4 Wochen vor Et heiraten ???

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von saya82 18.08.07 - 23:12 Uhr

Hallo,
jetzt mal ganz abgesehen davon aus welchen Gründen, aber würdet ihr 4 Wochen vor Et noch standesamtlich heiraten ?
Ansonsten wäre es leider erst Mitte/Ende 2008 möglich #schmoll
Eigentlich auch nur im ganz kleinen Kreis mit der engsten Familie.
Ich habe darin kein Problem gesehen aber meine Mutter und meine Schwester sehen das nicht so einfach #kratz
Vielen Dank für eure Meinungen und VLG Saya

Beitrag von 1983anika 18.08.07 - 23:46 Uhr

huhuhu

ich heirate am 31.8.2007 und der et termin ist am 21.9 (wurde sogar vorverlegt auf dem 7.9 )
ich würde es nie wieder so machen und auch nicht empfehlen. das ist echt ein risiko mit dem kleid wenn der wurm nun eher kommt hab ich ein problem mit dem kleid wo soll ich so schnell ein neues her bekommen ohne babybauch ???

meins wurde nun massgeschneidert.
hab echt angst das der wurm nun eher kommt :-)

gruss anika

Beitrag von saya82 18.08.07 - 23:53 Uhr

Danke für deine Antwort.
Bei dir ist es ja wirklich noch knapper. Ich drücke dir die Daumen das alles klappt #freu
Über das Kleid habe ich auch schon viel nachgedacht.
Es muss mir ja bei der Anprobe und einige Zeit später noch passen und vor allem muss es passend für Ende Oktober sein #augen#kratz
Da wir allerdings auch noch kirchlich heiraten (aber erst 2008 ) werde ich sowieso ein einfaches Kleid nehmen und hoffen das es mich keine Unsummen kostet #gruebel

Beitrag von lole79 19.08.07 - 08:41 Uhr

Ich glaube ich würde es nicht machen.
Nicht nur dass man sich nicht so anziehen kann wie man will sondern allgemein der Stress und es soll ja einer der schönsten momente sein und da würde ich mich nicht gern einschrenken wollen was das Feiern angeht. Wenn das Baby da ist kann man es doch immer noch machen ohne den Stress.
Außerdem hat das ein fahlen Beigeschmack... von wegen die müssen/ mussten heiraten da das Baby kommt/ kam....

Beitrag von saya82 19.08.07 - 09:16 Uhr

Hallo,
es hat bei uns nix mit "müssen" heiraten zu tun.
Wir haben ja schon einen 4 jährigen Sohn und damals "müssten" wir ja auch nicht ;-)
Eher mit der Planung da unsere Familien sehr weit auseinander wohnen, ein paar im Ausland leben und einige auch sehr alt sind und man ihnen nicht eine so weite Reise zumuten kann (zu dieser Zeit wäre sie allerdings sowieso fast alle da )
Ich stelle es mir eher stressig vor mit einem kleinen (Still)Kind zu heiraten #schwitz
Alkohol gibt es bei uns grundsätzlich nicht also verpasse ich da nix ;-)
VLG

Beitrag von anyca 19.08.07 - 09:57 Uhr

Du mußt Dir halt drüber klar sein, daß das Kind evtl auch 4 Wochen früher sein kann. Ansonsten, wenn ihr euch wirklich keinen Streß macht, also evtl. auch auf Friseur, Brautstrauß etc. etc. verzichtet und quasi nur beim Amt "vorbeigeht", sollte das schon zu machen sein.

Beitrag von saya82 19.08.07 - 10:01 Uhr

Hallo,
das haben wir auch schon besprochen.
Friseur kommt zu uns (Bekannte), Brautstrauss können wir bei uns in der Strasse abholen #klee
Ich gehe einfach mal davon aus das mein Baby nicht früher kommt.
Vielen Dank für eure Antworten #blume
VLG

Beitrag von nicoli1977 19.08.07 - 10:45 Uhr

Hallo,

das müsst ihr schon selber wissen. Ich aus meiner Erfahrung herraus kann Dir nur abraten. Hab am 03.08.2007 standesamtlich nur im Rahmen der Familie geheiratet, bei mir also 6 Wochen vor ET und ich hab meine Hochzeitsnacht mit Vorzeitigen Wehen im Krankenhaus verbracht !!
Die Vorspeise hab ich noch abbekommen, danach hab ichs nicht mehr ausgehalten und wir sind ins KH gefrahren. War nicht so toll!!
Würde es nicht wieder machen !

Wünsch Dir bzw euch trotzdem alles gute, egal was oder wie ihr es jetzt macht !

LG
Nicole 37 ssw

Beitrag von saraki 19.08.07 - 13:43 Uhr

also , bei uns war es so das wir am 20.05.2005 geheiratet haben und 18.06.05 kam lea zur welt.. also auch etwa 4 wochen...

bei uns hatte es den grund das wir schon gerne heiraten wollten als ich ss wurde aber dadurch das ich damals noch keine deutsche staatsbürgerschaft hatte, hatte ich ein morz gedöns mit den unterlagen... ich musste so viel besorgen was dann nach Griechenland geschickt werden musste, dort bearbeitet , dann wieder herschicken, übersetzen lassen und endlich hatte ich alles parat.. aber es waren zig monate vergangen... dann gingen wir zum termin vereinbaren, bisschen planungszeit sollte ja auch noch sein... und schon war es 20.05. ging nicht anders, aber ich wollte gerne verheiratet sein bevor die kleine zur welt kommt... wir haben es eben auch so gemacht, das wir nur im standesamt mit den engsten familienmitglieder und freunden geheiratet haben. danach gab es mittag essen und später kaffe und kuchen... nichts was man lange planen muss. alles wussten das sich ss bin... wäre was dazwischen gekommen hätten wir es halt verlegt... ich hab mir kein teures kleid machen lassen, es war eins von der stange in gr 46 #schein
... das wäre dann nicht so schlimm gewesen , hätte ich es nciht tragen können...
also wenn es eine kleine hochzeit sein soll, spricht nichts dagegen finde ich ... wir hatte davor so gut wie keine kosten.. ein verschieben wäre kein drama gewesen...
aber wenn es dich nicht stört noch etwas zu warten, dann mach es doch nach der geburt... hat halt doch einige vorteile...
aber auch einen "kleinen" nachteil... man hat ein kleines baby zu versorgen, da ist man dann auch nicht so flexibel....

ich hab es jedefalls nicht bereut so kurz vor ET geheiratet zu haben..

lg saraki

Beitrag von saya82 19.08.07 - 14:18 Uhr

Danke deine Antwort hat mir (noch mehr ;-) ) Mut gemacht.
Genauso planen wir es auch fürs Standesamt.
Nächstes Jahr wird dann gross gefeiert.
VLG

Beitrag von rosastrampler 19.08.07 - 14:18 Uhr

Ich würde es nie machen. Meine Tochter kam OHNE irgendeine Anzeichen (sie war sogar zu klein für ihre Schwangerschaftswoche) zu früh.

Ich war um 20 - 22 Uhr noch bei der Schwangerschaftsgym und habe NICHTS gemerkt und um 23 Uhr bin ich ins Krankenhaus gefragen. Um 4:30 war unsere Tochter geboren.

Also - ich würde das Risiko nicht eingehen. #herzlich