die liebe familie.....

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von kianna 19.08.07 - 10:15 Uhr

hallo ihr lieben .

wollte mal mein herz ausschütten ,was mich tief bewegt.
alos bin 4 jahre mit mein mann verheiratet und 10 jahre insgesamt zusammen . er is Italiener . Unsere ehe läuft gu. bekommen jetzt das zweite kind. Muß hinzu sagen er ist 16 jahre älter , wir selber habe kein problem damit . undsere freunde auch nich. Meine Familie hat anfangs blöde reagiert un dsich zurückgezogen ,bruder ,oma ect.kamen später wieder und meinten wohl ,es wird gut.es fing an ,das mein mann vor über ein jahr arbeitslos wurde ,wegen stellenabbau .(er ist staplerfahrer und komissionierer.Ich habe wegen meiner zweijährigen tochter teilzeitgearbeitet.Vor zwei monaten hat er eine neue stelle angefangen .es klappt gut .Habe hinterm rücken munkeln hören ,das ,es besser für mich wäre einem anderen mann zu nehmen von meiner oma.hat sie zu mein bruder und vater gesagt . inen arzt oder rechtsanwalt. Mei bruder ist maler und hat als freundin eine lehrerin .(hizugesagt ).er ist intrennung von seiner ersten frau .
als sie ihn vor die tür gesetzt hat ,hat er bei mir gewohnt ,und wenn er finanziell knapp war haben wir ihm etwas geholfen . und jetzt stellt er sich auf die andere seite ,weil er von oma immer was zugesteckt bekommt. und mir wird nachgesagt ,das ich wegen geld den kontakt abgebrochen habe . und meine ioma meinte ,man hätte die zweite ss abbrechen müssen.jetzt machen sie mir druck ,warum ich nicht zu meiner oma fahre ,sie wäre ja alt und weis nicht was siue redet.!!! bin altenpflegerin von beruf ,aber asowas habe ich noch nié vo bewohnern gehört .und meine oma kommt nicht aus einer ärzte familie sondern hat fabrik arbeit gemacht .ist ja egal . aber habe ziemlich viel aufregung und stress gehabt.und als mein mann arbeitslos war ,klar war es mit dem geld knapp, und wir haben nie geld gefordert odergewolt . nur erwähnt vorsichtig das wir etwas probleme haben ,kam heizkosten 650,00 euro autoreperatur und noch was . naja haben es bald bewältigt.mein bruder braucht nur afangen zu heulen und bekommt direkt alles bezahlt , und bei mir heißt es ,ja geh mehr arbeiten und guck wo du bleibst .aber wollen alles über uns wissen ,und sind jetzt wütend das sie nichts erfahren. und auf einmal komen sie damit das sie ein problem mit unserem altersunterschioed haben .ist doch nur ne ausrede.!!meine schwiegerfamilie ist total lieb ,aber leider weit weg in italien ,sie haben sich über die kinder gefreut.
habtihr so was ähnliches erlebbt ? was meint ihr dazu??

lg kianna+#baby adriana 2 jahre+#ei 32 ssw.

Beitrag von julianstantchen 19.08.07 - 10:27 Uhr

Hallo!

Sowas kommt oft vor. Die Familie wünscht sich für ihr Kind "was besseres".
Kenne ich von vielen anderen.

Ich denke hier ist es an dir ihnen zu sagen, dass dir ihre Gedanken egal sind, du den Mann liebst und sie ihn entweder akzeptieren sollen oder daran zerbrechen, ganz einfach. Was soll denn der Mist, denkt keiner von denen an die zwei Kinder.

Die Scheidungsrate ist so groß und wenn sich mal zwei gut verstehen, funkt die Familie dazwischen. So was hohles aber auch.

Ich würde die Karten offen legen. Entweder sie akzeptieren euch so wie ihr seid - mit Altersunterschied, arbeitslos oder nicht - oder sie mögen euch in Ruhe lassen und du ziehst dich einfach zurück.

LG

Beitrag von kianna 19.08.07 - 10:35 Uhr

hallo!

ja habe schon gesagt ,sie müssen es akzeptieren wie es ist ,zurückgezogen habe ich mich auch , nur damit haben die auch ein problem weil es nicht nach der nase läüft.!!!
und was sie auch nicht vetragen können das man ihnen die meihnung sagt und deren meihnung soll man akzeptieren ,egal wie sie ist.
lg
kianna.

Beitrag von julianstantchen 19.08.07 - 10:43 Uhr

Das glaube ich dir sofort.

Geh am besten gar nicht drauf ein.

Du hast die Meinung gesagt, die Optionen eröffnet. Entweder es passt ihnen jetzt und sie normalisieren sich oder sie können lästern, bringt ihnen aber auch nichts.

Je "ruhiger" du dich verhältst und nicht darauf eingehst - dein Standpunkt steht ja schon, du musst dich ja nicht für sie wiederholen, schließlich sind sie ja sooooo "klug" - umso mehr werden sie sich ärgern und werden feststellen müssen, dass sie nichts ausrichten können.
Nur nicht drauf eingehen.

Beitrag von gaku 19.08.07 - 12:28 Uhr

Hallo,
ich bin auch Altenpflegerin und mein Vater fragte mich mal, warum ich so gut mit alten Leuten umgehen kann, aber nicht mit meiner Oma. Ganz einfach: Die alten Leutchen für die ich arbeite beleidigen mich nicht persönlich. Meine Oma schon.
Meine Oma wird immer schrecklicher. Sie wohnt 500km weit weg und wir sind bloß 1-2x im Jahr dort zum "Kinderzeigen". Einmal hat sie mich an der Tür mit "Du siehst beschissen und wie ausgekotzt aus. Deine Haarfarbe ist auch blöd." empfangen. Ich war geschockt und bin es heut noch. Einmal hatte ich ihr einen Brief geschrieben und alles erwähnt, was mich verletzt hat. Es kam nie eine Antwort, Monate später hab ich erfahren, daß sie ihn zerrissen hat und ins Klo geworfen.
Inzwischen kann ich aber ganz gut kontern, wenn sie mir doof kommt. Das konnte ich früher nicht.
Wie gesagt, wir sind bloß noch zum "Kinderzeigen" dort.


Gruß Mary