Wie weit war euer Abstand????

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von hexiemaria 18.08.07 - 19:16 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

möcht mal gerne wissen wer von euch mehrere Kinder hat und wie weit sie auseinander sind. Unser Luca-Leon wird nächste Woche 9 Monate und wir möchten auf jeden Fall ein Zweites. Ich bin der Meinung es sollte nicht zu weit auseinander sein.
Mein Mann meint drei Jahre sollten schon sein. Wie seht ihr das und wie beschäftigen sich die Geschwister??
Würd mich auf eure Antworten freuen oder gibt es sogar Studien über Alterunterschiede. Blöde#gaehn#gaehn Frage weiß ich. Wir sind und einfach unsicher.

Liebe Grüße
hexiemaria und Anhang#freu

Beitrag von btbw46 18.08.07 - 20:09 Uhr

Hallo hexiemaria,

unser Sohn wird 19 Monate sein, wenn sein Geschwisterchen kommt. Das war auch so gewünscht. Wie stressig das dann in der Praxis ausschaut, kann ich dir erst in 2 Monaten sagen.

Ein Grund, warum wir uns so schnell für noch ein Kind entschieden haben, war eine Bekannte, die nach ihrem 1. Kind noch planmäßig ein 2. wollten und es jetzt leider überhaupt nicht klappt. So wie es im Moment ausschaut, bekommen sie entweder gar kein Kind mehr oder der Abstand ist so groß, dass sie 2 Einzelkinder haben.

Alles Gute.

Beitrag von hedele 18.08.07 - 20:48 Uhr

Leony wird 5 Jahre und 7 Monate alt sein wenn das Baby im März kommt. Also schon ein recht grosser Altersunterschied, aber ich finde das macht nichts. Es war so allerdings nicht geplant, eigentlich sollte Leony ein Einzelkind bleiben, haben uns dann anders entschieden und dann länger üben müssen.

Ob die Kinder dann richtig miteinander spielen können ist fraglich. Aber ist das Altersabhängig? Ich finde nicht, kenn ein Geschwisterpaar das nur 1 3/4 Jahre Unterschied hat und sich nur zankt, ich denke dass ist ganz unterschiedlich von Kind zu Kind verschieden.

Als zwei Einzelkinder aufwachsen werden sie jedenfalls nicht, das wäre so wenn sie noch weiter auseinander wären mindestens 12 Jahre oder so.

Na lange Rede kurzer Sinn: letztendlich muss es jeder selbst wissen!!!! Wir für uns haben es genau richtig gemacht.

Gruss

Beitrag von boldi27 18.08.07 - 20:52 Uhr

Hallo

meine ersten beiden sind 11 Monate 2 Wochen und 6 Tage auseinander.Es war zwar nicht so geplant aber es war schaffbar wenn auch manchmal stressig.Als sie noch kleiner waren haben sie gerne zusammen gespielt.Jetzt sind sie 6 und 7 Jahre alt und spielen nicht mehr so oft miteinander weil die Interessen weit auseinander sind.Liegt wohl daran das es ein Mädel und ein Junge ist:-D Aber dafür können sie heute gut streiten;-)Meine dritte ist jetzt 4 Monate alt.Der Unterschied ist zwar groß aber ich finde es okay.Ich glaube es gibt egal wie weit oder nicht weit sie auseinander sind Vorteile und Nachteile.Kleiner Altersunterschied ist für die Kinder schön weil dann die Interessen nicht so weit auseinander gehen und sie zusammen spielen können.Großer Unterschied ist ebend der Nachteil das sie nicht miteinander spielen können.Aber meine sind dafür stolz das sie große Schwester und großer Bruder sind und sind so lieb zu ihr und es war auch keine Eifersucht da.Ich habe mal gelesen bis zu 3 Jahre Unterschied ist optimal.Aber zum Schluss muss man es selber entscheiden.

LG Janette mit 3 Kids

Beitrag von supikee 18.08.07 - 21:43 Uhr

Also, mein Sohn wird bald 8 und wir üben jetzt für das zweite Kind. Er wartet schon sehnsüchtig darauf, weil er sich wohl doch recht einsam fühlt.

Ich finde den Abstand eigentlich auch recht groß, aber es hat sich nicht früher ergeben. Für mich ist es recht praktisch, da der Große ja nun schon recht selbständig ist.

Aber ideal wäre für mich ein 4-5jähriger Abstand gewesen.

Lg
Verena

Beitrag von saskia73 18.08.07 - 21:43 Uhr

Hallo,

welches der beste Altersabstand ist, muss jeder für sich entscheiden.

Unsere Großen sind 2 Jahre und 5 Monate auseinander. Das war damals der perfekte Altersabstand für uns. Unsere Große war zum Glück sehr "pflegeleicht und verständnisvoll".

Zum dritten Kind ist der Altersabstand bedeutend größer. Ich hätte mir kein drittes Kind nach 2-3 Jahren vorstellen können. Wollte erstmal keines mehr haben. Tja, das hat sich geändert ;-) .

Der Altersabstand ist nun 6 Jahre und 9 Monate zum zweiten Kind. Mini war sehr anstrengend und ich wüsste nicht, wie ich dies geschafft hätte, wenn wir einen viel geringeren Altersabstand "gewählt" hätten.

Puh was ein Roman #hicks

LG Saskia

Beitrag von ines1979 18.08.07 - 22:03 Uhr

Unsere 3 haben jeweils einen Altersabstand zur nächstgrößeren von 2,5 Jahren. Alle 3 spielen wunderbar miteinander. Dass die Größte später mal nicht so oft mit der Kleinsten spielen wird, ist uns klar (da ist der Unterschied ja knapp 5 Jahre). Im Moment haben wir aber überhaupt keine Probleme.

Beitrag von miawolf 18.08.07 - 22:44 Uhr

hallo du

gerade heute hab ich noch zu meinem mann gesagt, das der 3 jahre abstand bei unseren kindern zu gross war oder ist, also wenn ich nochmal die chance haette zu planen wuerde ich 1 oder hoechstens 2 jahre nehmen.Heute ist meine nichte zu besuch sie ist fast 6 , und unser sohn ist fast 5 und die spielen sooo super zusammen, aber wenn mein sohn und meine tochter, fast 2, zusammen sind, gibts nur gezanke...also heute hab ich gemerkt das ein geringer abstand echt besser ist.das wird zwar super anstrengend am anfang, aber hinterher ist es von vorteil, ich selber habe ein schwester, die ist genau 1 jahr juenger als ich und wir sind die besten freunde!!!!!!!!! tja, ich kann die zeit ja nicht zurueck drehen, ausserdem hat es bei uns 7 monate gedauert bis ich wieder schwanger wurde, das war auch nicht einkalkuliert;-), also man weiss nie wie es wird, also mein tipp...auf geht's!!!!!!

gruss mia

Beitrag von sprudel100 19.08.07 - 11:40 Uhr

Hallo,

ich denke nicht, das es bei deinen Kindern am Altersabstand liegt. Es ist einfach so, das geschwister öfter miteinander streiten und auch nicht täglich miteinander spielen, da sie sich jeden tag sehen.

Kommt mal jemand zu besuch ist das miteinander spielen viel neuer und interessanter.

Pati

Beitrag von cosmashiva24 19.08.07 - 07:11 Uhr

Hallo

meine beiden sind auf den Tag genau 21 Monate auseinander und ich muss sagen ich würde es wieder machen.
SIe spielen schön miteinander und der eine kann nicht ohne den anderen klar gibt es auch oft streit, aber das ist nicht schlimm weil es öfter vorkommt das sie sich um den andern sorgen, wenn er sich wehgetan hat oder einer Krank ist.

Der anfang war stressig aber heute mit2 und fast 4 sind sie ein tolles team die sich auch jetzt schon gemeinsam gegen uns eltern stellen.

LG Cosma Mit Samuel und Vincent

Beitrag von hexiemaria 19.08.07 - 07:50 Uhr

Vielen Dank Ihr Lieben.
Werde mal mein Liebing das berichten und dann überlegen wir gemeinsam.

Einen schönen Sonntag.;-)

Beitrag von babsi1785 19.08.07 - 08:40 Uhr

Hallo,

also unsere beiden sind 2,5 Jaher auseinander. Und mehr dürfte es echt nicht sein . . .

ICh denke um so näher die Kinder zusammen sind um so ansträgender für die Eltern aber um so schöner für die Kinder.

Chiara und Constance spielen zwar jetzt auch schon ab und an zusammen (Chiara istca, 3,5 Jahre und Consatance fast 1 Jahr) aber denke schon das die beiden schon viel mehr Spaß miteinander hätten wenn Constance 0,5 - 1 älter wäre . . . :-(

Klar ist es für eine Mutter schäner wenn das ältere Kind schon mal im KiGa ist aber zwischen mir und meinem Bruder waren 4,5 Jahre auseinander und mit dem habe ich nie wirklich viel gespielt.

Babsi

Beitrag von strichmaennchen4 19.08.07 - 11:35 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist 7,5 Jahre alt und meine Tochter wird im Oktober 2. Sie sind fast 5 3/4 Jahre auseinander und so sollte es eigentlich bei uns nicht sein. Aber Todesfall Opa (der mich sehr viel Kraft gekostet hat) ein Jahr Kortison bei mir, dann 3 Wochen Kuraufenthalt, wo ich vorher nicht Schwanger werden wollte, dann fast ein halbes Jahr kranke Oma mit Todesfolge haben mich völlig aus der Bahn geschmissen. Als dann mein Mann nach fast 6 Wochen Kuraufenthalt nach Hause kam, hab ich nur gesagt, jetzt oder NIE. Wir hatten Glück und es hat sofort geklappt #freu
Was soll ich sagen, ich haben den tollsten großen Bruder, den man sich vorstellen kann. Er kümmert sich super liebevoll um sie, passt schon schön auf sie auf, sie spielen ganz toll miteinander Papa,Mama, Puppenkind.
Ich hatte es mir mit dem Altersabstand nicht so vorgestellt, bin aber heute glücklich damit. :-D #freu
Ich wünsch euch viel Glück bei eurer Entscheidung.
Lieben Gruss
Viola

Beitrag von sprudel100 19.08.07 - 11:45 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist jetzt 4 und wir fangen jetzt an zu üben.
Wir wollten erst einem Kind unsere ganze Liebe zuteil werden lassen und es aus dem gröbsten raus haben.

Mein Mann hat 2 Geschwister, alle ein jahr Unterschied zueinander. Die Mutter hatte kaum zeit für ihn (er war der älteste), denn es war ja immer ein neuese baby da und die brauchten mehr zeit und was soll ich sagen - die geschwister sehen sich einmal im jahr zum geburtstag ihrer Eltern :-(

Zu mir uhnd meinem Bruder liegen 6 jahre - ich finds optimal. Ich hatte mit 6 jahre super interesse an meinem geschwisterchen und hab viel mit ihm gespielt (wenn ich wollte) und es gab nie Krieg wegen Spielzeug, weil der Altersunterschied halt so war und ich und mein bruder sind immer noch ein herz und eine Seele.

Pati

Beitrag von haebia 19.08.07 - 13:52 Uhr

Hallo,

unsere wird nächste Woche 3. So allmählich kann ich mir für mich persönlich wieder vorstellen, schwanger zu werden / sein und bald ein Baby zu haben.
Vorher wäre es mir zu stressig gewesen!
V. a. kommt die "Große" jetzt auch in den Kindergarten. So wäre vormittags Zeit nur für das Baby da.

Aber: in unsere sonstige Lebensplanung (Eigentumswohnung, Beruf, Umzug etc.) passt das 2. Kind erst in ca. 6 Jahren. Dann sind es mindestens 9 J. Altersunterschied. Stelle ich mir aber auch schön vor, weil man das Baby dann wirklich richtig genießen kann, da die Große ja schon mehr eigene Wege gehen wird, verständiger ist, ...
Muß dazu sagen, dass ich noch warten kann, denn bin noch jung.

Aber wie gesagt: Optimal wäre für mich ein Altersabstand von 3 - 4 Jahren.

Grüße,
Bianca

Beitrag von resca 19.08.07 - 14:43 Uhr

Mein Bruder und ich sind 4 Jahre auseinander und haben nicht wirklich viel zusammen gespielt. Selbst heute noch (28 und 24 Jahre alt) ist unser Verhältnis schlecht. Das Gleiche bei meinem Partner. Er ist 5 Jahre älter als seine Schwester und 11 Jahre älter als sein Bruder. Alle drei sind sozusagen als Einzelkinder aufgewachsen. Obschon die Altersunterschiede bei keinem von uns beiden (bis auf die 11 Jahre) drastisch waren. Bis zu drei Jahre finde ich OK, darüber hinaus wäre mir persönlich zuviel. Aber manchmal hat man auch keinen Einfluss darauf und Regeln gibt es auch nicht. Es gibt auch bestimmt Geschwister, die sich nicht mögen die viel weniger Altersunterschied haben.

LG, resca

Beitrag von haebia 19.08.07 - 18:36 Uhr

"Es gibt auch bestimmt Geschwister, die sich nicht mögen die viel weniger Altersunterschied haben...."

Genau, so kann es auch sein.
Mein Bruder und ich sind nur 1,5 J. auseinander. Zu meinen größreren Schwestern, einmal 3 und einmal 6 Jahre.
Ich verstehe mich (von Anfang an) mit meiner großen Schwester mit den 6 J. Abstand am besten, sie war oft mein Vorbild. Mein Bruder war eher ein Klotz am Bein ;-) Gespielt haben wir nie zusammen, kann mich nicht erinnern.

Man kann also nie pauschal sagen, dass ein kurzer Abstand bedeutet, dass man sich versteht / miteinander spielt etc.

Es kommt auch auf die Geschlechter drauf an. Mädel Mädel und Bub Bub sicher eher als gemischt. Ist aber auch nur eine Vermutung.

Gruß,
Bianca

Beitrag von manticor 19.08.07 - 19:19 Uhr

Hallo Hexemaria,

wi8r haben 3 Kinder.
Der Abstand beträgt 17 Monate und 15 Monate.

Unsere Kleine ist jetzt 9 Monate alt, und seit letzen Monat sind wir wieder am üben für unser letzes Kind.

ICH (bzw wir) wollen keinen großen langen Abstand haben.

Muß aber jeder selbst wissen.

LG

Manti

Beitrag von naddy25 19.08.07 - 20:51 Uhr

Hallo!

Du hast zwar schon einige Antworten bekommen, aber schreibe dir trotzdem mal meine Meinung. Ich bzw. wir wollten immer einen geringen Abstand und so haben wir schon wieder geübt wo unser Krümel ca. ein halbes Jahr alt war. Leider hat es nicht gleich geklappt, aber zum Glück doch noch "rechtzeitig". Pierre wird ca. 23 Monate (also knapp 2) Jahre alt sein, wenn unser zweites kommt und das ist ein recht schöner Abstand. Mein Mann ist mit seinen Brüder je 5 und 10 (!) Jahre auseinander und er fand das nie toll, er konnte früher kaum was mit seinen Brüdern anfangen, da sie so viel älter waren. Heute geht es. Mmh, ich würde mal sagen, 3 Jahre wäre für mich die absolute Härtefallgrenze, mehr und sie wachsen ja wie Einzelkinder auf und ich denke mal, dass je älter das erste Kind ist, umso schwerer wird es für dieses sein auf seinen "Einzelkindbonus" zu verzichten. Es mag da sicherlich Ausnahmen geben, ich stelle es mir halt nur schwer vor, wahrscheinlich, weil ich ein Einzelkind bin.

LG
Nadine mit Pierre fast 16 Mon. und little Bauchbewohner

Beitrag von christa32 20.08.07 - 07:46 Uhr

Hallo Hexiemaria! :-D
Unser Großer und die bald Mittlere sind fast genau 3 Jahre auseinander. Er wird 7 sie wird 4 Jahre alt. Und unsere Maus soll Ende September kommen #freu
Ich denke ein 3. Jahresabstand ist sehr gut, auch aus der Medizinischen Sicht gesehen. Dann kann sich der Körper in der Zeit wieder erholen. So habe ich das mal in meiner Ausbildung gelernt.
Aber wie gesagt, das kann eben jeder für sich entscheiden.

#herzlich Christa

Beitrag von kuemmelbroetchen 04.09.07 - 22:37 Uhr

wie alt sind denn nun deine Kinder?
Ich werd da irgendwie nicht schlau.

Zitat: Ich geh nicht arbeiten und betreue unsere 2Jährige Tochter und im Januar kommt das nächste Baby.
Visitenkarte: Ich bin schwanger und entbinde voraussichtlich am: 28. September 2007
Meine Familie:

* Mann ( 37 Jahre )
* Jonathan ( 6 Jahre )
* Silvina ( 4 Jahre )
Zitat: Wir haben uns das mit den 3. Kindern (6 und 3 Jahre, das 3. kommt am 28.9.) auch genau überlegt.

Irgendwie hab ich das Gefühl, du weißt es manchmal selbst nicht...

Beitrag von christa32 05.09.07 - 14:19 Uhr

Hallo !
Ich wüsste nicht wo du das Zitat her hast?
Aber ich habe das ganz bestimmt nicht geschrieben???
Meine Tochter ist am 22.8.07 4 Jahre alt geworden. Und mein Sohn ist heute 7. Jahre alt geworden.

#herzlich Christa

Beitrag von kuemmelbroetchen 06.09.07 - 00:21 Uhr

oh, sorry,
hab dich mit jemandem verwechselt.
Bitte nicht böse sein....
Kommt davon, wenn man neu hier istund sich noch nicht so auskennt

Liebe Grüße
Peter

Beitrag von lara2003 20.08.07 - 08:10 Uhr

Ich habe 22 Monate Abstand. Zumindestens konnte die Große die Treppen schon hoch laufen und auch sonst war sie recht fit. Persönlich vertrete ich den Abstand zwischen 18 und 24 Monate.

LG Lara

Beitrag von riraro 20.08.07 - 09:27 Uhr

Hallo!

Meine beiden sind genau 1 Jahr und 2 Tage auseinander.

Ich würde es immer wieder so machen - auch wenn die erste Zeit schon bisschen stressig war.
Jetzt sind sie unzertrennlich und spielen immer sehr schön miteinander.