Kondensator für Ablufttrockner???

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von julaiko 18.08.07 - 21:17 Uhr

Hallo,

ich brauche einen Tip.

Wir haben einen Ablufttrockner. Unserem Vermieter ist das ein Dorn im Auge. Das Fenster im Keller geht nicht richtig auf und er sagt von der feuchten Luft schimmeln seine Wände in der Waschküche #augen und wenn man die Tür auflässt wird die Mauer im Treppenhaus feucht #kratz. (Frage mich wo die Feuchtigkeit hingeht wenn ich die Wäsche auf der Leine trockne in der Waschküche??? Wird da dann nicht auch die Mauer feucht???)Naja, die Vermieter sind Bekannte meiner Eltern, ich will keinen Streit vom Zaun brechen, aber ich seh auch nicht ein einen neuen Kondenstrockner wegen dem zu kaufen, wir haben nicht so viel Geld übrig. Ich such jetzt nach einer einfachen billigen Lösung mit der beide Parteien glücklich sind.

Jetzt habe ich von Wenko ein Gerät gefunden, das man an den Schlauch anschließen kann, man muss Eis einlegen und der Wasserdampf kondensiert dann in dem Behälter. Hört sich logisch an, laut zwei Internet-Testergebnissen funktioniert das aber nicht. Hat jemand das Ding in Betrieb bei dem es funktioniert?

Weiß jemand eine andere Lösung?

Vielen Dank für alle Antworten.

Gruß Julia

Beitrag von julaiko 18.08.07 - 21:25 Uhr

Nochmal kurz eine Frage:

Könnte man den Trockner auf einen überdachten Balkon stellen? Was passiert wenns im Winter Minusgrade hat, schadet das dem Trockner? Oder ist das egal?

Danke für die Antworten

Gruß Julia

Beitrag von spatzl75 19.08.07 - 08:22 Uhr

Guten Morgäääähn,

wir hatten damals genau selbiges Problem.
Wir hatten dieses Gerät gekauft und danach war der Keller eine Nasszelle.#augen
Wir stellten den Trockner auf die überdachte Terrasse. Ich hatte dabei immer ein komisches Gefühl, aber er hat auch Frostzeit überstanden.
Aaaaaaber-Ich glaube nicht, daß das erlaubt ist.#augen

lg

Beitrag von julaiko 19.08.07 - 09:41 Uhr

Danke für deine Antwort, warum meinst du ist es nicht erlaubt? Vom Vermieter oder vom Hersteller?

Gruß Julia

Beitrag von woogie 19.08.07 - 13:31 Uhr

Hi!

Ich hatte bis jetzt (Trockner kaput) so einen Kondensator im Einsatz und bin damit zufrieden gewesen.

Wenn Du einen suchst melde Dich bei mir. Vielleicht reicht Dir ja auch was gebrauchtes.

LG Stephie

Beitrag von tinaxx 19.08.07 - 13:53 Uhr

Hallo!

Könnt ihr euren Trockner nicht direkt unter das Fenster im Keller stellen und den Schlauch aus dem Fenster heraushängen?
Oder ist das Fenster so kaputt, dass das nicht passt?

LG, Tina.

Beitrag von julaiko 19.08.07 - 14:41 Uhr

Steht er ja. Im Prinzip schon, das würde total reichen, ich finds weder feucht noch schimmelig da unten, aber der Vermieter ist ein älterer Herr der sich Probleme sucht wenn er keine hat...

Beitrag von woogie 19.08.07 - 14:42 Uhr

Ältere Herren halt *g*

Mein Angebot steht. Geb das Ding (wie neu) gegen Porto und eine freiwillige Taschengeldspende fürs Töchterchen ab.

LG

Beitrag von julaiko 19.08.07 - 21:14 Uhr

Hi Woogie,

danke für dein Angebot, find ich klasse. Ich besprech das nochmal mit meinem Mann. Er ist nicht so begeistert, dass man da erst was einfrieren muss, zumal wir bisher noch keinen Gefrierschrank (nur ein kleines Gefrierfach überm Kühlschrank) haben. Ich wollte sowieso immerschon mal einen, aber momentan haben wir nicht das Geld dafür. Und ich weiß nicht ob die Akkus in unser Fächlein reinpassen, das ist meistens voll. Also praktisch hört sich das auch nicht an, wenn man vor jedem Trocknen den Akku erst einfrieren muss. Ich glaube wir stellen ihn eher auf den Balkon, wenn das dem Gerät nicht schadet.

Ich melde mich ggf. nochmal bei dir.

Gruß Julia