Ich möchte auch so gerne hibbeln!! ABER......

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von danni84 18.08.07 - 20:50 Uhr

...... es geht nicht!

Ich bin so traurig, denn mein größter Wunsch ist es mami zu werden und ein Baby mit meinem Mann zubekommen! Tja und jetzt kommt das große ABER! Mein Mann möchte im Moment kein Kind! Mich zerreizt dies total und ich bin so schrecklich traurig darüber (hab auch schon viele Nächt mich in den Schlaf geweint!#heul) Denn wir haben vor ca. 1 Monat geheiratet und sind ja jetzt schon eine Familie!

Ständig sehe ich schwangere Frauen, kleine Familien mit Kinderwagen und dazu kommt noch das ich selber Erzieherin bin und jeden Tag mit süßen Kindern zusammen bin!

Ich hab auch mit ihm schon darüber geredet und er hat auch Verständnis für mich bzw. versucht mich auch irgendwie zu trösten, aber sobald er diesen Satz sagt, falle ich in ein schwarzes Loch und könnt nur noch Heulen! Mein Wunsch ist einfach zu groß, um zu sagen "ok, dann warten wir noch" !

Ach ich bin so verzweifelt...... was sol ich nur machen!? #schmoll

Liebe Grüße von danni#blume

Beitrag von saxony 18.08.07 - 20:51 Uhr

Hallo verzweifelte! #liebdrueck

Warum möchte er denn JETZT kein Kind... ? Hat er dir einen genauen Grund genannt?

Beitrag von danni84 18.08.07 - 20:56 Uhr

Er sagte, wir sollen noch abwarten was mit meinem Job passiert! Ich hab nämlich einen befristeten bis April 08 ! Er meint wir würden es finanziell nicht shaffen, aber er ist bei der Bundeswehr und verdient netto ca. 1700 € ! Un dann gibts ja das Kindergeld und ich würde ca. 700 € Elterngeld bekommen, da ich länger als 12 Monate in einem Arbeitsverhältnis stand! Tja... als diese Fakten habe ich Ihm auch schon gezeigt, aber irgendwas ist da noch! Aber ich habe ziemliche Angst das es langsam zuviel wird und ich ihn nerve!

Beitrag von saxony 18.08.07 - 21:04 Uhr

Also wenn ihr nicht gerade eine große Finanzielle Sache am Finanzieren seit dann find ich das mal sehr viel Geld was ihr im monat zusammen bekommt... ich kenn ein paar die haben weniger wie die hälfte von euch und kommen um die runden...

also das kann nicht der einzige grund sein...

aber da kannst du schon recht haben... je mehr du auf ihn einredest um so mehr könnte er blockieren...

solange wie er nicht freiwillig darüber reden möchte wirds schwierig...

aber vielleicht solltest du wirklich schon mal ne weile gearbeitet haben... schon allein um nach den Babymonaten wieder Fuß zu fassen... ohne Berufserfahrung und mit kind wirds schwierig... und auf dauer eine sehr hohe belastung für deinen mann...
vielleicht hat er das im auge? das elterngeld bekommst ja nur ein jahr lang... und danach?


hast du dir darüber schon mal gedanken gemacht?? ich bin auch noch am überlegen wie wir das regeln können... sind ja im selben alter und ich kann nach der Babyzeit auch erst 5 jahre vorweisen... aber immerhin...

Beitrag von solomon 18.08.07 - 20:54 Uhr

Hi Danni,

warum will dein Mann denn noch warten? Es ist zwar hart, aber diese Entscheidung kannst du eben nicht allein treffen.
Evtl. kannst du es wie ein kleines Kind vor Weihnachten sehen, Vorfreude ist die schönste Freude?;-)

Grüße Nina

Beitrag von schnuffel06 18.08.07 - 20:55 Uhr

Hy,
mein Mann war damals auch erst so. Ich glaube Männer brauchen da einfach mehr Zeit. Ich habe ihn dann sanft erpresst. Ich habe gesagt ich verhüte jetzt nicht mehr.... Die ersten Male hat er auch ein Kondom benutzt, aber dann... Er hat mir später gesagt er brauchte diesen Anstoss. Ich würde aber immer ehrlich sein. Also nicht einfach die Pille weglassen, das bringt nämlich gar nichts. Ich drücke dir fest die Daumen das er seine Meinung noch ändert.

Beitrag von schweiz72 18.08.07 - 20:56 Uhr

mein Freund wollte auch nie Kinder haben und sobald ich mit Druck machen aufhörte....wünscht er sich nichts mehr......er ist endtäuschter als ich wenns wieder nicht geklappt hat.....nur Mut, lass ihm Zeit....wenn die BioUhr noch nicht gerade tickt...dann sowiso.lg

Beitrag von danni84 18.08.07 - 20:58 Uhr

Er sagte, wir sollen noch abwarten was mit meinem Job passiert! Ich hab nämlich einen befristeten bis April 08 ! Er meint wir würden es finanziell nicht shaffen, aber er ist bei der Bundeswehr und verdient netto ca. 1700 € ! Un dann gibts ja das Kindergeld und ich würde ca. 700 € Elterngeld bekommen, da ich länger als 12 Monate in einem Arbeitsverhältnis stand! Tja... als diese Fakten habe ich Ihm auch schon gezeigt, aber irgendwas ist da noch! Aber ich habe ziemliche Angst das es langsam zuviel wird und ich ihn nerve!

Beitrag von danni84 18.08.07 - 21:01 Uhr

Ach ja... und dazu kommt noch das er sich für die nächsten 8 Jahre verpflichtet hat! ALSO droht uns keine Arbeitslosigkeit!!!!! Ich versteh diese Männer einfach nicht #kratz

Beitrag von solomon 18.08.07 - 21:08 Uhr

Also zum Teil kann ich ihn schon verstehen, denn was machst du, wenn dein Arbeitsvertrag nicht verlängert wird?
Nehmen wir mal an, du wirst nicht sofort schwanger, dann bekommst du nicht mehr 700,- Elterngeld,oder? Und was wenn du nach 1 Jahr wieder arbeiten gehen willst/musst, musst dir aber einen neuen Job suchen, und das mit Kind - ohne ist ja schon schwierig!
Er hat zwar einen festen Job, aber evtl. ist ihm die finanz. Situation zu unsicher (mit nur einem Gehalt) und 1700,- sind ihm zu wenig für eine ganze Familie?

Beitrag von saxony 18.08.07 - 21:17 Uhr

ja genau... wie mein statemant... !
ich denke er sieht vielleicht schon weiter in die zukunft...