Kopfläuse?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von xandi0212 18.08.07 - 21:52 Uhr

Hallo!!

Ich habe ein riesen Problem. Und zwar habe/hatte ICH Kopfläuse. Habe mir zum zweiten mal den Kopf mit "Carylderm" gewaschen und hoffe das sie endlich weg sind. Bei meinem Sohnemann habe ich heute eine gesehen, aber nicht mehr. Habe ihn dann auch damit gewaschen und er hat jetzt keine mehr. Zumindest habe ich keine gesehen mit dem Nissenkamm. Meine Mama hat mir heute geholfen mit ihrem Trockner, die gaaaaaaanze Wäsche zu waschen bzw. dann auch wieder zu trocknen. Bettwäsche, Matratzenbezüge, Gewand, Handtücher, Stoffwindeln, Tagesdecken, usw. Eine echt beschissene Arbeit, alles wieder auf seinen Platz zu bringen oder zu beziehen!!!#schwitz#schwitz#schwitz

Ist das denn wirklich soooo empfindlcih bei Läusen? Setzen die sich überall an und vermehren die sich schnell?#hicks

Ich muss euch ehrlich sagen mir graut von mir selbst. Darf mir gar nicht vorstellen was die Viecher in meinen Kopf gemacht haben, sonst rasier ich mir gleich die Haare ab.:-[#heul

Berichtet mal, was habt ihr so Erfahrungen gemacht mit den scheiss Viechern?? Tips?????#huepf

LG, Karin+#sonne#herzlichAlexander(20Mo)+Maximlian(10Wo)#herzlich#sonne

Beitrag von zaubertroll1972 18.08.07 - 22:01 Uhr

Hallo,

ich kann da grad ein Lied von Singen.
Wir hatten jetzt hier sicher 4 Wochen das Problem und davor vielleicht noch 2 Wochen wo die Läuse unentdeckt blieben.

Das Mittel welches Du hattest kenne ich nicht. Hilft da einfaches waschen? Ich kenne es nur so daß man es eine Weile einwirken läßt und irgendwann rausspült.

Wir haben zweimal mit Infeto Pedicul behandelt und ich nach 2 oder 3 Wochen ein 3. Mal. Immer wieder fanden sich vereinzelt Nissen. Wir waren auch immer wieder mal beim Arzt zum Nachsehen.
Mein Sohn bekam dann ein anderes Mittel und wir haben dann beide nochmal komplett damit unsere Köpfe behandelt. Meinem Sohn habe ich zusätzlich noch die Haare abgeschnitten ( wobei wir sie gerade wachsen lassen wollten ). Ich muß sagen daß ich jetzt ein gutes Gefühl habe und hoffe daß der Spuk vorerst vorbei ist.
Das Mittel war wirklich gut in der Handhabung, auch gerade bei längerem Haar.

Läuse waren wirklich immer mein Alptraum...die ganze Arbeit- wie Du schon sagst.....und es ist einfach ekelhaft.
Die Viecher sind wirklich nicht leich wegzubekommen finde ich.

LG Z.

Beitrag von xandi0212 18.08.07 - 22:12 Uhr

Hi!

Zuerst hatte ich ein natürliches Mittel. "Pedicul Hermal" hieß das. Pures Öl, echt ekelig. Half schon, aber nicht ganz. Habe mir erst vor einer halben Std. die Haare mit dem "Carylderm" gewaschen. Mir hat`s die Nachbarin geschenkt, drum weiß ich leider keinen Preis. Man muss sich nur die Haare feucht machen und das Mittel einmassieren. Laaaaange Arbeit bei längeren Haaren, denn schäumen soll es auch. Na egal, bin gespannt ob`s vorbei is.

Ach ja, ich habe die Läuse auch ca. schon 4-5 Wochen. War vor ca. zwei Wochen beim Hautarzt und der sagte ich hätte bestimmt keine Läuse, denn die seien ja weiß. Und gestern sagte die Apothekerin das sich die Viecher der Umgebung anpassen. *kotzurbini*

Na da wünsch ich euch alles gute das es jetzt vorbei is!!!!#liebdrueck

Liebe Grüße Karin#freu

Beitrag von zaubertroll1972 18.08.07 - 23:13 Uhr

Hallo,

weiße Läuse?!
Hmm...ich habe ine schwarze Laus bei meinem Sohn entdeckt und ansonstens chwarze Pünktchen, die echt aussahen wie Staub. Wenn sie sich nicht bewegt hätten, ich hätte nicht gedacht daß dies eine Laus sein soll.
Das Mittelchen welches ich hatte war auch wie ein Öl und man sollte es aufschäumen aber ich fand es ganz gut. gerade bei langem Haar. man konnte sehr gut kämmen und auch die Nissen blieben gut kleben. das mußte dann die Nacht über auf dem Kopf bleiben und am nächsten Tag durfte es ausgewaschen werden.

Euch auch viel Glück...LG Z.

Beitrag von tulips84 19.08.07 - 12:29 Uhr

hallo
das problem hatte ich letztes jahr auch, bin die grad los geworden und zack hatte ich se wieder. meine nichte hat sich die bei ihrer anderen tante wieder eingefangen.
hatte so ne probleme die weg zu kriegen, aber ich habs geschafft. es gibt ein läusenzeug mit kokosnuss (das können läuse überhaupt nicht ab, die ersticken daran), weiss aber jetzt nicht wie das heisst, aber da kannste ja inner apotheke nach fragen, das hilft sehr gut, dann einfach kokosnuss shampoo kaufen, hilft auch.
ich musste mir da die haare abschneiden, weil ich so dickes und langes haar hatte, das ich ein vermögen für so'n läuseshampoo bezahlt habe.
es gibt auch ein 'läuse-set' vom mosquito, da is ein shampoo drin, waschmittel und umgebungsspray, das is auch sehr gut. hatte ich damals genommen und war sehr begeistert.
hab mir dann auch so'n vorbeuge shampoo gekauft womit man sich 1 x die woche die haare mit wäscht, damit die viecher net wieder kommen. geht ja im kiga auch mal rum.
glg die tuli mit klein connor *26-07-06