Einladungen verschicken zu früh?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von ankis 19.08.07 - 12:40 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir heiraten am 20. November standesamtlich und wollen anschließend mit unseren Eltern, Geschwistern, Paten, meiner Oma, Trauzeugen und zwei Freundinnen essen.

Die meisten wissen über den Termin eigentlich schon bescheid.
Trotzdem möchte ich gerne eine offizielle Einladung basteln
(das Material dafür habe ich auch schon gekauft).

Meine Mutter meint nun, dass es zu früh ist, wenn ich die Einladungen so ab Mitte September (ca. ab dem 10.)
verschicke und verteile.

Meint ihr das auch?
Ich finde für eine Hochzeit kann man die Einladungen ruhig schon ein paar Wochen früher raus schicken - gerade weil unser Tag ein Dienstag ist und ja der ein oder andere vielleicht noch Urlaub nehmen muss.

LG Ann-Kathrin

Beitrag von johanneskraut 19.08.07 - 12:58 Uhr

Wir haben unsere Einladungen 6 Monate vorher verschickt, aber wir hatten auch einen "Sommertermin" in der Ferienzeit, da fand ich es wichtig, wenn die Leute planen können.
Ich denke, es kann nie zu früh sein...
Viel Spaß!!!

Beitrag von sugarbee1984 19.08.07 - 13:55 Uhr

Hallo!!!

Ich finde das nicht zu früh!

Viele müssen ja auch ihren Dienst danach einrichten und sich das alles noch regeln.

So können die es dann anmelden...gerade wenn es in der Woche ist ist da wichtig!:-D

Und es gibt immer welche die sich nicht vorher melden ob se kommen oder nicht.... egal wie weit vorher du schickst.....

Terminverschlamper gibt es immer.... Ob nun Kurzfristig oder Langfristig... wirst eh beim einen oder anderen nachfragen müssen ob er nu kommt oder nicht.

Zumindest kann dann keiner Absagen mit der Ausrede: War so kurzfristig, konnte das mit der Arbeit nicht mehr regeln....;-)

Lieben Gruß, Suggi#liebdrueck

Beitrag von sternentage 19.08.07 - 15:21 Uhr

Hallo,

also ich finde 2 Monate vorher nicht zu früh, eher im Gegenteil!
Zur Hochzeit sollten ja auch möglichst alle, die ein geladen sind kommen. Ist ja nicht ne kleine Geburtstagsparty, wo man sagt: ok, wer keine Zeit hat, kommt halt dieses Jahr nicht.
Ich würde die Einladungen basteln und dann auch verteilen. So kann auch keiner sagen, es wär zu spät gewesen, um Urlaub zu beantragen.

LG,Kristina

Beitrag von muffin357 19.08.07 - 19:16 Uhr

also ich habe die erfahrung gemacht, dass allzu früh verschickte einladungen nicht mehr beachtet werden oder der inhalt und orte und zeiten einfach vergessen werden .... allzufrüh würd ich sie nicht verschicken, vor allen dingen, wenn alle schon über den Termin bescheid wissen -- da halte ich dann zwei monate vorher für ausreichend

lg
tanja

Beitrag von mila1604 20.08.07 - 13:35 Uhr

Wir haben am letzten Wochenende gerade die Einladung zur Hochzeit von freunden bekommen, die heiraten am 29.12 ..... also los !!

Viel Spaß bei den Vorbereitungen !

LG Mila