Dringende Frage zu Nachmieter...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von missmind 19.08.07 - 10:20 Uhr

hallo zusammen,

also: ich habe meine Wohnung fristgerecht zum 31.10.07 gekündigt, da ich ein baby erwarte und die wohnung zu klein wird. mein vermieter hat mir auf die kündigung hin einen brief geschrieben, dass ich mich bitte selbst um einen nachmieter kümmern soll. das habe ich getan indem ich inseriert habe. wenn ich meinem vermieter jetzt einige nachmieter vorschlage und er z.b. aus boshaftigkeit alle ablehnen sollte, bin ich dann trotzdem verpflichtet, weiterhin miete zu zahlen?

vielleicht kennt sich jemand aus.

Danke und LG
missmind

Beitrag von pupsy 19.08.07 - 10:32 Uhr

Hallo,

also, wenn du fristgerecht gekündigt hast, brauchst du keinen Nachmieter suchen. Ist aber einfacher für den Vermieter. Dann brauch er es nicht. Wenn du vorzeitig aus dem Mietvertrag raus willst, dann musst du einen suchen. Oder du zahlst bis zum Ablauf der Frist weiterhin Miete.

Ich glaub, du musst dem Vermieter auch nur 3 Nachmieter vorschlagen, ansonsten ist es das Problem deines Vermieters und du musst nicht mehr zahlen.

So war das bei uns.

LG
Nicole

Beitrag von missmind 19.08.07 - 10:35 Uhr

Ja ich möchte am liebsten sofort aus dem Vertrag raus, da ich mit minem Freund zusammenziehe. könnte auch sofort ausziehen da ich schon bei ihm wohne.

Beitrag von pupsy 19.08.07 - 10:42 Uhr

Dann brauchst du mindestens 3 Nachmieter die in Frage kämen. Sollte dein Vermieter diese ablehnen, musst du nicht mehr zahlen.

Beitrag von kaptainkaracho 19.08.07 - 10:48 Uhr

HuHu

Sorry aber das ist absoluter Blödsinn!

Man kann (kann muss aber nicht!) dem Vermieter Nachmieter vortsellen die schon eher in die Wohnung gehen würden als man selbst raus muss.
Man kann z.B. 100 Interessenten als Nachmieter dem Vermieter nennen, er ist nicht verpflichtet einen davon zu nehmen, geschweige ist man als Nochmieter damit eher aus der Wohnung

Daher ist es mit den 3 Nachmietern absoluter Blödsinn, sorry aber leider realität

LG Alexa

Beitrag von goldtaube 19.08.07 - 11:31 Uhr

Da stimme ich dir voll und ganz zu.

Leider glauben immer noch viele an das Märchen mit den 3 Nachmietern.

Hier nochmal ein Link dazu:
http://www.anwaltshotline.org/rechtlexikon/mietrecht-nachmieter/index.htm

Beitrag von pupsy 20.08.07 - 08:02 Uhr

Hallo Alexa,

damals war das bei mir so. Und ich konnte eher aus dem Mietvertrag raus. Sonst hätte ich das sicherlich nicht geschrieben.

LG
Nicole

Beitrag von kaptainkaracho 20.08.07 - 08:35 Uhr

Hallo Nicole

Dann hattest Du anscheinend Glück und einen tollen Nachmiter gefunden mit dem der Vermieter einverstanden war (wir hatten auch solch ein Glück damals gehabt)
Dennoch ist kein Vermieter dazu verpflichtet

LG Alexa

Beitrag von klau_die 20.08.07 - 09:29 Uhr

Ja, dann war das großes Glück und Kulanz seitens Deines Vermieters.

Rechtlich sieht das ganz anders aus!

Beitrag von pupsy 20.08.07 - 10:15 Uhr

Sorry,

mir wurde das anders erzählt!

Aber vielleicht hätte ich wirklich nichts sagen sollen.

Beitrag von klau_die 20.08.07 - 13:01 Uhr

Schon klar, dass Du es nur gut gemeint hast. Wenn solche Tipps nur im Brustton der Überzeugung geäußert werden, kann das böse in die Hose gehen!

LG

Andrea

Beitrag von schwalliwalli 19.08.07 - 11:37 Uhr

völliger schwachsinn! wo kommen bloss solche ammenmärchen her! erst mal schlau machen und dann einen rat geben ....aber keinen mit dem der fragesteller absolut ins offene messer läuft!

Beitrag von pupsy 20.08.07 - 08:06 Uhr

Bei mir war das damals so, deshalb konnte ich vorher aus meinem Mietvertrag. Ich wollte bestimmt keinen absichtlich ins Messer rennen lassen.

Beitrag von glu 19.08.07 - 15:37 Uhr

es gibt da so ein paar bücher über die gänigsten rechtsirrtümer, sehr interessant... ;-)

aber die meisten vermieter lassen sich darauf ein, wenn man einen nachmieter sucht, einen früher aus der wohnung zu lassen, müssen sie aber nicht!

lg glu

Beitrag von klau_die 19.08.07 - 17:47 Uhr

Das ist vollkommener Quatsch!
Der Vermieter muß keinen Nachmieter akzeptieren, das wäre reine Kulanz!

Beitrag von wasteline 19.08.07 - 21:18 Uhr

Bitte, bitte verbreite diesen Schwachsinn nicht weiter. Wenn Du keine Ahnung hast, dann besser gar nichts sagen.

Beitrag von bambolina 19.08.07 - 22:09 Uhr

Sorry, ich habe (wenn auch selten) auch schon Unwahrheiten verbreitet, weil ich es nicht besser wußte, bzw. der Überzeugung war - es stimmt...

>>>Wenn Du keine Ahnung hast, dann besser gar nichts sagen.<<<

Eben deshalb finde ich deinen Satz absolut daneben, zumal Pupsy ja schon anderen aufgeklärt wurde.

Beitrag von klau_die 19.08.07 - 17:50 Uhr

Dann frag Deinen Vermieter ganz lieb und nett, ob er Dir soweit entgegen kommt und laß es Dir schriftlich geben, sollte er sich kulanterweise darauf einlassen.

Ein Recht darauf hast Du nicht, Du kannst ihm noch so viele Nachmieter prästentieren und er kann sie ohne Angabe von Gründen ablehnen.

Gruß

Andrea

Beitrag von schwalliwalli 19.08.07 - 11:36 Uhr

die nachmeiter haben dich absolut nicht zu interessieren. das ist aufgabe des vermieters, denn eher kommst du trotzdem nicht aus dem vertrag!

also, dem vermieter sagen das du keinen findest....am besten einen tag vor übernahme! er muss die kosten für inserate etc tragen!