Weiß nicht weiter Auswandern und nun ende?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von unglücklich 19.08.07 - 09:26 Uhr

Hallo zusammen,
ich und mein freund bereiten uns seit ca. 2 Jahren darauf vor auszuwandern. Richtig mit allem drum und dran d.h. richtiges Visum bzw. Permanet Resident. Nicht wie all die im Fernsehn. Nun ist es so das wir abgemacht haben das er erstmal allein gehen wird um zu sehen wo kann man leben wo kann man evtl. arbeiten etc. Nun ist er schon 5 Wochen weg und nun fängt er an in e-mails zu schreiben er weiß nicht wie es weiter gehn soll mit uns er würde mich ja lieben aber er habe ja auch so viel mist gebaut. (als er noch hier war gab es ab und zu mal zoff weil ihm andere wichtiger waren eltern z.b.) aber eine beziehung ist nicht immer 100 Pro friede freude eierkuchen. Naja jedenfalls sollte er bald zurück kommen macht es aber nicht weil er da schon einen Job gefunden hat. Was soll ich nun machen er sagt ja immer er weiß nicht wie wir das alles machen sollen. Es kann sein das ich in meinem Job dort nix finde und als hilfsarbeiter das wäre ja auch keine dauerlösung. Klar aber ich denke so ist das nunmal am anfang das man das nimmt was da kommt. Irgendwann wird man das richtige finden. So sehen seine Ängste aus wie er mir sagt. Aber man kann doch nicht so sprunghaft sein bevor er geflogen ist war es noch alles ok. Er sprach von Heiraten usw. Und nun??? Was soll das?? Will er mich nicht mehr?? Er sagt doch er liebe mich aber er weiß eben nicht wie wir das machen sollen! Er versteht einfach nicht das ich das auch möchte und mir scheiss egal ist was ich da am anfang mache. Habe es ihm aber schon hundert mal gesagt.

Naja das war ein kurzer einblick in die Geschichte hoffe etwas verständlich. Wollte nicht noch länger werden.

Würde mich freuen wenn mir einer helfen würde. Ich bin im Augenblick etwas am Ende.

Danke schonmal liebe Grüße

Beitrag von k_a_t_z_z 19.08.07 - 10:34 Uhr



Hm, hört sich irgendwie so an, als hätte er dort (wo eigentlich?) jemand anderen gefunden.

Könnte das sein?!


katzz

Beitrag von unglücklich 19.08.07 - 10:57 Uhr

Nein eine neue hat er nicht das ist definitiv so. Australien

Beitrag von simone_2403 19.08.07 - 11:31 Uhr

Woher willst du das denn wissen?Ihr schreibt E-Mails telefoniert,das wars dann aber schon.Erzählen kann er viel,aber ob das dann so zutrifft....

Davon mal ab....irgendwas MUSS passiert sein,denn sonst würde er nicht solche Dinge von sich geben.Ich würd ihn direkt und ohne umschweife darauf ansprechen,denn bist du erst man in Australien und hast hier alles aufgegeben,dann wird es verflucht schwer dort.

lg

Beitrag von unglücklich 19.08.07 - 11:37 Uhr

Nein dafür sagt er es mir zu oft und will es ja auch er sagt ja nur er weiß nicht wie. Ich weiß es doch auch nicht. Er hat gesagt er kommt wiede... Nur eben jetzt nicht wegen dem job

Beitrag von simone_2403 19.08.07 - 11:53 Uhr

Sagen kann man viel,vorallem gerade wenn da was im Busch ist wird es unnötigerweise viel zu oft wiederholt,aber nun gut,ich möchte deinem Freund nichts unterstellen.

Auswandern ist immer ein Schritt ins Ungewisse.Sicherheiten gibts da nicht.Entweder es funktioniert oder es geht in die Hose.Warscheionlich hat er Angst,das wenn du nach kommst,er nicht für dich/euch ausreichend sorgen kann und deshalb sein Verhalten.

lg

Beitrag von juliafranziska 19.08.07 - 10:48 Uhr

Hallo,

der Gute scheint den Duft der Freiheit geschnuppert zu haben - ein Neuanfang ohne "lästigen" Anhang ...

Du musst Dir sehr gut überlegen, ob Du jetzt noch beim Auswandern mitmachen willst, denn wenn ihm die Zeit allein so gut gefallen hat, wird es ihm sehr schwer fallen, wieder Beziehung zu leben.

In diesem Sinne,
juliafranziska

Beitrag von bondgirljeansi 19.08.07 - 10:52 Uhr

Hallo,

also was ich nicht so ganz verstehe: Ihr habt Euch zusammen 2 Jahre vorbereitet und Euch ueber dieses Land schlau gemacht, warum hast Du ihn dann alleine gehen lassen, bzw bist hier geblieben ?!

Wenn es mir so ernst mit dem Auswandern und der Beziehung ist, dann gehe ich doch nach so einer Anlaufzeit mit meinem Partner mit.

Dass er seinen neuen Job nicht in den Wind schiesst, um zurueck zu kommen ist doch klar.
Er hat begonnen sich dort ein neues Leben aufzubauen waehrend Du anscheinend noch zoegerst ueberhaupt in dieses Land zu reisen und immer noch in D bist.
In anderen Worten er macht das, auf was ihr die letzten 2 Jahre hingelebt hat.

An seiner Stelle haette ich auch keine Lust auf eine Partnerin, die nur zoegerlich und halbherzig nachkommt und die mir dann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in ein paar Monaten vorwirft sie sei ungluecklich hier, weil keinen Job, keine Freunde, waehrend ich schon Kollegen & Bekannte habe und auch mal was mit denen alleine machen moechte.

Wenn Du auch auswandern moechtest und ihn liebst, dann pack die Koffer und flieg hin ansonsten hake die Beziehung ab.

My 2 cent

Beitrag von unglücklich 19.08.07 - 10:59 Uhr

Hey, es war seine idee erstmal allein zu gehn damit er ne wohnung und arbeit finden kann. Er wollte nicht das ich meinen sichern job auch so schnell aufgebe. Er meinte immer er baue uns erstmal ein "Nest" und dann gehn wir zusammen rüber. Er sag er habe angst davor wenn es nicht klappt das wir beide hier dann nichts mehr haben.

Beitrag von bondgirljeansi 19.08.07 - 11:15 Uhr

Eben,

er scheut sich (zu recht) die Verantwortung fuer Deine Entscheidung zu uebernehmen. Vielleicht wollte/will er sehen wie ernst es Dir ist ? Wenn? Du auswandern willst, dann musst Du die Entscheidung treffen, das kann Dir niemand abnehmen.

Ich kenne ne Menge Beziehungen in denen die Frau nur widerwillig ihr Leben aufgegeben hat um als Ex-Pat hinterher zu reisen und das ging fast immer schief.

Sag Deinem Chef Du hast nen familiaeren Notfall und brauchst dringend und kurzfristig 2 Wochen Urlaub, des nots unbezahlten, dann kaufst Du Dir ein Ticket und fliegst hin und klaerst das mit Deinem Freund vor Ort, danach hast Du dann wenigstens Gewissheit.

Hier mit fremden zu spekulieren was Dein Freund vielleicht oder aber auch nicht denkt, bringt Dich ja nun nur sehr bedingt weiter.

LG

Beitrag von fionakind 19.08.07 - 11:23 Uhr

grübel..komische Sache - zumal ihr vorher so vertraut und mit festem Vorhaben an die Sache rangegagen seid...
Sorry, aber ich habe den Eindruck, er möchte dich dort nicht haben.....auch wenn es hart ist - aber das scheint echt der Fall zu sein.

Beitrag von palea 19.08.07 - 12:07 Uhr

Hey Du!

Wie schaut's denn mit Deinem verbleibenden Urlaubsanspruch für dieses Jahr und den Finanzen? Wenn's passt, würde ich Dir raten, drei Wochen (mind.) frei zu nehmen und rüber zu fliegen.

Die gemeinsame Zeit wird Euch dann hoffentlích zeigen, wo Ihr steht und Du kannst Dich auch schon mal nach 'nem Job umsehen.


Gruß, palea #katze

Beitrag von nick71 19.08.07 - 13:41 Uhr

Ich würde erstmal hierbleiben und abwarten. Wenn er Dich nicht mehr will, kannst Du da eh nix dran machen...Reisende soll man bekanntlich nicht aufhalten.


Beitrag von siena2005 19.08.07 - 18:27 Uhr

Ich wuerde ihm jetzt erstmal keine boesen Absichten unterstellen. Ich denke, er merkt jetzt das es halt alles nicht so einfach ist. Ich weiss nicht wieviel er verdient in seinem Job. Ich denke er fuehlt sich verantwortlich fuer dich und hat Angst davor, wenn du auch nach Australien gehst er dir nicht genug bieten oder versorgen kann. Hat er schon eine Wohnung? Frag ihm beim naechsten Gespraech, was er damit meint mit seinen Aeusserungen und das du derzeit nicht verstehst wie du die deuten sollst.
Ja man kann sich aufs Auswandern noch so gut vorbereiten, aber die Realitaet sieht meistens anders aus. Ich glaube es ist derzeit ein finanzielles Problem. Er verdient wahrscheinlich nicht genug. Aber es ist eine gute Idee, wenn du noch Urlaub hast dann flieg nach Australien und schau es dir an. Dann kannst du auch schon mal Ausschau nach Job's halten, aber natuerlich noch nicht bewerben. Und du kannst dich erkundigen, was du so verdienen koenntest etc. Das koennte seine Aengste nehmen.

Viel Glueck,
Claudia

Beitrag von unglücklich 19.08.07 - 19:22 Uhr

Hallo Claudia,

er sagt immer nur das er nun im augenblick nicht kommen kann weil er ja diesen Job bekommen hat. Ist ja auch völlig ok nur mir macht das irgendwo auch "Angst". Bei ihm geht es immer um Geld. Aber er hat versprochen das er wieder kommt. Nun er hat den Flug nach D. auch gebucht gehabt nur nun hat er ihn verschoben wegen des Jobs. Ich habe ihm schon so oft gesagt das es für mich ok ist und ich kann mir sogar auf ein Jahr unbezahlten Urlaub nehmen. Ich weiß nicht was er hat.. Und bekomme es auch nicht raus... Klar hat er angst. Aber das sind wir schon tausend mal durchgegangen.

LG

Beitrag von siena2005 19.08.07 - 19:37 Uhr

Vielleicht geht es derzeit wirklich nicht wegen dem Job. Mein Mann war auch komisch als wir in die Staaten gezogen sind und wir weniger Geld hatten. Hat er darueber geredet? Nein! Stattdessen hat er mir mehr und mehr das Gefuehl gegeben, das er mich nicht da haben moechte. Ich wusste das wir weniger Geld haben und fuer mich ist das auch kein Problem, aber mein Mann hat Angst davor, dass ich ihn weniger liebe oder was auch immer, wenn er mir das nicht mehr bieten kann wie in Deutschland. Maenner sind halt komisch! Ich habe ihm auch gesagt, dass ich kein Problem habe das wir weniger Geld haben. Wuerde auch wieder arbeiten gehen...Problem ist nur das der Babysitter genauso viel die Stunde nimmt wie ich verdienen wuerde. Also schraenken wir uns ein.

Wenn du Urlaub nehmen kannst, dann nimm ihn und finde heraus was mit ihm ist. Ist auch fuer dich gut. So kannst du fuer dich heraus finden, ob du da Leben kannst oder nicht. Und im Falle einer Trennung und du bist in Australien, ob du auch alleine klar kommen wuerdest oder ob du dann wieder nach Deutschland zurueck gehst.

Wuerdest du auch nach Austarlien ohne ihn gehen?

Gruss
Claudia

Beitrag von unglücklich 19.08.07 - 19:46 Uhr

Nein allein würde ich nicht gehen. Das wäre nichts für mich.
Aber wir haben uns das nun lange genug vorgenommen. Auch wenn das sein Traum war und nicht meiner. Aber ich habe immer gesagt ja das mache ich mit dir.
Jetzt aufeinmal schwimmt er. Bevor er geflogen ist sagte er noch er wolle mich heiraten und jetzt?? Alles vergessen nur weil es so einfach nicht ist. Das war aber doch klar.
Ich versteh es einfach nicht.
Ich kann im Augenblick kein Urlaub machen. Und er sagt ja er komme nur eben nicht jetzt wegen des Jobs sein Ticket ist ja nicht verfallen sondern nur Verschoben.

LG

Beitrag von siena2005 19.08.07 - 20:04 Uhr

Ich kann verstehen, dass sich Unsicherheit breit macht bei dir. Es steht vieles auf dem Spiel fuer dich. Alles aufgeben oder lieber doch nicht.
Vertraue ihm erstmal. Mach genauso weiter wie geplant. Noch bist du nicht in Australien. Aber du solltest dir einen Rueckweg planen. Einen Notfallplan. Was ist wenn eure Bezeihung auseinander geht in Australien (aus welchen Gruenden auch immer). Wie kannst du nach Deutschland zurueck gehen? Hast du genug Geld fuer ein Ticket? Ueberleg dir einen Plan fuer den Fall der Faelle.
Sprich mit ihm ueber deine Gedanken, das naechste Mal und sag ihm das du nicht weisst wie du sein Verhalten deuten sollst. Es gibt leider nicht viele Moeglichkeiten herauszufinden, ob er derzeit ehrlich mit dir ist oder nicht. Sei du offen und ehrlich zu ihm, behalte ein gesundes Misstrauen. Sollte er nochmal das Flugticket verschieben, dann solltest du Misstrauisch werden. Derzeit wuerde ich erstmal Vertrauen. Noch bist du in Deutschland und Vertrauen ist derzeit wichtig fuer euch beide. In Australien wird es erstmal nur euch beide geben. Ein neuer Freundeskreis wird sich finden braucht aber Zeit. Und da ist es ganz wichtig das ihr euch vertraut. Es ist wird auch ein Probe fuer eure Beziehung werden.
Ich rate dir:Vertraue ihm und frag beim naechsten Mal nach was er damit meint. Vielleicht verfliegen dann schon all deine Gespenster.

LG
Claudia

Beitrag von unglücklich 19.08.07 - 20:09 Uhr

Mag sein das du recht hast. Nur ist doch klar bei den Sprüngen die er macht das man nicht weiß wie man das deuten soll. Ich werde wohl warten müssen bis er ehrlich hier her kommt. Ich kann jederzeit wieder nach D. zurück daher habe ich auch keine angst. Klar wäre der Job weg. Aber ich denke wenn ich ein Jahr unbezahlten urlaub mache ist das schon ok. Und wenn ich dann sage ne das passt nicht habe ich meinen Job ja auch noch.

Danke für deine Positive zusage die meisten reden ja eher schlecht.

LG

Beitrag von siena2005 19.08.07 - 20:14 Uhr

Kann dich gut verstehen mit der Unsicherheit. Du moechtest einfach nur wissen woran du bist und das ist auch dein gutes Recht.
Leider wird dir die Zeit die Antwort auf deine Frage / Gefuehl geben und hilft nur eines Abwarten.

Dreucke euch die Daumen und wenn du ins Ausland gehst, dann viel Erfolg und Glueck.

Claudia

Beitrag von unglücklich 19.08.07 - 20:19 Uhr

Danke und ich hoffe und wünsche es mir so sehr das er das auch so sieht und wir so glücklich weiter machen können wie die jahre davor.


LG und nochmals danke

Beitrag von zwaergli64 29.01.08 - 12:50 Uhr

Also ich musste nach deinem Bericht schmunzeln...sorry...2 Jahre Vorbereitung und er muss jetzt erst mal alleine gehn um zu sehn wo man leben und arbeiten kann #schrei. Bisschen komisch oder nicht ? Wenn ich sowas vorhabe flieg ich erstmal dahin (zusammen) schau mich um , mach mich schlau und dann entscheide ich was zu tun ist.
Und noch einen guten Tipp ohne finanziellen Rückhalt wird das Auswandern zum Disaster.
Lg Zwaergli64