Isst fast nur Milchbrei und Obst ? (fast 1 Jahr)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tekelek 18.08.07 - 20:48 Uhr

Hallo !
Wie sieht das denn bei Euch mit einem Jahr so aus ?
Nevio treibt mich noch in den Wahnsinn #augen
Er isst am liebsten immer noch Milchbrei und Obst. Fleisch hat er bisher kaum angerührt, egal wie ich es ihm serviere.
Gemüse isst er nur ganz weich gegart und dann zu Brei zerquetscht.
Er möchte nicht gefüttert werden, kann aber noch nicht wirklich alleine essen (mit der Gabel spiesst er so lange auf dem Teller herum, bis ein Fitzelchen hängenbleibt ...).
Ich koche nicht mehr extra für ihn, er bekommt das, was wir auch essen, allerdings isst er meist nur 1-2 Bissen. Wenn ich ihn aber Obst hinstelle, stopft er es freudestrahlend mit beiden Händen in den Mund #gruebel
Hier mal sein Tagesplan:

gegen 6 Uhr Stillen
7 Uhr Milchbrei mit Obst
9-10 Uhr etwas Obst oder ein Dinkelcracker
12 Uhr Mittagessen (fast nichts, selbst wenn ich die Zwischenmahlzeit am Vormittag weglasse)
14-15 Uhr Obst oder Keks
17 Uhr Milchbrei
18 Uhr ein Stückchen Brot mit uns am Tisch
19 Uhr Stillen

Ich habe auch schon versucht, den Milchbrei tagsüber wegzulassen, dann isst er aber nicht mehr als sonst und schreit nachts stundenlang vor Hunger herum und will ständig gestillt werden #heul
Habt/hattet Ihr auch solche Kinder und wann hat sich das gelegt ? Bekommt er da keine Mangelerscheinungen, woher nimmt er nur das Eisen und die Proteine ?
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (fast 32 Monate), die in dem Alter so ziemlich alles gefuttert hat und immer noch nicht wählerisch ist, und Nevio (in 2 Wochen 1 Jahr), der essenstechnisch anscheinend "Baby" bleiben möchte #kratz, obwohl er bereits mehr Zähne hat als damals seine Schwester

P.s.: Große Sorgen mache ich mir noch nicht, da ich der Meinung bin, daß sich Kinder nehmen was sie brauchen, aber langsam finde ich seine Ernährungsgewohnheiten doch etwas merkwürdig #gruebel

Beitrag von nigoda 18.08.07 - 20:53 Uhr

hey katrin :)


gibts dich auch noch? wie geht'S euch?


wie schläft nevio jetzt? :) wir hatten jetzt mal länger ne gute phase, das heißt er wurde nur um 4 wach und schlief dann mit bisschen tee gleich wieder ein bis 8. doch seit 1 woche is er wieder ständig wach und will auch die flasche wieder #heul zum verrücktwerden ... zähne? wat weiß ich...


wegen deiner eigentlichen frage.. hmmm.. schwierig. luca is ein allesfresser, er isst alles was ich ihm gebe. er isst mittags echt viel (er isst mit uns=) und abends verputzt er ein brot mit butter. das einzige was er nicht mehr isst is brei. er hasst es, er isst nicht mal mehr zerdrückte banane. er isst die banane so aber gerne..

aber ich denk auch das nevio das holt was er braucht :)


wahnsinn jetzt sind se bald 1 jahr, die zeit vergeht :)


lg nina + luca (11 monate)

Beitrag von tekelek 18.08.07 - 21:06 Uhr

Hallo Nina !
Ja, uns gibt es noch ;-)
Bei uns ist es ähnlich. Bis vor kurzem ist Nevio höchstens 2 Mal pro Nacht aufgewacht, zum ersten Mal gegen Mitternacht oder 1 Uhr, dann zwischen 3 und 4 Uhr, da wollte er dann gestillt werden und hat weitergeschlafen bis ca. 6 Uhr.
Etwa seit einer Woche (wie bei Euch) wacht er ungefähr gegen Mitternacht wild brüllend auf und lässt sich zwar beruhigen wenn ich mich zu ihm lege (er schläft nun seit 2 Monaten mit Emilia im Stockbett, sehr bequem #freu), allerdings fängt er wieder an, sobald ich aufstehen will #schwitz
Also wandert er dann zu uns ins Bett und kreischt dort ca. alle 2 Stunden herum, selbst den Schnuller schmeisst er durch die Gegend #schock
Die Zeit um den ersten Geburtstag ist eben enorm anstrengend, nicht nur für die Eltern, sondern auch für die Kleinen - Laufen lernen, Sprechen lernen, den eigenen Willen noch intensiver entdecken ...
Da muß man leider durch, wir haben es ja schon einmal erlebt #schwitz
Liebe Grüße,

Katrin, die zur Zeit auch nur ein halber Mensch ist vor lauter Schlafmangel #gaehn

Beitrag von nigoda 18.08.07 - 21:10 Uhr

hey


du machst einem ja mut *g* ja luca schläft dann auch immer bei uns, weil nach 5 mal aufstehen hab ich auch keine lust mehr rüberzulaufen. aber auch bei uns im bett schläft er total unruhig, stößt ständig ans kopfende und turnt wie wild rum... tja aber wir sinds ja gewohnt... er schläft im stockbett? aber schon mit gitter oder? ;P


läuft nevio denn schon? oder probiert er es? bei luca geht's wahnsinnig schnell, er läuft jetzt schon so ca. 10 schritte frei.. und er freut sich wie ein wahnsinniger, so süss #herzlich

Beitrag von tekelek 18.08.07 - 21:20 Uhr

Hallo !
Nein, ohne Gitter. Wir haben eine große Kommode an die Seite vom Kopfende gestellt und bisher ist er nur ein Mal rausgekracht, als ich nicht schnell genug drüben war und er mir entgegenkrabbeln wollte #schwitz
Er läuft noch nicht wirklich, er übt immer noch das freie Stehen - 2 Sekunden schafft er schon :-p
Dafür will er ständig an den Händen laufen - natürlich helfe ich ihm nur, das Gleichgewicht zu halten, sein eigenes Gewicht hält er schon selber.
Ich freue mich schon drauf, wenn er endlich laufen kann - er wiegt nun über 10 kg und das Herumschleppen außerhalb der Wohnung nervt #augen
Liebe Grüße,

Katrin, die jetzt langsam mal Richtung Bett geht #gaehn

Beitrag von casi8171 18.08.07 - 21:06 Uhr

Hi

warum lasst ihr den Milchbrei um 17 Uhr nicht weg und esst um 18 Uhr alle zusammen?

Mach dir mal wegen dem Eisen keine Sorgen, Babys brauchen KEIN Fleisch, damit sie Eisen oder irgendwas sonst bekommen. Mach ihm doch Getreidebrei mit Obst.. am besten mit Hirseflocken, da bekommt er genug Eisen.


Manche Kinder sind halt schlechte Esser.. Dann stell ihm halt Obst hin und lass ihn essen.. über deine Mumi bekommt er ja auch noch genügend andere wichtige Dinge..


Ich kann dir das Buch von Dr. Gonzales "Mein Kind will nicht essen" empfehlen!! Würd ich unbedingt mal lesen und danach wirst du dir keine Sorgen mehr machen ;-)

Das er selber essen will ist super und völlig ok.. und bis zum ca. 2. LJ ist es auch total normal, das die Zwerge öfter mal die Hand benutzen, anstelle vom Löffel/Gabel ;-)

lg

Melli

Beitrag von tekelek 18.08.07 - 21:14 Uhr

Hallo Melli !
Danke für Deine Antwort !
Sorgen mache ich mir an sich keine - dieses Buch empfehle ich sogar selber manchmal und gebe ähnliche Tips wie Du ;-)
Allerdings habe ich sowas bisher selber nicht erlebt und wundere mich manchmal, daß unser Sohn so wenig experimentierfreudig ist - genau das Gegenteil von seiner Schwester !
Hirsebrei bekommt er schon, da er von Anfang an Fleisch total verweigert hat und mir sowieso nichts anderes übrig blieb.
Den Milchbrei um 17 Uhr habe ich auch schon weggelassen, er isst aber dann nicht mehr als sonst auch (ca. 1/6 Stück Brot) und hat dann nachts viel früher als sonst einen Bärenhunger #augen
Das Witzige bei ihm ist, daß er offensichtlich ungern mit den Händen isst. Emilia hat ewig mit den Fingern im Essen gemanscht, macht es sogar teilweise heute noch, Nevio stochert lieber ewig mit der Gabel herum #gruebel
Ich lasse ihn bereits seit 4 Monaten alleine essen, da er mir ständig den Löffel aus der Hand geschlagen hat und ich es außerdem sehr angenehm finde, in Ruhe selber essen zu können ;-)
Meinst Du, das ändert sich in naher Zukunft noch ? Wird er den Brei auch irgendwann mal verweigern ??
Liebe Grüße,

Katrin