Sehr kurze, schwache Mens, schlechte GMS?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ira_l 19.08.07 - 12:56 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich hatte im Mai eine FG mit AS (die 2. #schmoll). Ich war total froh, weil diesmal alles besser verheilt zu sein schien und ich schnell keine Beschwerden mehr hatte.

Früher hatte ich immer einen eher späten ES (ZT 16/17). Jetzt kommt er um ZT 12/13, was ich auch gut fand. Aber meine Mens ist viel kürzer und schwächer. Früher waren es ca. 5 Tage und die ersten richtig doll. Jetzt kam sie Do Nachmittag und am Samstag brauchte ich gerade mal einen halben ob (sorry!) Jetzt ist gar nichts mehr.

Ich hab schiss, dass meine GMS sich nicht richtig aufbaut. Kann ich mit so einer Mens überhaupt wieder schwanger werden? Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Ich werd wohl mal in der ZK-Mitte zum FA gehen, wenn mein AG mich bis dahin angemeldet hat bei der KK.

Bin echt etwas verzeifelt #heul. Ich möchte doch bald wieder schwanger sein und endlich ein #baby kriegen!!!

LG
und danke fürs lesen und ggf. antworten!
Ira

Beitrag von phissi 19.08.07 - 13:02 Uhr

meine letzte mens war auchnicht staerker, eher noch schwaecher und ich hab es diesmal trotzdem geschafft.. hoffe das alles gut geht... aber anscheinend scheint es zu funktionieren auch mit weniger mens

Beitrag von ira_l 19.08.07 - 13:05 Uhr

Hallo Phissi,

heißt das, du bist schwanger? #freu Herzlichen Glückwunsch!!!

Und #danke, du machst mir wirklich Mut!

Alles Gute!
Ira

PS: Vielleicht war sie aber auch so schwach bei dir, weils schon letzten Monat geklappt hat?

Beitrag von claudia.1970 19.08.07 - 13:04 Uhr

Hallo

Also eigentlich ist es nicht so wichtig wielange du deine Mens hast und auch nicht so schlimm wenn der ES nun früher ist.
Meiner ist auch immer am 12 ZT.

Hauptsache du hast einen ES dann ist die Vorraussetzung für eine SS schonmal gegeben und wichtig ist das die zweite ZH ( also nach ES ) 14 Tage beträgt.
Sollte die zweite ZH zu kurz sein könnte eine GKS vorliegen aber wie gesagt wenn das bei dir normal ist dann würde ich mir keine Sorgen machen nur weil der ES früher ist als sonst und deine Mens kürzer und schwächer.

LG
Claudia

Beitrag von ira_l 19.08.07 - 13:07 Uhr

Danke Claudia, ich hab nur schon öfter gehört, dass sich nach einer AS die GMS nicht mehr richtig aufbaut, weil zuviel entfernt wurde. Davor hab ich eben Angst.

LG Ira

Beitrag von claudia.1970 19.08.07 - 13:10 Uhr

Hallo

Das problem ist immer es kann alles passieren, muss aber nicht.
Ich hatte auch schon 2 FG mit AS, bei der ersten bin ich im 2 ÜZ wieder schwanger geworden bei der 2 FG hab ich dann 2 Jahre gewartet bevor ichs wieder versucht hab.

Aber laut FA gabs auch da keine Probleme nach der AS.
Zu deiner Sicherheit damit du dich wohler fühlst kannst du ja deinen FA mal fragen, aber ich würde einfach mal sagen, mach dich nicht verrückt.

Viel #klee beim SS werden
LG
Claudia

Beitrag von ira_l 19.08.07 - 13:15 Uhr

für deine liebe Antwort ein #blume! Mein Gefühl sagt mir eigentlich, dass alles bestens ist, aber ich hab eben schon soviele böse überraschungen erlebt und viel zu viel gelesen...

LG Ira#herzlich

Beitrag von fr.antje 19.08.07 - 13:13 Uhr

Hallo Ira!

Ich habe mir auch immer Sorgen gemacht. Hatte nur 2 Tage lang meine richtige Mens. Sie war auch sehr sehr schwach. Danach hatte ich noch 1-2 Tage SB. Haette eigentlich mit einem OB auskommen koennen.#gruebel

Mein Arzt meinte, dass es eigentlich sogar besser ist, wenn man wenig Blutung hat, als zu lange Blutungen. Wegen Blutarmut und so.

Nunja, ich bin jetzt in der 21.Woche schwanger. Geschadet hat es mir also nicht.;-)

LG
Katharina

Beitrag von ira_l 19.08.07 - 14:17 Uhr

Liebe Katharina,

vielen lieben Dank. Du machst mir echt hoffnung. Gefühlsmäßig mach ich mir auch keine Sorgen, aber der Kopf #augen...

Alles Gute für euch!
Ira#herzlich#klee

Beitrag von bine0072 19.08.07 - 13:31 Uhr

Hallo Ira,

mir ging es ähnlich:

- FG mit AS 05. April, 1. Zyklus "normal"
- 2. Zyklus Chaos pur! 53 Tage lang, Mens wurde eingeleitet, Blutungen 12 Tage mit bis zu 30 Tampons pro Tag :-(
- 3. Zyklus ES schon am 10. ZT #schock - Gesamtlänge 24 Tage! - vergleichsweise schwache Blutung
- 4. Zyklus ES an ZT 9 oder 10 #schock - SCHWANGER! #huepf

Ich denke schon, dass die Stärke der Blutung etwas mit der Dicke des abgestoßenen Endometriums zu tun hat - bin mir sogar verdammt sicher....dass das so ist!

Dennoch sollte eine Blutung von 3-4 Tagen ausreichend sein, denn die Spannweite der Endometriumdicke ist recht groß - für eine Einnsitung bedarf es mindestens 7mm - es können natürlich auch 14mm sein.....das Abbluten einer Schleimhaut von 7mm ist natürlich längst nicht so doll, wie das einer 14mm dicken Schliemhaut! Nichts desto Trotz sind 7mm ausreichend!

LG und viel Glück

Bine

PS: Ich habe super Erfahrungen mit Himberrblättertee in der 1. ZH gemacht! Das Zyklusmonitorin ergab, dass in den Zyklen, in denen ich den Tee trank, mein Endometrium durchschnittlich 2-3mm höher aufgebaut war - ich bin wirklich keine Kräuterhexe und habe mich im Grunde der Schulmedizin verschrieen, aber....es hat bei mir gewirkt! Der FA war auch verwundert!

Beitrag von ira_l 19.08.07 - 14:15 Uhr

Hey Bine,

ds freut mich ja so für dich und ich wünsche euch alles Gute!!!#klee

An den Tee hab ich auch schon gedacht. Na, dann werd ich mir mal ne Kanne kochen ;-) und hoffe das Beste. Werde wohl trotzdem auch mal zur FÄ gehen oder meinst du ich kann mir das sparen? Mein Gefühl sagt mir, es ist alles in Ordnung und es wird bald wieder klappen!

LG Ira#herzlich#klee