Arzthelferinnen in Teilzeit bei Steuerklasse 5?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von schocokruemmel 19.08.07 - 09:29 Uhr

Hallo!
Gibts hier Arzthelferinnen die auf Steuerklasse 5 arbeiten gehen? Quasi genau die Hälte mit 20-25 STd.?
Ich würd gerne wissen was dann übrig bleibt mit allen Abzügen.
Ich überlege nach der Elternzeit wieder auf Steuerkarte zu arbieten....imMoment arbeite ich auf 400€ Basis
Gruß Sandra

Beitrag von heffi19 19.08.07 - 14:49 Uhr

Wieviel Berufserfahrung hast du?
Wenn wir mal ausgehen dass du 1500€ brutto in Vollzeit verdienen würdest, dann sind das bei 20Std. ca. 750€... Der Nachteil ist dass du, wenn du Steuerklasse 5 bist, immer Lohnsteuer zahlst, auch wenn du unter 800€ verdienst (die mit Steuerklasse 1 müssen unter 800€ keine Lohnsteuer zahlen)...

Ich weiß jetzt nicht wie genau es bei dir ist, ob du in der Kirche bist, welcher Kinderfreibetrag, welches Bundesland etc. - aber ich denke du würdest um die 250€ Abzüge haben...

Da ist es praktischer auf 400€-Basis zu arbeiten ;-)

Aber muss jeder selbst wissen...

Beitrag von schocokruemmel 19.08.07 - 18:49 Uhr

Hallo!
Ich habe ca 8,5 Jahre Berufserfahrung mit Ausbildung gerechnet. Ich bin seit fast 5,5 Jahre ausgelernt und habe in dieser Zeit ca 7 Monate nicht gearbeitet. Ich bin derzeit auf 400€ Basis angestellt.
DA meine Std. aber etwas zu hoch sind möchte ich mir über kurz oder lang entweder einen besser bezahlten 400,€Job suchen oder ganz normal tariflich auf STeuerkarte arbeiten... jenachdem wie es sic h rentiert....
mehr als 20 Std möchte ich derzeit noch nicht arbeiten.... das tut mir zu leid für meine Kliene...ich hab jetzt schon manchmal ein schlechtes Gewissen.
Meine voriges GEhalt waren ca 1400€ Brutto.

Beitrag von baby1997 20.08.07 - 10:56 Uhr

Hallo!

Wieviel du verdienst bzw. nachher über hast, kann man so nicht sagen, denn es kommen ja auch die Sozialabgaben noch dazu.

Bedenke jedoch wenn du auf 400-Euro-Basis arbeitest, zahlst du nicht in die Rentenkasse. Nicht das du dich nachher wunderst, wenn du in Rente gehst und nichts bekommst, aber der Meinung bist, du hast ja immer gearbeitet.

Ich würde immer Teilzeit arbeiten. Das du in Steuerklasse V bist und mehr Steuern monatlich zahlst, hängt ja von eurer persönlichen Situation ab (dein Mann zahlt ja dann weniger Steuern monatlich).

Gruß Christiane

Beitrag von sandy1979 20.08.07 - 11:11 Uhr

Hallo! Darf ich dich fragen, wie viele Stunden du auf 400€ Basis arbeitest??

LG Sandra