19-Wochen Schub Beobachtung*schwitz*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nijura 19.08.07 - 09:12 Uhr

Guten Morgen ihr lieben,

mein kleiner steckt seit letzten Sonntag im 19-Wochen Schub...jetzt im nachhinein sind mir einige "Vorzeichen" aufgefallen.
Tage vorher hat er fast rund um die Uhr geschlafen. Wahrscheinlich um Kraft für die anstrengenden Tage zu tanken.
Der Schub startete dann mit etwas von ihm neu erlernten: ein herzhaftes Lachen schüttelte ihn (das erste Mal das er das tat)...:-p

Einen Tag später war er seehr nölig und quengelig, das kannte ich sonst gar nicht von ihm. Abends zur Bettzeit bekam ich eine Schreiattacke vom Feinsten#schwitz, von 19 Uhr bis 21 Uhr nur Schreierei...puuuh, da war es Zeit für das erste Viburcol Zäpfchen seines Lebens:-)
Danach schlief er in meinen Armen ein und die Nacht auch durch.
An den nächsten Tagen war er ebenfalls total quengelig, nichts konnte ich ihm recht machen und ein kleines Lächeln von ihm zu ergattern war Schwerstarbeit#schwitz
Wenn ich ihn bislang ohne Probleme abends hinlegen konnte war dies nun nicht mehr möglich. Ich musste mindestens 20 Minuten an seinem Bettchen stehen und sein Händchen halten bevor er eingeschlafen ist.
Geregelte Essenszeiten?? Weit gefehlt, unser über Wochen getätigter Rythmus war dahin...es herrschte Chaos!!#schock

In den nächsten Tagen sah ich dann, das er wieder was neues gelernt hatte. Er konnte auf einmal seinen Schnuller aus dem Mund nehmen und selber wieder reinstecken#freu
Spielzeug und Rasseln gab er sich von eine Hand in die andere, reibungslos!!
Keine Frage, seine Welt war plötzlich eine andere...

Gestern war, so hoffe ich der krönende Abschluß des Schubes, denn er nörgelte und weinte wirklich den ganzen Tag über...#schwitz#schwitz#schwitz
Mann war das anstrengend, abends haben wir noch Besuch erwartet, ich wollte das Haus noch schön sauber machen...aber ich hab die Rechnung ohne Max gemacht, es ging rein gar nix. Er wollte NUR beschäftigt werden, ich musste mir ständig neue Sachen, Positionen ect. einfallen lassen. Schlafen?? Kannte und brauchte er wohl nicht mehr...

Am Abend ließ er sich dann wie gewohnt um 19 Uhr weglegen, ohne Murren und Knurren, klar...er war wohl geschafft vom Tag!

Heute Nacht um 03.15 verlangte er plötzlich wieder eine Flasche, war richtig erschrocken denn er schläft ja schon seit Wochen durch...

Danach legten wir uns nochmal hin und ich glaube, wir haben das schlimmste überstanden, denn seit 06.00 heute morgen quiekt er vor Entzückung, lacht und ist einfach gut drauf.
Das hab ich genutzt, ihn schnell gebadet (gestern hab ich ihn noch nicht mal gewaschen#hicks) ihn massiert und nun schlummert er seelenruhig in seinem Bettchen#schein

So, das wars...vielleicht ist der Schub bei euch ähnlich verlaufen (oder läuft noch)...erzählt doch mal, was ihr bei euren kleinen so beobachtet habt, bin gespannt...

Einen schönen Start in den Tag
Ela und Max (17 Wochen)

Beitrag von drineli 19.08.07 - 09:19 Uhr

Hallo Ela!

Wir stecken in den Anzeichen, und zwar genau so, wie Du es beschreibst: wahnsinnig viel Schlaf, neues Lachen, andere Essenszeiten, Geschrei (was wir bisher überhaupt nicht kannten) und teilweise echt miese Laune.

Mal sehen, was noch kommt #schwitz

lg
und geniess die Ruhe nach dem Sturm ;-)
Drineli

Beitrag von nijura 19.08.07 - 09:29 Uhr

Hallo Drineli,

hui...na dann wünsch ich dir viel Kraft und Geduld, das wirst du brauchen#schein#schwitz

lg
Ela

Beitrag von drineli 19.08.07 - 10:59 Uhr

#danke

Beitrag von dana_rw 19.08.07 - 09:45 Uhr

Guten Morgen Ela,

Das wär ja toll für dich, wenn das so schnell gehen würde, aber freu dich mal nicht zu früh... bei uns hat der Schub satte 4,5 Wochen gedauert:-p. Unser Zwerg ist jetzt 21 Wochen alt und seit ein paar Tagen hat er sich erst wieder gefangen;
er hat in der Zeit auch nicht viel gegessen - obwohl er normalerweise ein kleiner Vielfrass ist#hicks. Seit ein paar Tagen hat er wieder richtig Apettit#freu und er ist sooo lieb!! Ich könnt ihn fressen!!#liebdrueck

Ich hab auch von meinen Freundinnen gehört, dass bei denen der 19-Wochen-Schub ewig gedauert hat.
Also sei nicht zu enttäuscht, wenn er noch ein paar Tage weiterquengelt...

LG,
Dana mit Xaverl*23.3.2007

Beitrag von mica_mama2006 19.08.07 - 10:26 Uhr

Hallo Ela,

ich muß Dana leider recht geben... freu dich lieber nicht zu früh. Bei uns gings von der 16. bis zur 22. Woche! Und zwischendurch hatte er immer wieder ein paar fröhliche Tage. Es war eine sehr anstrengende Zeit, aber nach der 22. Woche war er wie ausgewechselt und er konnte soooo viele neue Sachen.

Aber ich wünsche dir wirklich das ihr es jetzt überstanden habt.

Ciao

Maria & Babyboy *22.12.2006

Beitrag von nijura 19.08.07 - 17:39 Uhr

Oha....ihr hattet recht.
Seit heute Nachmittag ist wieder Holland in Not#schwitz
Jetzt greift er nach ALLEM was ihm in die Quere kommt, alles wird genauestens untersucht und betrachtet...danach wird sofort wieder geschrien weil das ja alles so aufregend für ihn ist:-p
Spielzeug was seitlich von ihm liegt ist nun auch kein Problem mehr, seine Arme fassen nun auch seitlich#freu
Nun hält er kurz ein Nickerchen, bin gespannt wie die Bettzeit verlaufen wird...

lg
Ela