Beim 2ten die Sorge noch schlimmer

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luluschaf 19.08.07 - 12:46 Uhr

Hallo,
ich habe das Gefühl, dass die Sorge das was schief geht in der schwangerschaft, noch schlimmer ist wie bei unserem ersten Sohn. Bin jetzt 5+3 und werde fast verrückt vor Angst, dass ich den Wurm wieder hergeben muß. Mir ist jeden morgen übel und meine Brustwarzen tun richtig weh. Doch eigentlich ein Zeichen von einer intakten schwangerschaft, oder? Wie geht es euch denn in eurer Schwangerschaft mit diesem Gefühl. Macht ihr irgendetwas dagegen oder einfach nur abwarten?
Wann hab ihr es eurem Arbeitgeber gesagt. morgen habe ich wieder meinen ersten Arbeitstag nach 3 Wochen Urlaub.
Danke für eure Antworten
#klee Luluschaf mit Jan 21 Monate und #ei 5+3

Beitrag von johanneskraut 19.08.07 - 12:48 Uhr

Ich hab mal gelesen, daß Übelkeit ein gutes Zeichen ist und die Schwangerschaft absolut intakt ist...............................

Beitrag von mamas_sternchen06 19.08.07 - 12:55 Uhr

Mir gings und gehts ehrlich gesagt in dieser SS genauso wie Dir.
Ich hatte von Anfang an Angst, dass Baby zu verlieren und auch jetzt hab ich noch Angst, dass die Versorgung (Plazenta 2. Grades verkalkt) nicht mehr optimal gegeben ist ...

Bei der 1. SS hab ich mir so Gedanken überhaupt nicht gemacht. Da hab ich alles auf mich zu kommen lassen und es gab überhaupt keine Probleme. Von Anfang an bis heute nicht!

Mein FA sagte mir am Anfang der 2. SS, dass die Ängstlichkeit beim 2. Mal häufig vorkommt. Weil man da dann erst mal auf dumme Gedanken kommt und sich fragt, ob das normal war, dass beim 1. Mal alles gut gegangen ist...
Sorgen wird man sich immer machen, auch wenn die Babys auf der Welt sind und danach, aber es lässt wieder etwas nach mit den Wochen der SS!

Alles Gute und LG,
sarah mit leah 18mon + max ET-3

Beitrag von dream22 19.08.07 - 12:55 Uhr

huhu,

ja das geht mir auch so. Vielleicht hab ich einfach zu viel gelesen (im Frühes Ende Forum). Vor allem mir war zwar letzte Woche richtig schlecht. Aber im Moment geht es mir (bis auf die blöde Sommergrippe) richtig gut und schon mach ich mir wieder so blöde Gedanken#augen. Hab bei meiner Tochter fast jeden Tag gek.... morgends.
Naja ich drücke uns die Daumen das alles gut geht#pro.

LG

Simone und Alessia (*17.03.2006)+#ei(9.SSW)

Beitrag von schafli 19.08.07 - 13:17 Uhr

HI

also mir hat mal ein Arzt gesagt wenn einem Übel ist ihn der schwangerschaft dann sitzt das kleine würmchen so richtig fest und will auch bleiben es sei ein gutes zeichen..


Lieben gruß Schafli