Ausbildungsvergütung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von cheyennchen 18.08.07 - 21:32 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich fange im September eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation an und weiss noch nicht mal wie viel ich da in etwa verdiene.
Wisst ihr da evtl was?


MFG

Cheyennchen

Beitrag von ina_bunny 18.08.07 - 21:33 Uhr

Hast du schon den Vertrag unterschrieben? Bestimmt ja, denn September ist ja bald. Im Vertrag muß doch drin stehen wieviel dir in jedem Lehrjahr zusteht.

LG Ina

Beitrag von cheyennchen 18.08.07 - 21:38 Uhr

ne eben nicht deswegen frag ich ja

Beitrag von ina_bunny 18.08.07 - 21:47 Uhr

Das ist ja komisch. Dachte das steht immer drin.
Ich habe auch KfB gelernt, aber ich wurde über Tarif bezahlt. Von daher bringen dich meine Gehälter auch nicht weiter.

Wirst du vielleicht nach Tarif bezahlt? Wenn ja, muß das doch irgendwo schriftlich festgehalten worden sein. Du möchtest doch bestimmt nicht für umsonst arbeiten. Hast du denn nie mit deinem zukünftigen Arbeitgeber übers Gehalt gesprochen?

LG Ina

Beitrag von cheyennchen 18.08.07 - 21:52 Uhr

Ich habe erst gestern telefonisch bescheid bekommen das ich dort anfangen kann,jetzt wurden mir mega viele unterlagen geschickt bei denen ich mich so gar ned auskenn.
Bekomm in den Betrieb meine eigene Emailadresse und muss dazu einiges ausfüllen wie zB irgendwelche nummern die ich ja ned hab bzw noch ned hab.

#kratz#schock

Beitrag von klau_die 19.08.07 - 06:10 Uhr


Hi,

das wird Dir hier niemand auch nur annhähernd sagen können.
Was ist es denn für ein Betrieb?
In "kleinen Klitschen" wird ja im allgemeinen wesentlich weniger bezahlt als in großen Unternehmen, die nach Tarif oder sogar drüber bezahlen.

Allerdings muß im Vertrag ein Punkt zur Vergütung stehen, auch wenn lediglich dort steht, dass gemäß Tarifvertrag bezahlt wird. Lies Dir Deinen Vertrag nochmal in Ruhe durch.

Gruß,

Andrea

Beitrag von heffi19 19.08.07 - 14:55 Uhr

"Die durchschnittliche tarifliche Ausbildungsvergütung pro Monat in Euro betrug im Jahr 2005 für diesen Ausbildungsberuf in den einzelnen Ausbildungsjahren:

Bereich Industrie und Handel

Alte Bundesländer

1. Ausbildungsjahr: € 637

2. Ausbildungsjahr: € 696

3. Ausbildungsjahr: € 763

Neue Bundesländer

1. Ausbildungsjahr: € 563

2. Ausbildungsjahr: € 622

3. Ausbildungsjahr: € 697"



Quelle: http://www.arbeitsagentur.de


Wenn du Steuerklasse 1 bist und wir mal von den grundlegenden Dingen ausgehen kannst du mit etwa 500€ netto rechnen, je nachdem... Sind aber nur Durchschnittswerte...

Beitrag von sassi31 20.08.07 - 01:12 Uhr

Hallo,

also wenn sich das nicht geändert hat werden Ausbildungsverträge bei den IHK's garnicht eingetragen, wenn Angaben unvollständig sind. Also z. B. die Ausbildungsvergütung und Anzahl der Urlaubstage fehlen. Ebenso nehmen sie dort Korrekturen vor, wenn die Vergütungen viel zu niedrig sind.

Ruf doch einfach mal die zuständige IHK an und frag nach.

LG
Sassi