sie hat nen herzschlag zuviel, kennt das wer?? (ist was lang geworden)

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von kerm 18.08.07 - 19:57 Uhr

also meine frage steht ja schon oben. meine maus(15mon) war in der letzten zeit immer blaß und vorgestern nacht hatten wir eine richtige horror-nacht (sie ist jede 3/4 stunde wach geworden. also bin ich mit ihr gestern morgen zum ka und der hat festgestellt, das sie asystholen hat. jetzt haben wir diese nacht im kh verbracht und es wurde nochmal alles untersucht. die herzmuskelentzündung hat sich zum glück nicht bestätigt und auch sonst ist organisch und vom blut her alles super. sie hat halt nur zwischendurch mal diesen schlag zuviel. was bei kindern wohl öfter mal vorkommt und sich größtenteils verwachsen soll. Kennt das wer???
bin für jede antwort dankbar (am liebsten positiv ggg) mache mir nämlich echt sorgen

viele grüße kerm

Beitrag von kerm 18.08.07 - 21:00 Uhr

die maus hat extrasystholen nicht asystholen. (oder ist das das gleiche???)

Beitrag von sandra0779 18.08.07 - 22:56 Uhr

Asystolie ist wenn gar kein Herzschlag vorhanden sind.
Extrasystolen sind zusätzliche herschläge, können durchaus harmlos sein.

LG
Sandra

Beitrag von kerm 19.08.07 - 13:56 Uhr

hi du!

danke für die antwort. wir hoffen das beste aber jetzt heißt es erstmal 14 tage abwarten und dann schauen ob sich was verändert hat. mache allen mut. habe aber eigentlich ne sch... angst um meine maus.

Beitrag von tessi01sonne 19.08.07 - 20:28 Uhr

Hallo!Ich bin 31 und habe diesen doppelten Herzschlag schon immer.Mein Herz macht nicht bumm bumm sondern bumm bummbumm.Die Ärzte haben gesagt kein grund zur Besorgnis,denn diese Unregelmäßigkeit ist bei mir halt regelmäßig.Klingt ein bißchen verworren,aber ich hoffe,Du verstehst was ich meine.Ich bin aber auch öfter mal blass und schlapp und hab auch zu niedrigen Blutdruck,was in meinem bisherigen Leben zu keinerlei Einschränkungen geführt hat.Lass es etwas engmaschiger überwachen,das beruhigt.Ich drücke Dir und Deiner Kleinen die Daumen,das es so ist wie bei mir,denn das ist harmlos.Liebe Grüße und viel Glück wünscht Regina

Beitrag von kerm 20.08.07 - 20:34 Uhr

hi du!
danke für deine antwort. macht mir nen bißchen mut. aber dieses warten ist echt ätzend und vor allem den wirbelwind ruhig zu halten ist nicht einfach. aber 14 tage lang muß es jetzt sein. da müssen wir alle drei durch, maus mama und papa, ist ja zu ihrem besten

Beitrag von janna07 22.08.07 - 09:30 Uhr

Hallo,

bloß keine Angst. Viele Kinder haben sowas - es nennt sich wie schon gesagt Extrasystole. In den allermeisten Fällen sind diese Extraschläge bedeutungslos, vor allem wenn sie unter Belastung nicht zu- oder abnehmen. Und wie du selber auch schon gesagt hast, verwächst sich das mit der Zeit.
Hier zur Beruhigung auch noch mal ein Zitat aus meinem Innere-Lehrbuch: "Extrasystolen kommen häufig, auch bei gesunden Menschen, vor. Die Mehrzahl aller Menschen hat irgendwann im Leben Extrasystolen, 30% bemerken diese als "Herzstolpern oder Aussetzer" und nur ein Teil der Betroffenen fühlt sich dadurch krank."
Wenn die Blutwerte und das restliche EKG ok waren, dann kannst du ruhig durchatmen.

Vielleicht hatte die kleine Maus ja auch einach einen Infekt - so wie du das Blasswerden und so beschreibst. In Folge so eines Infekts kann es nämlich auch mal zu Extrasystolen kommen - die sind dann aber nicht die Ursache, sondern die Folge des Infekts. Also keep cool! :-)