Stubenwagen, Laufgitter, Wiege oder nur Krabbeldecke?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von babybiest 18.08.07 - 21:02 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

nun geht es mal wieder los, was brauch ich bloß alles für den Nachwuchs? und da wollte ich mal die erfahrenen Mamis fragen:

Wie habt ihr euer 2. Kind gebettet?

Ich meine tagsüber? Für unseren Großen haben wir einen Stubenwagen geliehen, aber er hat kaum drin gelegen. Eher auf ner Krabbeldecke am Boden.

Aber wie ist das beim 2. Kind? Vor allem, wenn ständig andere Kinder zu Besuch sind? Sollte man da die Nummer 2 besser "hochlegen"? Habt ihr da Erfahrungen? Und wenn ja, was bevorzugt ihr? Laufgitter ist ja doch ganz schon sperrig...

Schon mal #danke für eure Anregungen...

Liebe Grüße von bea mit Steen (3) und Rumpelmauser (18. SSW)

Beitrag von julaiko 18.08.07 - 21:33 Uhr

Hallöchen,

ich habe Manu nicht hochgelegt, weil Moritz sonst ständig hochgestiegen wäre und mir das noch gefährlicher vorkam. Manuel lag auf einem Lammfell am Boden oder war bei mir im Tragetuch. Der Große hat einfach lernen müssen, dass um diese Ecke wo das Fell mit Manu lag nicht getobt wird. Es hat auch den Vorteil, dass er immer hin und streicheln, küssen und schmusen konnte und das Baby nicht "was besonderes" war, zu dem er keinen Zugang hatte.

Gruß Julia

Beitrag von babybiest 18.08.07 - 23:29 Uhr

Das ist ein gutes Argument! Wie alt war dein Großer? Ich denke mit 3 1/2 wird Steen es sicher verstehen, dass er halt ein wenig vorsichtig sein muss... Hattet ihr für Manuel einen festen Platz?

Hast auch Recht, Steen ist bei Freunden auch schon mit ins Laufgitter geklettert und hat das baby geknutscht, das stellt wirklich kein Hindernis dar ;-) Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Einen schönen Sonntag wünscht

bea

Beitrag von julaiko 19.08.07 - 09:39 Uhr

Hallo Bea,

mein großer war fast Zwei als der kleine auf die Welt kam.

Ja, bei uns lag sein Fellchen immer in einer kleinen Ecke, sodass wir ihn alle im Blick hatten und er alles mitbekommen hat aber trotzdem nicht direkt "im Weg" war.

Dir auch noch einen schönen Sonntag

und viel Spaß noch

Gruß Julia