Was hilft euch gegen die Übelkeit?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kuschelmauz83 19.08.07 - 11:08 Uhr

Guten Morgen Mädels,

inzwischen hab ich schon alles mögliche versucht, Sea-Bänder, immer bißchen essen, ibogerast ode wie das zeug heißt, nix hilft.

Seit Freitag kann ich überhaupt nix mehr essen aber kotzen kann ich ständig, wenn nicht ist mir die ganze Zeit nur schlecht.

Morgen früh will euch gleich zum Arzt, mal sehen was der empfehlen kann.

Ging / geht es einigen von euch auch so?

Was hat der Arzt euch empfohlen ?

Bitte helft mir, bin für J E D E N Tipp dankbar.

Danke #klee Anni

Beitrag von reni0707 19.08.07 - 11:16 Uhr

Hallo,

ich kann dir da nicht so sehr helfen...mir ist momentan noch nicht so extrem schlecht...versuch auch wenn es schwer fällt dich viel zu bewegen, viel frische Lust und trink was mit Kohlensäure...da hilft mir jedenfalls...
Lg Reni0707 + #baby 5+4

Beitrag von kuschelmauz83 19.08.07 - 11:20 Uhr

huhu, das hab ich schon mit Medium Wasser probiert, aber selbst das kann ich kaum bei mir behalten #heul
Hoffe es kommen noch ein paar weitere Tipps... drücke dir daumen das du weiter verschont bleibst!

Gruß Anni + Krümel 7ssw

Beitrag von annek1981 19.08.07 - 11:18 Uhr

Hallo Anni,

musst denn auch brechen? Mir ging es bis zum 6. Monat schlecht mit Erbrechen und mir hat nur Vomex geholfen (erst als Infusionen beim Arzt, dann als Zäpfchen/Tabletten)!

LG Anne + Tim (2 1/2 Jahre) + Lotte (ET-6)

Beitrag von kuschelmauz83 19.08.07 - 11:21 Uhr

brechen muß ich leider auch, selbst wenn ich nur wasser trinke #heul ! was ist denn Vomex?

Beitrag von annek1981 19.08.07 - 11:23 Uhr

So ging es mir auch, egal was ich gegessen oder getrunken hab - alles kam wieder raus :-[. Vomex ist extra gegen Übelkeit und Erbrechen und es war das einzige was mir geholfen hat. Diese ganzen Hausmittelchen haben nix gebracht. Hab es in beiden SS genommen. Würde Deinen Arzt morgen unbedingt danach fragen!!

LG Anne

Beitrag von kuschelmauz83 19.08.07 - 11:26 Uhr

Super danke danke danke da werd ich sie gleich drauf ansprechen! Hoffentlich hilft mir das! schließlich muß ich ja arbeiten und da weiß es noch keiner ....

LG Anni #herzlich

Beitrag von annek1981 19.08.07 - 11:29 Uhr

Genau, das war auch mein Problem - ich war 3 Wochen krankgeschrieben, weil ich tägl. Infusionen mit Vomex bekommen habe (weil die Zäpfchen und Tabletten da auch nicht drin geblieben sind) - danach ging`s dann mit den Zäpfchen und Tabletten und ich hab mich auf Arbeit geschleppt. Drücke Dir die Daumen, dass es Dir hilft und Du nicht so lange damit kämpfen musst!

LG Anne

Beitrag von johanneskraut 19.08.07 - 11:28 Uhr

Vomex ist ein spezielles Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen. Gibt es als Tbl., Sirup oder Zäpfchen;-).
Nebenwirkung: Schwindel, Benommenheit, Müdigkeit ->also Autofahren ist da dann nicht so toll.
Ich kann Dir leider keine Tipps geben, weil ich nicht brechen mußte, aber wenn Du wirklich gar nix drinbehalten kannst, dann würde ich zum Arzt gehen (heute eher ins KH), da Du schnell "austrocknest" und die Dir dann zumindest Infusionen geben können.
Alles Gute #klee#klee #klee

Beitrag von kuschelmauz83 19.08.07 - 11:31 Uhr

so fies es klingt - aber da muß ich wohl die zäpfchen nehmen um auf nummer sicher zu gehen! #schock
werde es jetzt mal wieder mit nem Tee versuchen ....

LG Anni #herzlich

Beitrag von nanni_81 19.08.07 - 21:58 Uhr

Du musst unbedingt die Zäpfchen nehmen, da die Inhaltsstoffe bei den Tabletten und dem Sirup dem Fötus schädigen können und nur von den Zäpfchen nichts auf das Baby übergeht.

Hat mein FA mir damals gesagt. Hab in meiner ersten SS auch ständig gebrochen, nix behalten können, nicht mal Wasser.

Hat mir am Anfang nur mäßig geholfen. Mir war nach wie vor schlecht aber ich habe das Essen (bis auf Hühnchen und Nüsse) immer drin behalten können.

In dieser SS ist mir ständig schlecht aber brechen musste ich erst einmal. Ich glaube ich teste mal den Tee ob der die Übelkeit nimmt.

Eine schöne Schwangerschaft wünsch ich noch.

LG Nanni

Beitrag von gnelfchen 19.08.07 - 11:31 Uhr

Hallo du Arme,
kann dir nachempfinden wie es dir geht...zum Glück ist meine Übelkeit jetzt 10 Wochen vorbei, und falls dich das tröstet - ich habs zum Großteil schon wieder vergessen, wie hundeelend es mir ging. ;-)

Was mir ein kleines bisschen geholfen hat war:
Haferflocken kauen
so ein komischer Bananen-Apfel-Nektar
Gingerale (zeitweise)
eine Mischung aus Fencheltee, Schwarzem Tee, Zitronensaft und Traubenzucker
Wassereis (das blieb ganz brav immer drin) oder ganz weiches Cremeeis
Zitronenduft
eine Wärmflasche in Magengegend

RICHTIG geholfen hat allerdings nur Akupunktur, die dafür umso besser. :)

Vomex hat bei mir leider gar nix gebracht, aber ich drück dir die Daumen, dass irgendein Mittelchen dich bald von der Übelkeit erlöst!

Liebe Grüße,
Melli #sonne

Beitrag von gnelfchen 19.08.07 - 11:33 Uhr

Oh, und Infusionen bei meiner Frauenärztin - die waren nicht nur wichtig, um ein wenig Flüssigkeit zu bekommen, danach gings mir auch immer wenigstens ein paar Stunden besser. :-)