Wann gebt ihr eure Kinder 1.Brei, Saft und Tee?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mein_prinzchen 19.08.07 - 01:25 Uhr

Meine Frage steht schon oben.

Brei selbstgemacht oder Alete oder Hipp?

Und meine Bekannte gibt ihre Tochter schon Saft, seit ihre Tochter 3 Monate alt ist. Obwohl 'nach dem 4.Monat' drauf steht???

#danke

Beitrag von mitzl 19.08.07 - 08:51 Uhr

Hallo,

Ich habe gestern meiner Kleinen mit 6 1/2 Monaten zum ersten Mal Gemüsebrei gegeben. #freu Es hat ihr super geschmeckt!
Für den Anfang habe ich ein Gläschen gekauft, will aber auch selbst kochen, wenn ich raus habe, was sie mag, weil mir das Spaß macht. Gläschen gibt es bei mir dann von Hipp, Alnatura, die haben die beste Qualität und enthalten am wenigsten Zusatzstoffe.
Saft kriegt sie gar keinen, sie wird dann später Obst essen. :-) Der ist ja auch Beikost, also würde sie ihn frühestens jetzt kriegen.

LG Mitzl :-)

Beitrag von curleysue1981 19.08.07 - 08:52 Uhr

Hallo!

Auch wenn es bei uns noch nicht soweit ist: Brei werde ich ca. mit 5/12 Monaten beginnen einzuführen und dann wohl erstmal Frühkarotte aus dem Glas. Ich denke aber ich werde das eine oder andere von unserem Essen abzwacken also quasi selbstkochen. Saft wird sie sicher nicht bekommen. Ist totaler quatsch, unnötige Kalorien, die da kInd nicht braucht. Sie wird Wasser oder Tee bekommen, verdünnten Saft darf sie mal haben wenn sie sich in dem Alter befindet, aber sicher nicht als sgl./Baby.

Viele Grüße
Kerstin mit Rieke

Beitrag von lucie_neu 19.08.07 - 09:46 Uhr

Emma hat mit 6 Monaten Brei bekommen.
Selbst gemacht.
Gläschen (habs mal ausprobiert) isst sie nicht.
Kluges Kind


;-)

Saft hat sie noch nie bekommen. Sie ist jetzt 8 Monate alt.
Trinkt nur Fencheltee oder Wasser - und das muss lauwarm sein.

lg
Lucie

Beitrag von anarchie 19.08.07 - 10:15 Uhr

Hallo!

Mein Sohn wurde 7 Monate vollgstillt, dann begannen wir langsam mit Kartoffel, Banane,....trinken tat er auch ab dann - lange nur Wasser , Schorle kam erst mit so einem jahr...und da sehr dünn, so 1:7...

Meine Tochter stillte 11 Monate voll, begann dann zu essen und ab und an ein Schlückchen Wasser zu trinken....später dann auch die dünne Schorle....

Brei gab es bei uns selten,mehr fingerfood, und wenn, dann selbstgekocht....

Tee trinken meine kids sei sie so 2 Jahre alt sind...mal zum Abendbrot oder Frühstück...da vollgestillte Kinder ja bekanntlich keine weitere Flüssigkeit brauchen, bekamen sie als baby´s sowas nicht...

lg

melanie mit nr.3(37.SSW)

Beitrag von carrie23 19.08.07 - 12:47 Uhr

Tee hat mein kleiner vom ersten Tag an bekommen da ich nicht viel Milch hatte nach dem Kaiserschnitt und es sauheiß in Wien war.

Saft und Brei bekommt er noch keinen, bei den meisten Saftflaschen steht drauf: nach dem 4. bzw. nach dem 6. Monat.

Beitrag von birgit2 19.08.07 - 12:59 Uhr

Ich habe 6 Moante gestillt und danach mit Brei angefangen. Erst mit Pastinake und dann weitere Gemüsesorten, Kartoffeln und Fleisch. Nach einem Monat gab es den Milchbrei am Abend und demnächst wird dann die Nachmittagsmahlzeit ersetzt.

Ich habe mit Fertiggläschen angefangen, weil ich es einfach praktischer fand. Sobald ich etwas Routine hatte, habe ich angefangen selbst zu kochen.

Zum Trinken bekommt meine Maus wasser. Saft würde ich ihr überahupt nicht geben. Es dauert meistens, bis sich die Babys ans trinekn gewöhnt haben. Am Anfang ist es auch ncoh nciht so wichtig, daß sie viel trinken - sie müssen es nur lernen.

Mit 3 Monaten Saft zu geben finde ich total überflüssig. Sie gewöhnen sich nur an den süßen Geschmack und nehmen Kalorien auf die sie nciht brauchen. Ist doch alles in der Milch was sie brauchen, egal ob MuMi oder Flasche!

LG,

Birgit