Überlange Zyklen- wer kennt das??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jule-pule 18.08.07 - 20:01 Uhr

Hallo,
ich habe schon immer Zyklen von bis zu 45 (!) Tagen gehabt, in letzter Zeit so um die 35 Tage, aber von Monat zu Monat unterschiedlich. Meine Gyn hat rausgefunden, dass das durch eine psychische Belastung aus meiner Pubertätszeit kommen könnte. Sie deutete an, dass ich wohl mindestens 1 Jahr zum Schwangerwerden einrechnen muss. Meine Frage: Hat jemand ein ähnliches Problem und Erfahrung, wie man trotz dieser unvorhersehbaren Zyklen den richtigen Zeitpunkt finden kann? Denn, ich nehme an, dass auch die Temperaturkurve und Schleimentwicklung usw. nicht regulär ist...

Wäre dankbar für Input!
Julia

Beitrag von saxony 18.08.07 - 20:04 Uhr

Mein Tip...

schau mal im Eisprungkalender nach wann dein Eisprung (ES) bei 35 Tagen wäre und wann bei 45 Tagen...

und dann einfach jeden zweiten Tag mit deinem Schatz ans üben.... dann kannst ihn fast nicht verpassen...

Und für dich zur Kontrolle... ein Zyklusblatt (ZB) anlegen und einfach mit kontrollieren....

Monat für Monat bekommst dann ein gefühl dafür... ;-)

Viel Glück#liebdrueck

Beitrag von anrani 18.08.07 - 20:15 Uhr

Hallo, Julia!

Bei mir war´s auch so, dass meine Zyklen bis vor kurzem immer so um die 45 Tage hatten. Allerdings war auch immer ein ES vorhanden, so dass eine SS auch bei langen Zyklen nicht ausgeschlossen ist, von daher kann ich die Aussage deiner Fä nicht verstehen. #kratz

Ich habe mir immer mit Temp-messen, Zervix-Beobachtung und LH-Tests´s geholfen, so kannst du deinen ES gut eingrenzen.

Mittlerweile haben sich meine Zyklen so auf 33-35 Tage eingependelt, womit ich voll und ganz zufrieden bin.

Wünsche dir viel #klee beim #schwanger werden!

#herzlich Grüsse, Andi.

Beitrag von lissi01 18.08.07 - 20:34 Uhr

Hallo Julia,
ich habe auch das Problem mit langen Zyklen. Aber keine Panik ich bin auch schwanger geworden und das auch noch sehr schnell. Hab es aber leider verloren.

Mein Tip leg dir ein ZB an das klappt super. Und lass dir hier mal deinen ES ausrechnen. Hat bei mir auf den Tag genau gestimmt da ich zur Kontrolle an dem Tag ein Ovulationstest gemacht hab der positiv war.

Hoffe ich konnt dir helfen?!;-)

Beitrag von jule-pule 18.08.07 - 20:43 Uhr

Danke für die Tipps! Das tut mir sehr leid, dass du dein Baby verloren hast! Ich wünsche dir alles Gute für deine nächste Schwangerschaft!

Julia