tragetuchfrage zur wirbelsäule

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von selaphia 19.08.07 - 10:07 Uhr

ich trage meinen kleinen sehr viel(bis zu 6-8 stunden) täglich im tuch weil er dann wesentlich besser schläft aber nun höre ich immer wieder das das nicht gut für den rücken sein soll. eben habe ich das hier auch im forum gelesen<<<Babys sollen im ersten halben Jahr die meiste Zeit flach liegen, damit sich die Wirbelsäule erstmal richtig ausbilden kann.>>> eine tante von mir sagte mir das auch vor kurzem aber dabei habe ich gelesen,dass das tuch gerade gut sein soll für die wirbelsäule....mh, was stimmt nun?!?!?!?

Beitrag von manfred1981 19.08.07 - 10:14 Uhr

Hallo selaphia,

meine Hebi meinte, für 2 oder 3 Stunden am Tag ist das schon ok, aber die Regel sollte sein, dass das Baby flach liegt. Tragetücher sind insofern sinnvoll, weil sie eine besondere Nähe zw. Mutter und Kind bieten und so das Urvertrauen des Babys stärken. Aber es gilt auch hier wie für fast alles im Leben: viel hilft nicht viel!
Im Tragetuch sollte das Baby auf jeden Fall eng angeschnürt werden, um die Wirbelsäule zu stützen. Vor allem, wenn man nebenbei noch der Hausarbeit nachgeht und sich bückt oder ähnliches.
Wie macht denn 6-8 Stunden Dein eigener Rücken mit?

LG, Nora

Beitrag von selaphia 19.08.07 - 10:19 Uhr

na ja...mein Rücken meldet sich tatsächlich langsam aber meine Nerven freuen sich dafür und Ben ist wesentlich ausgeglichener, wie ich...was ist nun besser ;-)

Beitrag von keimchen 19.08.07 - 10:24 Uhr

Hallo,

du brauchst dir wegen der Wirbelsäule deines Babies keine Gedanken machen.

Ich hab dir mal einen Link rausgesucht, in dem erklärt und begründet wird, dass Tragen im Tuch, sofern es richtig gebunden ist, nicht schadet.

http://www.stillen-und-tragen.de/homepage_alt/bandscheibenaktuell.htm

LG


Das Keimchen

Beitrag von kati_n22 19.08.07 - 10:25 Uhr

Ein richtig gebundenes Tragetuch kann man stundenlsng benutzen.
Wichtig ist:
-der Rücken muss rund sein!
- die Bahnen müssen optimal stützen!
- Spreizanhockstellung muss gewährt sein
LG
Kati

Beitrag von anarchie 19.08.07 - 10:26 Uhr

Hallo!

Du machst das genau richtig!#pro

Die natürliche S-Form der Wirbelsäule bildet sich ganz almählich aus - Baby´s haben noch eine runde Wirbelsäule - und die wird im Tuch optmal unterstützt!
Mit zunehmender Ausprägung der S-Form werden die Kinde rmobiler, sind ergo wniger im Tuch - das regelt sich ganz natürlich!

Der Platz an deinem Körper ist der ideale für dein Kind - psychisch und physisch!

Man bedenke: Menschenkinder sind Traglinge...die nächsten Verwandten des Menschen, die Menschenaffen, tragen ihre Jungen die ersten Jahre immer eng am Körper, ebenso wie alle Naturvölker, die dann ja alle kaputte Rücken haben müssten#schein....

Das Kinder dafür gemacht sind, sieht man schon an der instinktiven Spreiz-Anhock-Haltung, die Kinder beim Aunehmen automatisch einnehmen...


Lass dir da nichts einreden, solange sich dein Kind darin wohlfühlt, ist es da bestens aufgehoben(zumindest in einem gut gebundenen Tuch)!

Mein erstes Kind wurde ab Geburt biszu 8 Stunden täglich getragen...nur da war er wirklich zufrieden...er schlief besser und länger, hatte weniger Bauchweh...es ging uns beiden einfach besser!
Übrigens wird seine super Körperhaltung sowohl im KiGa, als auch beim KiA immer hervorgestellt!

Mein zweites Kind wurde ähnlich viel getragen...auch Leonie hat eine super Körperhaltung....

Beide hatten, auch bedingt durch die Spreizhaltung im Tragetuch, exellente Hüften....
lg

melanie mit Max(fast 5), leonie(3,5) und Butzel(37.SSW - der auch ein Tragling wird!#freu)

Beitrag von wrona80 19.08.07 - 11:20 Uhr

Guten Morgen!


Die Ansicht dass sich durch das Herumtragen das Rückrad oder andere Knochen des kleinen Kindes " verbiegen" oder "verkrümmen" können ist längst wiederlegt

Es ist meist die ältere Generation, von der ich es auch immer wieder zu hören bekomme.

Mir sagte vor kurzem mein Ki-arzt das die Kinder in Indien die den ganzen Tag im Tuch getragen werden, weniger Hüftprobleme haben als die Kinder in Europa das hat eine Studie ergeben!!!

Ich trage gerade mein 3tes Kind im Tuch bis jetzt hat noch keiner irgendein Schaden davon getragen.

Wenn ich mein Kind den ganzen Tag auf dem Arm trage macht es automatisch schon einen krummen Rücken.

Sorry für das viele #bla #bla

ich hoffe ich konnte wenigstens ein bischen helfen

Lg

Gabi & Co.



Beitrag von sakirafer 19.08.07 - 11:45 Uhr

Hallo,

ich habe neulich gelesen, dass die S-Form der Wirbelsäule erst enwickelt, wenn das Baby anfängt, zu stehen und zu gehen. Viel Tragen schadet nicht, wenn (wie die Vorredner schion geschrieben haben) das Tuch richtig gebunden ist und dein Kind richtig sitzt.

LG Sara