Mal wieder eine Frage zu Clomifen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lotti1978 19.08.07 - 12:47 Uhr

Hallo,
ich habe mal eine Frage an alle Clomi-Expertinnen:
Verändert bzw. normalisiert sich die Zykluslänge durch die Einnahme von Clomifen.
Ich hatte bisher immer Zyklen zwischen 32 und 46 Tagen und frage mich, ob durch die Einnahme von Clomi vom 5. - 9. ZT und eine Choragonspritze am 16. ZT, mein Zyklus jetzt eine "normale" Länge bekommen wird.

Wünsche Euch allen einen schönen und sonnigen Sonntag. Gruß, Lotti

Beitrag von malkin 19.08.07 - 12:50 Uhr

wenn clomi wie erwünscht den ES angeregt hat und er durch die spritze ausgelöst wurde, also so am 17. ZT stattgefunden hat, solltest du deine Tage etwa am 32. ZT erwarten dürfen.

LG, M.

Beitrag von milly1407 19.08.07 - 12:55 Uhr

hmm kann ich gar nicht recht sagen, ich hatte in dem clomizyklus ganz normal wie immer auch.. wie es danach gewesen wäre kann ich leider nicht sagen, da ich direkt im ersten ss wurde.


LG Maren