ab wann denn eigentlich fahrradsitz?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schutzengel 18.08.07 - 18:59 Uhr

frage steht ja ja schon oben.
und gibts denn auch so kleine helme? meine freundin konnte keinen finden und jetzt fahrt sie ohne #schock
das würde ich nicht machen....

tobias ist jetzt 9 monate, wiegt 8,3 kg und sitzt bombenfest. kopfumfang weiß ich nicht....#schein

Beitrag von ini71 18.08.07 - 19:01 Uhr

ich würd sagen,er ist nun soweit!
wenn sie so stabil sitzen,kannst du auch fahrrad mit ihnne fahren!
KU messen und den passenden helm gibt´s ;o)
lg,ines

Beitrag von schutzengel 18.08.07 - 19:10 Uhr

super, dankeschön. dann werd ich am montag gleich einen sitz kaufen fahren! #huepf#freu

Beitrag von isa20 18.08.07 - 19:17 Uhr

Hallo,

es gibt helme, welche man von 47cm Umfang auf 55cm verstellen kann. Da wird dann hinten an einem Rädchen gedreht und man kann sie länger nutzen. Find ich ganz gut so, denn ein vernünftiger Helm kostet ja auch nicht gerade wenig. So hat an wenigstens etwas davon. Bekommst du in jedem Fachhandel.

Liebe Grüße

Isa und Sidny( der sehr gerne Rad fährt)

Beitrag von suameztak 18.08.07 - 22:17 Uhr

stehen die denn nicht hinten ab, wenn man die ganz klein stellt?
Das ist doch unbequem für das Kind, wenn es versucht sich anzulehnen.

Die kleinsten Helme, die ich kenne, starten bei Größe 44.
Für Kindersitze gibt es spezielle Mitfahrhelme. Bequemer und sicherer.

Aber in einem stimme ich mit dir überein: im Fachhandel holen. Am besten mit Kind und Kindersitz, damit auch wirklich alles zusammenpasst. Auch die Helme aus Supermärkten schneiden immer wieder gut ab, aber was nützt es mir, wenn ich mich nicht auskenne und nicht merke, dass der Helm nicht richtig passt.

Beitrag von isa20 19.08.07 - 08:28 Uhr

nach hinten stehen die nicht ab. Sind vorne ein wenig länger. Also auch bequem für den kleinen. Ich hab den Helm mit dem Sitz im Fachhandel geholt und ausprobiert. Sieht zwar anfangs sehr lustig aus, weil da mehr Helm ist wie Kopf, aber die sind sicher und halten. Wie gesagt, kosten zwar viel Geld, aber man kann sie über längere Zeit verwenden, da sie mit dem Kopf mitwachsen.


Beitrag von suameztak 19.08.07 - 10:54 Uhr

da hattest du eine gute Beratung. Normalerweise ist das "Rädchen" hinten. Da sich der Helm nicht wirklich verkleinern lässt, wird nur innen was verstellt und der Helm verschoben. Und da oft nach hinten. Und je mehr sich der Helm verstellen lässt, desto weiter steht er dann über. Fehlkonstruktion bei Mitfahrhelmen.
Welche Marke habt ihr? Ich suche nämlich einen neuen für den Kleinen, wenn es einen vernünftigen "Mitwachsenden" gibt, ist doch besser als zwei einzelne.

Beitrag von isa20 19.08.07 - 18:56 Uhr

bei uns ist das Rädchen auch hinten. Es verschiebt sich aber nach vorne. Wir haben einen von KAD oder so. Bin mir jetzt aber nicht sicher. Kann ich dir morgen sagen. Hab den jetzt im KiZi im Schrank. Ich geb dir morgen mal bescheid.