Einmal Kaiserschnitt - immer Kaiserschnitt?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von superbeni73 18.08.07 - 19:37 Uhr

Hallo alle zusammen!
Weiß nich, ob ich in diesem Forum richtig bin, aber vielleicht können mir andere Muttis mit mehreren Zwergen ja mal sagen, ob man nach einer KS-Geburt noch die Chance hat, eine normale Geburt zu haben beim zweiten Kind, bzw. wer hat diese Erfahrung denn schon gemacht?
Danke,

B.M.

Beitrag von anni76 18.08.07 - 19:46 Uhr

Hallo!

Der FA sagt ja, zumindest in meinem Fall. Hab aber erst ein Kind.

Lg
Anita

Beitrag von fee1972 18.08.07 - 19:55 Uhr

Hallo !!

Mein Erster (14) kam normal, mein Zweiter (13) per Notkaiserschnitt , meine Dritte (8) normal und meine Letzte (1)auch normal!

Es muß nach einem Kaiserschnitt nicht immer wieder einer sein . Wenn alles gut geht und du vom Becken her nicht zu schmal bist oder sonst eine medizinische Indikation vorliegt kann man nach einem Kaiserschnitt durchaus wieder normal entbinden .

LG Dany

Beitrag von sohnemann_max 18.08.07 - 20:17 Uhr

Hi,

logo - da spricht absolut nix dagegen, dass beim nächsten Kind eine Spontangeburt folgen darf.

Es kommt halt immer drauf an, warum ein KS gemacht wurde.

Ich mache auf alle Fälle beim nächsten Kind eine Spontangeburt (wenn alles in Ordnung ist) - dazu muss ich aber erstmal schwanger werden #gruebel.

Liebe Grüße
Caro mit Max 3 Jahre

Beitrag von tomkat 18.08.07 - 20:32 Uhr

Grundsätzlich kommt es natürlich auf den Grund für den KS an. Aber ich kenne überhaupt nur Mütter, die nach ihrem KS eine normale Geburt hatten. Geht also sehr wohl.

Beitrag von winterzauber 18.08.07 - 20:38 Uhr

Nabend,

kenne einige Mütter die nach einem KS normal entbunden haben aber das hängt wohl auch von verschiedenen Faktoren ab. Musste mich damit persönlich zum Glück noch nich auseinandersetzen.

Lg, Katy mit Hanna Julie *14.Dezember 2003

Beitrag von lilas 18.08.07 - 20:47 Uhr

Hallo,

ich hatte beim ersten Kind einen KS wegen Geburtsstillstand. (Der Muttermund öffnete sich nur auf 5 cm, und dann passierte nichts mehr). Ich fand den KS aus verschiedenen Gründen sehr unschön und wollte beim zweiten Kind auf jeden Fall eine normale Geburt - natürlich nur, sofern medizinisch vertretbar. Und es hat auch wirklich geklappt. Zwar dauerte die Geburt wieder sehr, sehr lang, und die Eröffnungsphase schien geradezu unendlich, so dass ich bereits dachte, es würde wohl wieder nichts werden, aber zu guter Letzt ging es dann doch, und ich war und bin darüber sehr glücklich.

Wichtig ist, den Aerzten unbedingt mitzuteilen, dass Du eine Spontangeburt wünscht und ein KS wirklich nur der absolut letzte Ausweg sein sollte. Viele Aerzte meinen nämlich, es den Frauen leichter zu machen, wenn sie ihnen vorschlagen, von vornherein einen KS zu planen. Und einige Aerzte glauben wohl auch wirklich, dies sei die "sicherere" Variante.

Ich habe daher vor und während der Geburt immer wieder betont, dass ich einen KS vermeiden möchte und gewillt bin, alle möglichen Dinge auszuprobieren, damit ich drumherum komme. Es hat sich gelohnt!

LG
lilas

Beitrag von kroeti75 18.08.07 - 21:54 Uhr

Hallo Lilas!

Das tut echt gut, dass zu lesen! Ich hatte auch einen Kaiserschnitt wg. Geburtsstillstand (bin allerdings nur bis 3 cm Muttermund gekommen, trotz stundenlanger Hammerwehen mit Wehentropf und allem drum und dran). Als es dann bei mir hieß, ein Kaiserschnitt wäre unumgänglich, habe ich geheult wie ein Schlosshund, weil ich soooo gerne spontan entbunden hätte. #heul

Ich hoffe nun sehr, dass es beim nächsten Kind (bin noch nicht schwanger, aber es soll auf jeden Fall noch mindestens ein Kind kommen) auf normalem Wege klappt.

Von daher #danke für deinen Beitrag. Es ist immer wieder gut zu hören, dass es beim zweiten Kind klappen kann!

Grüße

Andrea und Lilly (14 Monate)

Beitrag von monchibaer 18.08.07 - 20:58 Uhr

Hallo,

es sollte absolut nichts dagegen sprechen. Ich hatte einen Notkaiserschnitt und mein Arzt sagte, dass das nächste Baby auf normalen Wege entbunden werden kann. Kommt natürlich auf den Verlauf der Schwangerschaft an.

Es gibt natürlich auch Frauen, bei denen es einfach körperlich nicht möglich ist, weil z.B. das Becken von natur aus zu klein ist usw.

Am besten du besprichst das mit deinem Gyn.

lg
Monchi

Beitrag von mama062006 18.08.07 - 22:33 Uhr

Hi!

Hatte vor 14 Monaten nen KS wegen BEL. Mein Arzt sagt, es gibt (theoretisch) kein Problem mit ner spontanen Entbindung.

Frag in ner Woche nochmal, bis dahin dürfte unser 2. Mann da sein ;-)

LG
mama + Marvin Joel (08.06.2006) + Niklas Pascal (ET - 4)