Umfrage: Wie verhütet ihr?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anro 19.08.07 - 12:12 Uhr

Hallo...

ihr seit ja alle mehr oder weniger in der selben Situation wie ich: Wie verhütet ihr denn nun nach der Geburt?

V.a. wie verhüten die , die ca. 10 Monate stillen werden.

Nach der 1.Geburt vor 2 Jahren haben wir nur sporadisch mit Gummi verhütet, da klar war, wir wollen bald noch ein Kind.

Das haben wir nun!

In der nächsten Zeit habe ich aber nicht vor, noch ein #baby zu bekommen.

Was gibts denn noch an sicheren Sachen außer die Pille. Die möchte ich nämlich nicht unbedingt nehmen.

Und auf Gummis habe ich auf lange Sicht auch keine Lust.

LG Anro mit zwei Jungs (2 Jahre + 6 Wochen altes #baby

Beitrag von amitola 19.08.07 - 12:15 Uhr

Also ich lass mir die Spirale einlegen....dann ist man erstmal 3 Jahre vom Stress befreit. Alle die ich kenne, die eine Spirale haben sind suuuper zufrieden und bis jetzt ist auch noch keine schwanger geworden

Beitrag von boehsemama 19.08.07 - 12:23 Uhr

Ich hab mir ein Implanon setzten lassen und hab jetzt die nächsten drei jahr meine ruhe!


Lg Jessy + #baby daniel

Beitrag von dienettis 19.08.07 - 12:23 Uhr

Hallo!

Ich wollte eigentlich nicht wieder die Pille nehmen; vor allem nicht während dem Stillen. Aber meine FÄin hat mir gesagt, dass die Cerazette nicht schädlich für das Baby ist. Weil ich einen KS hatte wollte ich schon auf Nr.-Sicher gehen und nehme jetzt seit knapp 3 Wochen die Pille. Im März nächsten Jahres (dann ist Nick 1 Jahr alt) schau ich dann mal, wie ich weiter verhüte. Die Spirale will ich eigentlich nicht und die Pille auf Dauer halt auch nicht... Mal sehen!

VG
DieNettis

www.dienettis.de.tl/

Beitrag von twokid83 19.08.07 - 12:33 Uhr

Hi Anro,

beim 1ten Sohn hab ich 11 Monate noch gestillt und ab den 3ten Monat eine Stillpille genommen, die hab ich komplett gar nicht vertragen und mir ging es nach dem Abstillen noch schlechter. Beim 2ten Sohn haben wir deswegen beschlossen keine Verhütung hormonell gesehen zu nehmen. Hab 7 Monate stillen können (dann wurde ich krank und es ging nicht mehr) und vor 3 Monaten bekam ich eine normale Pille (wegen Myom konnte ich vorher nichts nehmen)

Lg Jule

Beitrag von mysz 19.08.07 - 12:34 Uhr

Hallo!

Das ist immer ein schwieriges Thema, finde ich... Haben uns ja auch so unsere Gedanken darüber gemacht und haben dabei folgendes abgewogen:

Pille -> nein, denn die Hormone bringen den Körper total durcheinander und außerdem hab ich schon früher schlecht auf künstliche Hormone reagiert (also auch Implanon usw. ist nicht wirklich gut für mich)

Spirale -> nein, denn die verhindert eigentlich nicht, dass man schwanger wird, sondern, dass sich das bereits befruchtete Ei nicht mehr in der Gebärmutter einnisten kann (wenn ich also der Meinung bin, dass ein Baby quasi schon anfängt zu bestehen, wenn die Eizelle und das Spermium verschmolzen sind, treib ich ja quasi ab und ich bin halt schon dagegen, aber ich vermute, dass das absolute Ansichtssache ist)

Persona -> zuerst nein, weil ich gestillt habe, also während dessen halt doch das Kondom und jetzt, drei Monate nach dem Abstillen ist das das tollste Verhütungsmittel überhaupt!

Aber letzten Endes musst du dir ja selbst überlegen was dir am bequemsten, angenehmsten und sichersten ist! Evtl. google mal und informiere dich genau über die verschiedenen Möglichkeiten! Es gibt ja sooo viele...

Liebe Grüße
Dominique mit #baby Angélique (7 1/2 Monate alt), die auch erst 2009 ein Geschwisterchen bekommen soll! #freu

Beitrag von anro 19.08.07 - 15:17 Uhr

Hallo...

deine Meinung mit der Spirale höre ich heute zum ersten Mal. An sowas habe ich echt noch nie gedacht. Aber irgendwie hast du da recht. Da wird es mit schon echt anderes bei dem Gedanken!

Wie funktionier das denn mit Persona genau? Ist es denn genauso "idiotensicher" wie mit der Pille.

LG Anro

Beitrag von mysz 19.08.07 - 15:29 Uhr

Hallo!

Persona ist bei richtiger Handhabung recht sicher (laut Hersteller ca. 94%). Klar sollte man bei allen natürlichen Verhütungsmethoden, sowie der natürlichen Familienplanung wie es auch heißt, schon noch offen für eine Schwangerschaft sein, aber das sollte man denke ich sowieso bleiben, wenn man sich nicht sterilisieren lässt! Keine der Verhütungsmethoden ist ja zu 100% sicher!

Auf dieser Seite kannst du alles über Persona nachlesen: http://www.persona.info/de/index.cfm


Hier noch kurz für wen sich Persona eignet usw.:

Bevor Sie mit der Anwendung von PERSONA beginnen, prüfen Sie bitte,
ob PERSONA die richtige Verhütungsmethode für Sie ist.

PERSONA ist für Frauen attraktiv, die...
- mit ihrer jetzigen Verhütungsmethode nicht zufrieden sind
- den zeitlichen Abstand zwischen zwei Schwangerschaften bestimmen wollen

PERSONA ist für Frauen attraktiv, die eine Verhütungsmethode suchen, die ...
- einfach in der Anwendung ist
- natürlich ist, da weder Nebenwirkungen noch Gesundheitsrisiken bestehen
- individuell ist, denn PERSONA stellt sich auf jede Anwenderin ein und bietet
damit bessere Kenntnisse über den eigenen Zyklus
- harmonisch und zeitgemäß ist, da sie mit dem weiblichen Körper zusammenarbeitet
und eine Zuverlässigkeit von 94% bietet.

Sie dürfen PERSONA NICHT verwenden, wenn...
- Ihre Zyklen kürzer als 23 Tage oder länger als 35 Tage sind
- Sie Wechseljahrsymptome haben
- Sie stillen
- Sie die Pille oder fruchtbarkeitsfördernde Arzneimittel nehmen oder sich
einer anderen Hormonbehandlung unterziehen
- Sie sich einer Hormonbehandlung unterziehen, zum Beispiel hormonelle
Verhütungsmittel, einschließlich Pille, fruchtbarkeitsfördernde Arzneimittel,
Hormontherapie in den Wechseljahren

- Ihre Leber- oder Nierenfunktion beeinträchtigt ist oder Sie an einer bestimmten
Erkrankung der Eierstöcke, dem polyzystisches Ovarialsyndrom, leiden.

- Sie Antibiotika einnehmen, die Tetrazykline als wirksame Bestandteile enthalten.
Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ein Arzneimittel, das Sie einnehmen, Tetrazykline
enthält, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

- Sie eine Schwangerschaft absolut nicht akzeptieren könnten. Siehe Zuverlässigkeit.

Sie müssen mit der Anwendung von PERSONA warten, wenn...
- Sie bisher eine hormonelle Verhütungsmethode angewendet haben, z. B. Pille,
hormonhaltiges Intrauterinsystem, Hormonimplantat, 3-Monatsspritze, die Pille danach.
- Sie sich einer anderen Behandlung, die Ihren Zyklus beeinflusst, unterzogen haben.
- Sie vor kurzem schwanger waren (auch wenn die Schwangerschaft nicht ausgetragen wurde)
- Sie stillen oder vor kurzem abgestillt haben.

In all diesen Fällen warten Sie bitte ab, bis sich Ihr Zyklus normalisiert hat.
Das heißt, Sie müssen mindestens zwei natürliche, aufeinanderfolgende Zyklen
von 23 bis 35 Tagen gehabt haben, bevor Sie mit der Anwendung von PERSONA
beginnen können.

Bitte beachten Sie: PERSONA bietet, wie auch die Pille, keinen Schutz vor sexuell
übertragbaren Infektionen und empfiehlt sich daher eher bei einer dauerhaften Beziehung.


Und hier noch zur Zuverlässigkeit:

Keine Verhütungsmethode kann einen 100-prozentigen Schutz vor einer
Schwangerschaft bieten.

PERSONA ist 94% zuverlässig, wenn es anleitungsgemäß und als einzige
Verhütungsmethode angewendet wird. Das bedeutet, dass von 100 Frauen,
die PERSONA ein Jahr lang anwenden, 6 schwanger werden können, weil PERSONA
die fruchtbare Phase nicht richtig identifiziert hat.

Die Zuverlässigkeit von PERSONA beruht darauf, dass Sie an allen `roten` Tagen
auf Geschlechtsverkehr verzichten.

Das Risiko einer Schwangerschaft ist erheblich höher, wenn Sie an einem `roten`
Tag Geschlechtsverkehr haben, auch wenn Sie eine alternative Verhütungsmethode,
z. B. ein Kondom, verwenden.

Die Zuverlässigkeit von PERSONA gilt ab dem ersten Tag der Anwendung. In den ersten Monaten
macht sich PERSONA mit Ihrem individuellen Monatszyklus vertraut und zeigt typischerweise
10 bis 15 "rote Tage" an, es können aber auch bis zu 22 sein. Nach den ersten Zyklen werden
es nur durchschnittlich 6 bis 12 "rote Tage" pro Zyklus sein.


Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiter helfen und vielleicht ist es ja was für dich! Kannst mir gerne schreiben, wenn du noch Fragen hast! Ach ja, und falls du dich dafür entscheidest, würd ich bei einer der zahlreichen Versandapotheken bestellen, denn die sind zum Teil um einiges günstiger als die vor Ort!

Liebe Grüße
Dominique

Beitrag von anro 19.08.07 - 21:28 Uhr

Danke für deine ausführliche Beschreibung.

Was kostet denn so ein Persona?

Und was macht ihr an "roten Tagen". Verzichtet ihr da auf #sex ?

Wie lange nimmst du denn schon den Persona?

LG Anne

Beitrag von mysz 19.08.07 - 21:37 Uhr

Ich bin jetzt im 2. Monat mit Persona. Ich habs aber vor der #schwangerschaft auch benutzt und da aber auch nicht um #schwanger zu werden, sondern meinen Zyklus kennen zu lernen um natürlich verhüten zu können!

Auf der Internetseite, die ich dir genannt habe, steht was es ungefähr kostet und eine komplette Anleitung mit allem Drum und Dran! Aber so ein "Starterpaket" liegt glaub ich bei um die 100€.

Naja, an den roten Tagen, haben wir entweder tatsächlich keinen #sex oder aber mit Kondom zusätzlich! Das ist dann definitiv sicherer bzw. da greift ja die "Sicherheitsberechnung" des Kondoms wieder!

Wenn du noch was brauchst, meld dich einfach!

Liebe Grüße
Dominique

Beitrag von sonnenscheinbarby1 19.08.07 - 13:28 Uhr

Da ich meinen Kleinen nicht stillen durfte, kam bei mir sehr schnell die Frage nach der Verhütung.
Zuerst nahm ich drei Monate die Pille, was ich aber leider oft vergessen hatte. Nun nehme ich seit zwei Wochen das Pflaster, da brauche ich nur einmal in der Woche dran denken.
Bin mit dem Pflaster bis jetzt auch sehr zufrieden.

Beitrag von manfred1981 19.08.07 - 14:14 Uhr

Ich habe mir 8 Wochen nach der Entbindung ein Implanon unter die Oberarmhaut schieben lassen. Hält etwa 3 Jahre. Wir wollen auch so schnell kein 2. Kind.

LG, Nora

Beitrag von popmaus 19.08.07 - 17:26 Uhr

Ich habe mir die Hormonspirale legen lassen und im Moment seit 1 Woche meine Tage.
Bin mal gespannt wann sich mein Hormonhaushalt wieder normalisiert.
Da ich bis vor kurzem noch teils gestillt habe dauert das wohl noch seine Zeit.
Gut finde ich das ich nicht jeden Tag an die Pille denken muss und das die Blutung total schwach ist.

Liebe Grüsse
Carmen und #baby Chantal * 27.02.07

Beitrag von yozgat 19.08.07 - 19:49 Uhr

Ich nehme die Pille....

Lg
Fatma