Nun wirklich zur Darmspiegelung???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von 24hmama 18.08.07 - 22:41 Uhr

hallo

Ich hatte vor 1-2 Jahren ziemliche Probleme mit dem Darm,
wurde auch einmal mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht,
weil ich dachte mir zerreißt es den Darm....#schock

Die Ärzte konnten leider keine weiteren Untersuchungen machen,
da ich damals schwanger war.
In der Schwangerschaft wurde es gottseidank besser
und auch danach sehr gut erträglich.
Mein Sohn ist nun gut 8 Monate alt und nun fängt es wieder an.

Jeden Abend starke Darmschmerzen,
als würde jemand meinen Darm zerreißen oder zerquetschen
das Atmen tut am meisten weh dabei
und ich kann gar nicht gehen.
Habe auch ziemliche Blähungen #hicks
Und das egal was, wieviel und wann ich esse...

Jeeeden Abend das Gleiche
nun war ich wieder beim Doktor und muss erst mal
eine Darmkultur abgeben,
aber er meinte ich komm um eine Darmspiegelung nicht
drum rum #schock

Ich hab aber total Angst davor.

Hat jemand das Gleiche oder ähnliches?
Und wisst ihr was man da tun könnt?
Oder sagt mir zumindest was bei einer Darmspiegelung
passiert...
Ich muss wohl, würde es aber gerne vermeiden...#schwitz

Ich danke euch für eure Antworten!

alles Liebe und gute Nacht

Beitrag von sunny_eve 18.08.07 - 23:07 Uhr

Hallo!

Also ich selber musste noch nie eine Darmspiegelung machen, zum Glück.. aber mein Papa musste schon einige Male welche über sich ergehen lassen, da er auch schon probleme mit dem Darm hatte,... aber er fand das nicht so schlimm... erstens kann man glaub ich eh eine Betäubung verlangen oder eine Spritze,damit man das nicht mitbekommen ( das würd ich mir glaub ich geben lassen *g*)
Und was da so passiert... naja sie fahren dir eben mit einem Schlauch in den Po und guggen sich den Darm von innen an... aber ich glaub das ganze dauert nicht lange, also man hats dann doch schnell hinter sich....

aber mach dir nicht zuviele sorgen.... das geht schnell vorbei und dann weißt du wenigstens was mit deinem Darm los ist :)

Alles gute :)

Beitrag von 24hmama 20.08.07 - 09:46 Uhr

hi

lieben dank für deine liebe antwort und für deinen trost#liebdrueck


ich hoffe das alles gut geht#schwitz

alles liebe kati und daniel

Beitrag von kathi27 18.08.07 - 23:19 Uhr

Hi 24hmama!
Lass dich erstmal #liebdrueck
Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich selber habe Colitis-Ulcerosa(chronisch entzündliche Darmkrankheit)
Hast du denn auch Durchfall?
Damit fing es bei mir vor 1,5Jahren an. Ich hatte ständig Durchfall, teilweise mit Blut und meist mit schmerzen und krämpfen, die mich oft zum #heulgebracht haben. Mußte erstmal eine Stuhlprobe abgeben, die aber o.B. war. Dann mußte ich ins KH zur Magen und Darmspiegelung. Ich hatte auch tierisch Angst, aber alles halb so wild. Du mußt einen Tag vor der Spiegelung so`n Abführzeug trinken (kotzurbini wo nist du?)und darfst nix essen,damit der Darm gereinigt wird. Vor der Spiegelung bekommst du nen Zugang gelegt,worüber du Beruihgungsmittel gespritzt bekommst. Ist wie so ne Scheißegal Tablette, fühlst dich ziemlich duselig.
Vor kurzem hatte ich meine zweite Spiegelung. Bei beiden wurden kleine Gewebeproben von verschiedenen Darmabschnitten entnommen,die untersucht wurden,wobei sich dann vor vier Wochen meine Krankheit bestätigt hat.
Ich kann aber nur für mich sprechen und kann dir sagen, das ich kaum schmerzen bei den Spiegelungen hatte. Ist zwar unangenehm und drückt, aber viel mehr habe ich auch garnicht mitbekommen. Was ich interessant fand, ich konnte die Spiegelungen über einen Monitor mit anschaun. Gedauert hat es so ca.10-15min.
Hoffe ich konnt dir etwas weiterhelfen.
Kannst mich auch gerne über ICQ anschreiben,wenn du noch Fragen hast (icq-nr.: 259689209)

Lieben Gruß
Kathi

Beitrag von 24hmama 20.08.07 - 09:44 Uhr

hallo

lieben lieben dank für deine ausführliche Antwort.

Und das tut wirklich nicht weh?
ICh kann mir das gar nicht vorstellen...
Werde mich später über icq melden
#danke

lg kati mit daniel

Beitrag von kathi27 20.08.07 - 16:53 Uhr

Na ja, unangehehm ist es schon, aber nicht so, das ich jetzt sagen würde, es sind voll die schmerzen. Außerdem kannst du ja auch ne höhere Dosis Beruihgungsmittel verlangen, oder mittendrin nachspritzen lassen.
Wie heißt du denn bei icq? hab in letzter Zeit nämlich oft irgentwelche Leute die mich anschreiben, die ich garnicht kenne. Mein Name ist Cardoso. Falls ich nicht antworte,sitzt mein Menne am PC, oder gegen achte neune bringe ich Celina ins Bett.
Vielleicht bis später
Kathi

Beitrag von 24hmama 23.08.07 - 21:44 Uhr

hi

gut das du nochmal schreibst, ich hab ausversehen deine icq nummer gelöscht...#augen

ich hab dich also noch nicht "belästigt" ;-)

lg kati