Um einen Mann kämpfen?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von schwerverliebt 19.08.07 - 12:59 Uhr

Lohnt es sich um einen Mann zu kämpfen, oder habt ihr schon einmal?

Beitrag von kommt drauf an 19.08.07 - 13:13 Uhr

Hallo,

wenn der Mann keinerlei Anstalten macht, dass er in Dich verliebt ist, Lohnt es sich NICHT!
Meistens zieht man die A..loch Karte!

#klee Viel Glück

LG

Beitrag von johanneskraut 19.08.07 - 13:28 Uhr

Das stimmt - leider!

Beitrag von freebird 19.08.07 - 14:24 Uhr

Tja, er sendet eindeutige Signale, leider ist er Beamter und die sind nicht sehr entschlussfreudig :-( Ich bin verrückt nach ihm, aber ich weiß nicht, ob ich ihn zu seinem Glück zwingen soll.

Beitrag von nick71 19.08.07 - 14:33 Uhr

"leider ist er Beamter und die sind nicht sehr entschlussfreudig..."

Geht's noch ein bisschen Allgemeiner? #augen

"(...)aber ich weiß nicht, ob ich ihn zu seinem Glück zwingen soll."

Wenn Du das schaffst, musst Du mir aber unbedingt das Patentrezept verraten ;-) Hey, damit kannst Du echt Kohle machen...das ist DIE Marktlücke schlechthin #freu

Beitrag von nick71 19.08.07 - 14:30 Uhr

Vielleicht gibst Du mal ein paar Infos zu Deiner Geschichte...ganz ohne kann man schlecht was dazu sagen.

Beitrag von benefizium 19.08.07 - 14:45 Uhr

Kommt auf den Mann an
Kommt auf die Situation an.

Ja, ich habe sogar schon mehr als ein Mal um einen Mann gekämpft und gewonnen. Es hat sich jedes Mal gelohnt und wenn es nur das Gefühl war, bekommen zu haben, was man begehrt. :-)

Beitrag von mamma0203 19.08.07 - 19:07 Uhr

yupp, wenns dein eigener ist.


LG

Beitrag von nicht der mühe wert 20.08.07 - 08:22 Uhr

Nein lohnt sich nicht, kein Kerl ist es Wert das man um ihn kämpft.

Ist der eine weg kommt halt der nächste.

Beitrag von errik 02.09.07 - 15:46 Uhr

Hm,

ich hab zwar nicht um 'nen Kerl gekämpft, aber um eine Frau.

War ein Fehler. Ich hab zwar "gewonnen", aber der Schmerz ist geblieben, das Vertrauen nie gekommen.

Vielleicht lag's daran, dass sie sich erst für mich entschieden hatte, als ich es abgeschlossen hatte (und sie es wohl gemerkt hat), vielleicht hat mich auch einfach die Realität eingeholt - und die Einsicht, dass es nicht funktionieren kann.

Ich würd's nicht wiederholen.

So long,
Errik

Beitrag von martin- 28.09.07 - 21:17 Uhr

dein "kampf" dauerte einen ganzen monat.

wenn du schon so feige bist und die tatsachen verdrehst, dann sei nicht auch noch so feige die wahrheit löschen zu lassen.