkeit" die beine breit zu machen - ist zwar hart für den Mann, aber hey - ich trage hier auch sein Kind aus, habe die schmerzen etc - das wird er schon duchstehen!
Und zwei gesunde Hände hat er doch auch, oder?;-)#schein

Mein Mann kann und will eigentlich immer - aber er würde mich nicht mit der Kneifzange anfassen, wenn er wüsste, dass ich es nur mache, damit er zum Zuge kommt....und es ist ja absehbar...

lg

melanie(in einer halben Stunde 37.SSW;-))

Beitrag von tanjamami2006 19.08.07 - 01:53 Uhr

ich kenne das Problem. und zwar wollte ich schon im 6. monat keinen sex mehr, mir war das auch sehr befremdlich mit dem großen Bauch. auch nach der SS hat es gedauert bis allles wieder normal war. und das hat auch seinen Grund: der Körper ist voll von Hormonen, die dir sagen, dass du dich um dein Kind kümmern sollt. v.a das stillen hat auch großen Einfluss. erst nachdem meine Tochter 6 Mon. alt war kam auf einmal, nachdem ich kaum noch gestillt hatte und meine Periode auch wieder hatte, langsam die Lust zurück. Klar ist es für den Mann keinen leichte Sache. Als sich alles wieder normalisiert habe, da habe ich zu meinem Mann gesagt: vielen dank, dass du auf mich gewartet hast und verständnis hattest. aber es war genau richtig so, erst dann konnte ich mich wieder auf sex einlassen. der war dann sogar manchmal schöner als je zuvor. ich finde du solltest abwarten und dein Mann wird es auch überleben. die natur richtet das alles schon ein.

Kopf hoch und alles gute fürs Baby.

Tanjamami

Beitrag von darfnicht... 19.08.07 - 10:21 Uhr

Hm, will die Sache mal aus ner etwas anderen Perspektive zeigen:
Ich DARF seit der Feststellung meiner SS keinen Sex mehr haben - also jetzt schon fast 8 Monate. Ich komm damit klar, obwohl's mir schwer fällt, aber mein Liebster tut mir einfach nur leid - er ist doch ein Mann! Von meiner 1. SS weiß ich, dass es danach auch noch so 2 Monate dauern wird, bis es wieder geht (kann natürlich sein, dass es diesmal schneller verheilt alles, hoffe ich...), also fast 1 Jahr ohne, und das unfreiwillig...
Also versuch ich, es ihm wenigstens ein bissl leichter zu machen, indem ich die Sache "in die Hand nehme", ist für ihn einfach schöner als wenn er's selber machen muss, und wir haben unser kleines bisschen Intimität.
Wenn ein Mann in dieser Hinsicht zu lange vernachlässigt wird, ist's doch völlig verständlich, dass er sich seine Befriedigung irgendwann woanders herholt, oder? Und wer weiß denn, ob es dann bei Heftchen oder Internetseiten bleibt? Zu sowas will ich ihn auf keinem Fall ermutigen.
Also, wenn du gar keine Lust hast, dann befriedige ihn halt auf andere Weise als das Normale, aber überhaupt nicht, ist meiner Ansicht nach doch bissl unfair...

Beitrag von muffin06 19.08.07 - 12:54 Uhr

Hallo,
also wärend meiner 1. Schwangerschaft hatten wir vom 2. bis fast 5. Monat gar kein Sex, weil mir ständig schlecht war und ich mich ständig übergeben habe. Dann bis zum 8. Monat Sex, vielleicht 1 - 2 mal die Woche. Nach der Geburt ca. 8 Wochen ganz ohne, weil Wochenfluß, voll gestillt und dadurch ständig überlaufende Brüste .... Ich habe mir die ganze Zeit über keine Gedanken gemacht, ob er vielleicht zu kurz kommt, ich hatte auch keine Angst daß er Fremd geht.
Ich denke unsere Männer sind selbst groß, und wissen wie mann sich abhilfe schaft... und überlaufen tut auch keiner, nur weil er sich nicht regelmäßig leert.
Gruß muffin