Sorry die Frage....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schweiz72 19.08.07 - 02:58 Uhr

Hallo liebe werdenden Muttis...

Hat jemand von euch erst nach NMT einen positiven Test gehabt und wenn ja wielange nach NMT?
Wer hatte schon eine ESW und welche Schmerzen dabei?
Bin Euch sehr dankar für Antworten, merci

Beitrag von bine0072 19.08.07 - 05:50 Uhr

Hallo,

ich habe nach NMT zwar nicht negativ getestet, kann Dir aber sagen, dass über 90% aller Frauen mit einer Eileiterschwangerschaft trotzdem einen positiven Urintest haben.

Eine extrauterine Gravidität KANN - muss aber KEINE Beschwerden machen. Bei vielen Fruen wird sie erst diagnostiziert, wenn sie als Notfall mit einer rupturierten Tube in die Klinik kommen.

Solltest Du den Verdacht haben, gehe zum Arzt und lasse Dir Blut abnehmen - die einzige Möglichkeite eine EUG auszuschließen ist die, engmaschig den HCG-Spiegel zu kontrollieren, sowie Ultraschalluntersuchungen zu machen.

LG und viele Glück #klee

Bine

Beitrag von schweiz72 19.08.07 - 11:13 Uhr

DAnke dir, werde noch ein bisschen warten, die schmerzen bsw.das ziehen im UL hält an, Tempi oben und gestern und heute zwei Tropfen sb.....weiss nciht was das soll......lg